Back to top

Pflege (B.Sc.) - ab Wintersemester 2020/21

Das Studium befähigt zur eigenverantwortlichen professionellen Pflege von Menschen aller Altersstufen und zur wissenschaftlichen gestützten Weiterentwicklung der Pflegepraxis.

Wachsende Qualitätsanforderungen
Pflege- und Gesundheitsberufe gehören einer der am stärksten wachsenden Branchen in Deutschland an. Die besondere Herausforderung ist, mit beschränkten Ressourcen qualitativ hochwertige Leistungen zu erbringen und den Veränderungen in einem dynamischen Berufsfeld zu begegnen. Sie brauchen neben den fachlichen und methodischen Kompetenzen analytische Fähigkeiten und sind gefordert, Pflegeprozesse im Sinne der Betroffenen aktiv mitzugestalten.

Als eine der ersten sieben Hochschulen in Bayern bietet die Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN) ab dem Wintersemester 2020/21 das neu konzipierte berufsqualifizierende Bachelorstudium Pflege an (vorbehaltlich der Genehmigung seitens des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst).


Profil des Studiengangs
Der Studiengang fokussiert auf die klinische Praxis in Akutkrankenhäusern, Rehakliniken, ambulanten Pflegediensten und Pflegeheimen. Das Studium befähigt einerseits zur eigenverantwortlichen professionellen Pflege von Menschen aller Altersstufen und andererseits zur wissenschaftlichen gestützten Weiterentwicklung der Pflegepraxis.

Ein Teil der Modulprüfungen bildet die staatliche Prüfung ab. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums ermöglicht die berufsrechtliche Zulassung zum Pflegeberuf.


Berufsperspektiven

  • Fallverantwortliche Pflegefachkraft 
  • Wissenschaftlich gestützte Beurteilung, Einschätzung und Bewertung des Pflegebedarfs und darauf aufbauend eine gemeinsame Entscheidungsfindung für die Pflegemaßnahmen mit den zu pflegenden Menschen und ihren Angehörigen
  • Mitwirkung bei der Auswahl von Methoden zur Einschätzung des Pflegebedarfs sowie die Gestaltung der Pflegedokumentation
  • Patienten- und Familienedukation und Mitwirkung bei Gestaltung von Programmen zur Förderung der Gesundheitskompetenz bzw. zur Bewältigung chronischer Krankheit
  • Erkennen von Weiterentwicklungsbedarfen in der klinischen Praxis auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse
  • Research Utilization: Recherche, Beurteilung, Aufbereitung und Kommunikation von Forschungsergebnissen für die Pflegepraxis

Das Studium qualifiziert auch für ein nachfolgendes Masterstudium, beispielsweise in Advanced Nursing Practice.


Aufbau des Studiums

  • 7-semestriges Vollzeitstudium mit 210 ECTS
  • Theoretische Studienanteile: Gesundheits- und Pflegewissenschaft, pflegerelevante Wissensgrundlagen aus den Bereichen Public Health und Versorgungsforschung, Medizin, Psychologie, Recht und Ethik
  • Praxisbezogene Übungen im Simulationslabor
  • Integrierte Praxisphasen in jedem Semester, mögliche Vertiefungsschwerpunkte: Akutpflege, Langzeitpflege, pädiatrische Pflege, psychiatrische Pflege oder Community Care
  • Praktika im Ausland möglich


Methoden

  • Wissenschaftliche Vorlesungen und Seminare, handlungs- und erfahrungsorientierte Lerneinheiten
  • Blended-Learning-Einheiten in der eigenen Studierendengruppe und im Rahmen von internationalen Hochschulkooperationen
  • Interprofessionelle Seminare und Veranstaltungen
  • Praktische Übungen im Skills-/SimLab


Zulassungsbedingungen
Zugelassen werden: Abiturientinnen und Abiturienten mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife, Meisterinnen und Meister oder ihnen Gleichgestellte sowie beruflich Qualifizierte (zwei Jahre einschlägige Berufsausbildung und drei Jahre einschlägige Berufserfahrung nach erfolgreichem Abschluss eines Probestudiums).

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen bei Studienbeginn ein mindestens sechswöchiges Praktikum in einer pflegerischen bzw. sozial orientierten Einrichtung nachweisen. Dies kann in verschiedenen Arbeitsfeldern sowohl bei freien wie auch öffentlichen Trägern geleistet werden. Freiwilliges Soziales Jahr, Diakonisches Jahr, Zivildienst und Bundesfreiwilligendienst oder die fachpraktische Ausbildung der Fachoberschulen werden anerkannt.

(Folgt demnächst: Bitte lesen Sie die ausführlichen Zulassungsbedingungen im "Bewerberleitfaden".)


Zulassung
Studienanfängerinnen und -anfänger werden im Bachelorstudiengang Pflege zu Beginn des Wintersemesters (1. Oktober) aufgenommen. Bewerbungszeit ist vom 1. Mai bis 15. Juni (Ausschlussfrist). Bewerbungen sind ausschließlich online unter www.evhn.de/studieninteressierte möglich.

Ein Quereinstieg in ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium ist für Bewerberinnen und Bewerber mit erfolgreichem Berufsabschluss in einem Pflegeberuf möglich. Dieses umfasst fünf Semester mit je 20 ECTS pro Semester.

Bei Fragen zu Bewerbung und Zulassung wenden Sie sich bitte an

Studienbüro
0911 27253-881
simone.meissner [at] evhn.de
V3.48 - 3.OG

Bei Fragen zum Studiengang und für vertiefende Beratung wenden Sie sich bitte an

Studiengangskoordinator
Tel. 0911 27 253-817
markus.buenemann [at] evhn.de
V 2.26 - 2.OG
Studiengangsleiter Health: Angewandte Pflegewissenschaften
0911 27253-844
juergen.haerlein [at] evhn.de
V2.16 - 2.OG