Back to top
27.11.2020

Wichtige Information für Studierende und Lehrende

25.11.2020

Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat heute dem Antrag für die Finanzierung des Umbaus der Immobilie in der Bayreuther Straße 1 in Nürnberg zum Evangelischen Campus Nürnberg/ECN (ehemalige Oberpostdirektion) in erster

12.10.2020

CALL FOR PAPERS bis 15.12.2020. Konferenz am 25.02.2021

 

Evangelische Hochschule Nürnberg

Studiengänge in den Bereichen Sozialwissenschaften, Sozial- und Gesundheitswirtschaft, Gesundheit und Pflege sowie Pädagogik und Theologie

 

Wartemodus Advent~Zeit

24 Zugänge zum Ankommen

"Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt"

2.12.2020 19.30 Online-Seminar

D-Kurs Gospelchor-Leitung, Bandleitung, Gitarre

Start 23.1.2021. 5 WE-Termine

Online-Studienberatung

Sie fragen.

Die Studiengangsleitungen antworten.

Aktuelles

Aktuelles

Die Adventszeit im Jahr 2020 ist ohne Zweifel eine andere als noch im Vorjahr. Fünf Studierende des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Sozialmanagement der EVHN haben im Rahmen der Lehrveranstaltung „Projektmanagement“ einen virtuellen Adventskalender erstellt, um ohne persönlichen Kontakt auf die Weihnachtszeit einzustimmen und tägliche Freude für Groß und Klein zu schenken.  

Aktuelles

Am 17.11.2020 verliehen die der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) sehr verbundenen Organisationen Stadtmission Nürnberg, Rummelsberger Diakonie, Diakonisches Werk Bayern und Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn Förderpreise für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten von EVHN-Studierenden. Bei der virtuellen Preisverleihung wurden die vier Preisträgerinnen und Preisträger geehrt und stellten in Kurzpräsentationen ihre Arbeiten vor. Die Ausgezeichneten erhielten jeweils 1000 Euro und wurden in Laudationes geehrt.

Aktuelles, Bibliothek

Planen Sie beim Besuch der Bibliothek unsere kostenlose Führung mit ein, und begeben Sie sich auf eine virtuelle Tour zum Kennenlernen der Angebote der Bibliothek!
Auch den Bibliotheksausweis zur vollständigen Nutzung aller Services erhalten Sie im Laufe des Bounds vor Ort.
Laden Sie die App Actionbound auf Ihr Handy - die QR-Codes für App und Actionbound finden Sie auf dem Flipchart neben der Infotheke in der Bibliothek.

Aktuelles

Für die Studierenden der Religionspädagogik war von heute auf morgen alles anders. Keine Praktika im Fach Religion waren möglich, digitale Lernformen, Maskenschutz, viel Abstand und kaum Nähe. Nun hat das nächste Online-Semester begonnen und noch findet auch wieder der Religionsunterricht an den Schulen statt. Doch wie lange noch?

Veranstaltungen der EVHN

Dez.
02
Online-Seminar: "Jetzt wird wieder in die Hände gespuckt …"
02.12.2020 - 19:30
Beschreibung:

Die Wirtschaft ist in Europa wegen der Corona-Pandemie stärker eingebrochen als je zuvor. Viele fordern Steuererleichterungen und den Verzicht auf einen ökologischen und sozialen Umbau der Gesellschaft, damit die Wirtschaft möglichst bald wieder brummt. Die rasche Rückkehr zur kapitalistischen Wachstumsökonomie schafft zwar gefühlte Sicherheit - aber wäre die Krise nicht die geniale Chance für einen postwachstumsökonomischen Neustart?

Referenten: Dr. Helge Peukert, Wirtschafts- und Staatswissenschaftler und Professor an der Universität Siegen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Finanzwissenschaft, Geld- und Finanzmärkte, Plurale und heterodoxe ökonomische Theoriebildung., Dr. Uwe Kaspers, Professor für Betriebswirtschaftslehre im Bereich Sozialwirtschaft und Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Nürnberg

 

Onlineveranstaltung. Der Link zur Teilnahme wird rechtzeitig an angemeldete Teilnehmende per Email versandt.

Anmeldung bis 01.12.20
Anmeldung unter www.evangelische-stadtakademie-nuernberg.de erforderlich

Der Link zur Teilnahme wird rechtzeitig an angemeldete Teilnehmende per Email versendet. Veranstaltungen über zoom.

Zeit: Mittwoch, 02.12.2020, 19.30 Uhr

Eintritt frei

 

Online-Vortragsreihe: Leben mit Corona - "Weiter so" oder Neustart?

Die Corona-Krise hat die ganze Welt kalt erwischt. Kaum einer hätte sich vorstellen können, dass die globalisierte Welt, die scheinbar exakt wie ein Uhrwerk funktioniert, so abrupt angehalten werden muss. Die Zeit des Lockdown haben viele auch als eine Zeit der Neuorientierung erlebt. Wie durch ein Brennglas werden durch Corona grundlegende Probleme sichtbar, die sonst im Alltagsgeschäft untergehen. Ist es genug in einer "neuen Normalität" einfach möglichst schnell zur Tagesordnung übergehen, oder sollte man die Chance für grundlegende gesellschaftliche Veränderungen nutzen?

Die Vortragsreihe ist eine Kooperation mit evangelische stadtakademie nürnberg, Evangelische Studierendengemeinde; spirituelles Zentrum, Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN)
 

Dez.
04
2. Advanced Nursing Practice-Konferenz
04.12.2020 - 09:00
Beschreibung:

Bitte beachten, neuer Termin! (verschoben vom 23. Oktober 2020): Am 4. Dezember 2020 (9.00  bis 12.00 Uhr) findet  die  2. ANP-Konferenz an der akademischen Fachgesellschaft (AFG) ANP & APN Süd als regionale Gruppe des Deutschen Netzwerks APN & ANP g.e.V. statt. Hauptthema sind pflegebezogene Praxisprojekte und Abschlussarbeiten von Advanced Nursing Practice-Studierenden (ANP). Der Kongress findet in Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Hochschule München statt. Anmeldung bitte bis 29.11.2020. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 Dr. Johanna Feuchtinger vom Universitätsklinikum Freiburg, einem der deutschen Leuchtturm-Einrichtungen im Sinne einer ANP-Entwicklung in Deutschland, ist eine der Referentinnen und Referenten. In ihrem Impulsvortrag zeigt Dr. Johanna Feuchtinger die Chancen aber auch Herausforderungen einer ANP aus pflegewissenschaftlicher und managementbezogener Sicht auf. Der Fokus dieser 2. ANP-Konferenz liegt auf klinisch-fachspezifischen Praxisprojekten und Abschlussarbeiten von ANP-Studierenden und ANP-Absolventinnen und Absolventen. In einem breiten Spektrum werden pflegefachliche Themen vorgestellt und diskutiert.

Aufgrund der aktuellen Situation wird die Veranstaltung wie folgt ablaufen: Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spätestens eine Woche vor der Konferenz  per Email den Tagungsband mit den Fachbeiträgen der einzelnen Referentinnen und Referenten.

Am 4. Dezember 2020 findet dann per Zoom der Austausch und die Diskussion über die einzelnen Beiträge statt. Details - Ablauf, Themen, Referentinnen und Referenten - in unten stehendem pdf.

 

Kontakt:

Informationen bei katja.zeltner [at] evhn.de, Studiengangskoordinatorin

Anmeldung bei dagmar.wagner [at] evhn.de, Studienbüro  - bitte bis 29.11.2020

 

Jan.
21
11. Forum Forschung – Entwicklung – Transfer
21.01.2021 - 09:30 bis 15:30
Beschreibung:

Beiträge über Forschungs- und Entwicklungsprojekte an der EVHN.  Themen und Vortragende ab November 2020 hier online.

 

 

 

Raum:
S 1.15 1. OG
Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Bärenschanzstr. 4, 90429 Nürnberg
Leitung:
Prof. Dr. Joachim König
Kontakt:

 

 

Jan.
23
D-Kurs Gospelchor-Leitung, Bandleitung, Gitarre - noch Plätze frei
23.01.2021
Beschreibung:

In fünf Wochenenden zum D-Kirchenmusiker. Es sind noch Plätze frei  für die Kurse Gospelchor-Leitung, Bandleitung und Gitarre - für "Externe" und für EVHN-Studierende.

 

Weitere Informationen und Anmeldung: www.dc-kurs.bayern

Hinweis: Kostenlos als Wahlpflichtmodul für Studierende der EVHN. ECTS-Punkte bei bestandener Prüfung.

 

Kirchenmusikalische Zusatzausbildung - Vokalchorleitung und Gospelchorleitung (in Kooperation mit dem Verband für christliche Popularmusik in Bayern e.V. („Popularmusikverband“) - Ausbildung in christlicher Popularmusik
In vier Semestern oder fünf Wochenenden zur Zusatzqualifikation

Die Evangelische Hochschule Nürnberg bietet Interessierten (auch außerhalb der Hochschule) eine viersemestrige kirchenmusikalische Zusatzausbildung in Vokalchorleitung an, für die die Absolventinnen und Absolventen eine Kostenbeteiligung von derzeit 100 € pro Semester entrichten. Diese Zusatzqualifikation kann sowohl in religions- und gemeindepädagogischen als auch in sozialpädagogischen Arbeitsbereichen nützlich sein (z. B. in der musikalischen Jugendarbeit). Zugrunde liegt dem Kurs eine Grundausbildung, die musiktheoretische Fähigkeiten vermittelt und mit der sog. Grundprüfung abschließt. Diese ist Bestandteil des 2 SWS umfassenden Kurses „Vokalchorleitung“, kann aber auch bei den jeweils zuständigen Dekanatskantoren/-innen vorab oder parallel gesondert absolviert werden. Die Fachausbildung „Vokalchorleitung“ umfasst zudem die technischen, dramaturgischen und psychologischen Grundlagen der Chorleitung und der Gemeindesingleitung sowie chorische Stimmbildung, Partiturspiel und Liturgiegesang.
Je nach Vorkenntnissen und Begabung dauert die Ausbildung in der Regel zwei bis vier Semester. Die Teilnahme am Hochschulchor ist verpflichtend, Grundkenntnisse im Klavierspiel sind Voraussetzung. Grundprüfung und Fachprüfung können auch gleichzeitig abgelegt werden.

Grundprüfung und Fachprüfung ergeben zusammen die sog. kleine kirchenmusikalische Prüfung (früher D-Prüfung), welche in der bayerischen Landeskirche musikalische Laien für den ehrenamtlichen und nebenamtlichen musikalischen Dienst in Gemeinden qualifiziert. Das Prüfungszertifikat gilt als kirchlich anerkannter Befähigungsnachweis ersten Grades und bedeutet u.a. eine bessere Honorierung der kirchenmusikalischen Tätigkeit, gilt allerdings nur für Tätigkeiten im Rahmen des gewählten Faches (also z.B. nur für Leitung von Vokalchören). ECTS können bei bestandener Prüfung angerechnet werden.
Wichtig: Die Grundprüfung muss nur einmal abgelegt werden; eine weitere Grundprüfung ist beim Ablegen zusätzlicher Fachprüfungen nicht mehr notwendig!

Unabhängig vom Kurs „Vokalchorleitung“ wird an der EVHN in regelmäßigen Abständen in Kooperation mit dem Verband für christliche Popularmusik in Bayern e.V. („Popularmusikverband“) eine Ausbildung in Gospelchorleitung angeboten. Termine und Ort dieser Ausbildung über fünf Wochenenden sind jeweiligen Aushängen oder der Homepage der EVHN zu entnehmen sowie der Homepage des Popularmusikverbandes (www.popularmusikverband.de). Auch für diesen Kurs können bei bestandener Prüfung ECTS angerechnet werden.

 

Kontakt:

Tel. 0911 2523961

Febr.
25
Transferkonferenz ‚Wirkungen im Blick - Wirkungsorientierung in der Sozialen Arbeit und Sozialwirtschaft‘
25.02.2021
Beschreibung:

CALL FOR PAPERS bis 15.12.2020. -  In den letzten Jahren ist die Diskussion über die Wirkung Sozialer Arbeit wieder stärker in den fachlichen als auch politischen Blickpunkt gerückt. Dies zeigt sich u. a. in der Eingliederungshilfe durch die Einführung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG), in dem die Wirksamkeit der Angebote und die Wirkungskontrolle expliziert festgeschrieben werden. Aber auch durch geringer werdende finanzielle Spielräume bei den Kostenträgern wird die Frage nach der Wirkung staatlich finanzierter Maßnahmen wieder stärker gestellt. Weiterhin zeigt sich, dass vor allem bei der Konzipierung von sozialen Innovationen die zu erzielende Wirkung schon bei der Entwicklung konkret in den Blick genommen wird. In diesem Bereich fokussieren sich vor allem sogenannte ‚Social Entrepreneurs‘ als ein neue Gruppe von Unternehmen auf die wirkungsorientierte Lösung von sozialen und gesellschaftlichen Probleme.

Wie ein wirkungsorientiertes Arbeiten sowie die Erfassung und Analyse von Wirkungen in der Sozialen Arbeit und Sozialwirtschaft erfolgen kann, ist aktuell auch Gegenstand von verschiedensten Forschungsprojekten, z. B. im Bereich der Eingliederungshilfe (vgl. Ottmann, König & Gander, 2020) oder in der Beratungsarbeit (vgl. Arnold, Macsenaere & Hiller, 2018).

Daher sollen im Rahmen einer Transferkonferenz an der Evangelischen Hochschule Nürnberg sollen die verschiedenen Blickwinkel auf dieses Thema wahrgenommen werden. Wissenschaft und Praxis bietet die Konferenz die Gelegenheit, sich über Best Practice-Beispiele, Perspektiven und Herausforderungen auszutauschen. Hierbei soll vor allem der Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis im Vordergrund stehen.

Die Konferenz findet am 25. Februar 2021 an der Evangelischen Hochschule Nürnberg statt. Am Vortag haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, an einem Workshop zur Erstellung von Wirkmodellen teilzunehmen.

Die Konferenz wird in einer Hybrid-Variante geplant. D. h. alle an der Hochschule präsentierten Beiträge werden online übertragen, Teilnehmende können sich also auch ausschließlich online zuschalten. Sollte es aufgrund des Corona-Geschehens im Februar 2021 nötig sein, wird die Konferenz als reine Online-Konferenz durchgeführt. Mit der Einreichung eines Abstracts wird daher auch die Bereitschaft erklärt, den Vortrag ggf. auch online zu halten.

Details Call for Papers, Panels etc. siehe bitte u.st. pdf-download.

 

Kontakt:

Die Transferkonferenz wird vom Institut für Praxisforschung und Evaluation der Evangelischen Hochschule Nürnberg veranstaltet und von Sebastian Ottmann M.A. & Prof. Dr. Joachim König geleitet. Email-Kontakt: sebastian.ottmann [at] evhn.de