Back to top

Evangelische Hochschule Nürnberg

Sozialwissenschaften, Sozial- und Gesundheitswirtschaft, Gesundheit und Pflege, Pädagogik & Theologie. Wir laden Studieninteressierte unterschiedlicher Konfessionen und Weltanschauungen herzlich ein. Bei Fragen rund um Studium, Studieren und Studiengangswahl hilft die >Allgemeine Studienberatung gerne weiter. Wir sind eine staatl. anerkannte Hochschule der Ev.-Luth. Kirche in Bayern.

 

NEU: Podcast

7 Gedanken zur Sozial- & Gesundheitswirtschaft

Wie werden soziale Dienste nachhaltiger?

Grafik Sprechblase

Allgemeine Studienberatung

Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Mail - telefonisch - persönlich - zoom

Internationales

Internationales - Unsere Partnerhochschulen

International Office

Broschüre

Aktuelles

Aktuelles, Bibliothek
Bibliothek, Bücherregale, Tische, Laptop und Jacke auf Tisch, im Hintergrund Studierende an Tischen

Das Kuratorium der EVHN hat auf Vorschlag des Präsidiums beschlossen, dass die Lese- und Lern-Räumlichkeiten der Hochschul-Bibliothek und der Aufenthaltsraum der Cafeteria im Winter weiterhin über 19 Grad Celsius beheizt werden dürfen. Damit möchte die Hochschule den Studierenden ermöglichen, bei angenehmen Raumtemperaturen zu lernen und sich zu treffen. Gerade nach den Corona-bedingten Online-Semestern ist der persönliche Austausch und das Leben an der Hochschule besonders wichtig. Dafür schafft die EVHN „warme Rahmenbedingungen.“

Aktuelles
Drei Studentinnen und ein Student stehen nebeneinander - die Preisträgerinnen und der Preisträger

Politische Bildung – Systemsprenger – Menschrenrecht auf Bildung – inklusive Schule: Am 15. November 2022 wurden an der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) vier Absolventinnen und Absolventen für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet: Die Stadtmission Nürnberg, Diakonisches Werk Bayern, Religionspädagogisches Zentrum Heilsbronn und die Stiftung Evangelische Jugend in Bayern haben Förderpreise für herausragende Bachelor- und Masterarbeiten vergeben. Bei der Preisverleihung wurden die vier Preisträgerinnen und Preisräger geehrt und stellten in kurzen Gesprächen ihre Arbeiten vor. Die Ausgezeichneten erhielten jeweils 1000 Euro.

Aktuelles
Vier Ziffern und Buchstaben: 7, G, S, G und das Logo der Hochschule

Ganz frisch ist die neue Podcast-Serie rund um die Themen Sozial- und Gesundheitswirtschaft – Podcast-Premiere der EVHN. Der Podcast behandelt Themen aus dem Management von Sozial- und Gesundheitsunternehmen. Er versammelt Menschen rund um die managementorientierten Studiengänge der EVHN und behandelt Themen, die für den Betrieb und die Führung von Sozial- und Gesundheitsunternehmen von Bedeutung sind. In der ersten Podcast-Folge über „Fridays for Future und ansonsten Alltag. Oder: Wie werden soziale Dienste nachhaltiger?“ sprechen und diskutieren sieben Menschen aus Wissenschaft und Praxis über ihre Gedanken zu dem Thema.

Aktuelles
Biene auf lilafarbener Cosmea-Blüte

2019 liefen Kindergartenkinder wie Senioren mit gelb-schwarzen Plakaten durch die bayerischen Innenstädte: „Rettet die Bienen“ war der einprägsame Slogan – stellvertretend für ein weitreichendes neues Gesetz zum Artenschutz. Bekanntlich setzten sich die Initiatoren durch, der Landtag lenkte nach anfänglicher Ablehnung ein und erließ neue Richtlinien zur Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen. Prof. Dr. Uwe Kranenpohl, Professor für Politikwissenschaften an der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN), hat das Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“ (so der offizielle Titel) als Beispiel für Volksgesetzgebung unter die Lupe genommen und Gründe für seine Durchsetzung analysiert.

Veranstaltungen der EVHN

Dez.
07
EVHN auf der ConSozial 2022 - Studiengänge & Fort- und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte - Kurzvortragsprogramm am Stand
07.12.2022 - 09:00 bis 08.12.2022 - 16:00
Beschreibung:

Vom 7. bis 8. Dezember 2022 findet die Kongress-Messe für den Sozialmarkt im Messezentrum Nürnberg statt. 12 bayerische Hochschulen, darunter auch die Evangelische Hochschule Nürnberg, stellen sich vor. Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Studierende informieren über Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte in der Sozialen Arbeit und weiterer spezialisierter oder verwandter Fachrichtungen, unter anderem Bildung, Gesundheit, Pflege und Management. Auf der ConSozial in Nürnberg versammelt sich mit ca. 300 Ausstellern das ganze Spektrum des Sozialen. Hier finden Sie alles, was interessant, hilfreich und wissenswert für Ihren Berufsalltag ist. Der Gemeinschaftsstand ist in Halle A4-300. In einem Kurzvortragsprogramm am Stand erfahren Besucherinnen und Besucher Neues aus den Hochschulen, Forschungs- bzw. Praxisprojekte - siehe bitte pdfs unten.

 

Kontakt:

Evangelische Hochschule Nürnberg presse@evhn.de

 

Dez.
09
2. Infoveranstaltung Projekt „Wöhrder Seewärts“: Erste Ergebnisse – OB König im Gespräch
09.12.2022 - 15:00 bis 17:30
Beschreibung:

Gänsekot, Lärmbelästigung, Umweltschutz – der Wöhrder See ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel von Bürger und Bürgerinnen, sondern auch ein Brennpunkt, wo ganz unterschiedliche Interessen aufeinanderprallen. Die Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN) hat gemeinsam mit dem Staatlichen Wasserwirtschaftsamt Nürnberg und als Kooperationspartner mit der Stadt Nürnberg deshalb das Projekt „Wöhrder Seewärts“ ins Leben gerufen, bei dem sich alle Zielgruppen kennenlernen und gemeinsam Lösungen erarbeiten sollen. Eine erste öffentliche Gesprächsrunde fand vor gut einem Jahr per Zoom statt. Daraus entstanden drei Interessengruppen. „Ziel des Projekts „Wöhrder Seewärts“ ist es, unterschiedliche, teilweise konkurrierende Bedürfnisse und Erwartungen des Sozialraums Wöhrder See aufzunehmen und Lösungen zu entwickeln“, so Projektleiter Richard Pilhofer. Dieses Ziel wurde in den letzten Monaten intensiv nachgegangen. Nun ist es an der Zeit, erste Ergebnisse vorzustellen und zukünftige Schritte zu planen.

Die öffentliche Infoveranstaltung findet hybrid statt: am Freitag, den 09. Dezember 2022 von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr,  Evangelischen Hochschule Nürnberg, Eingang Roonstraße 27, Raum S 18 EG, und via Zoom

Den Zoom-Link können Sie vor Veranstaltungsbeginn unter https://www.woehrder-seewaerts.de abrufen.

In ersten Teil der 2. Infoveranstaltung werden zentrale Ergebnisse der Themengruppen Müll, Nutzungsmöglichkeiten inkl. Lärm, Wildtiermanagement und Maßnahmen sowie die Auswertung der Anwohnerinnen- und Anwohnerbefragung an der Norikusbucht vorgestellt.

Im zweiten Teil wird eine moderierte Gesprächsrunde mit Oberbürgermeister Marcus König, Ulrich Fitzthum (Leitung Staatliches Wasserwirtschaftsamt Nürnberg), Markus Kupfer (SÖR Stadt Nürnberg), Robert Peter (Ordnungsamt Stadt Nürnberg) und Richard Pilhofer (Projekt „Wöhrder Seewärts“, EVHN) stattfinden.

Im Anschluss daran stehen alle Beteiligten des Projekts „Wöhrder Seewärts“ für Rückfragen und Anregungen zur Verfügung – sowohl vor Ort als auch virtuell.

Es ist den Veranstaltern ein großes Anliegen, mit möglichst vielen Menschen und Gruppen ins Gespräch zu kommen. Nur so können Dinge ins Bewusstsein und in die Diskussion kommen und schlussendlich zu Verbesserungen beitragen. Alle Informationen zum Projekt finden Sie unter
 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Eingang Roonstr. 27, 90429 Nürnberg
Kontakt:

und Anmeldung (für Teilnahme in Präsenz)

Wer an der 2. Infoveranstaltung an der Evangelischen Hochschule Nürnberg teilnehmen möchte, meldet sich bitte per E-Mail an richard.pilhofer@evhn.de an.

Eine Teilnahme via Zoom ist ohne vorherige Anmeldung möglich. Im großen Vorlesungsraum (Eingang Roonstraße 27, EG, Raum S 18) der Evangelischen Hochschule Nürnberg mit fest installierter Lüftungsanlage können die Abstands- und Hygieneregeln umgesetzt werden.

 

Dez.
13
1. Interdisziplinäres Netzwerktreffen (virtuell) für Fachkräfte aus dem Bereich des (unerfüllten) Kinderwunschs
13.12.2022 - 17:00 bis 19:00
Beschreibung:

Das Projekt KompKi veranstaltet am 13.12.2022 von 17.00 bis 19.00 Uhr das erste interdisziplinäre Netzwerktreffen für Fachkräfte aus dem Bereich des (unerfüllten) Kinderwunschs. Die Teilnahme an dem virtuellen Treffen ist kostenfrei. Bei diesem ersten Termin werden Informationen zur Netzwerkgründung und -gestaltung vermittelt, um eine Vernetzung im Bereich des unerfüllten Kinderwunschs anzustoßen. Interessierte melden sich bitte an über https://www.kompki.de/veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Über das Projekt „Kompetenzzentrum Kinderwunsch“ (KompKi)

Das Projekt „Konzeptentwicklung für die Errichtung eines Kompetenzzentrums Kinderwunsch – Forschung, Beratung und Unterstützung, Information und Vernetzung“ (KompKi) ist ein vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördertes Projekt, welches dazu beitragen soll, den Herausforderungen rund um das Thema „(unerfüllter) Kinderwunsch“ zukunftsorientiert begegnen zu können. Im Rahmen des Projektes sollen forschungsbasiert die inhaltlichen Grundlagen für ein Konzept zur Errichtung eines bundesweiten Kompetenzzentrum Kinderwunsch erarbeitet werden. Zudem soll eine Bündelung der vorhandenen Expertise in Deutschland erfolgen und erste interdisziplinäre Kooperations- und Vernetzungsstrukturen geschaffen werden. Auch bereits vorhandene Unterstützungs- und Beratungsangebote sollen in der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.

Angesiedelt ist das dreijährige Projekt (August 2021 bis Juli 2024) am Institut für Praxisforschung und Evaluation der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN).

www.kompki.de.

Kontakt Projektleitung: Prof. Dr. Birgit Mayer-Lewis, E-Mail: birgit.mayer-lewis@evhn.de

 

Kontakt:

Martina Lenkowski
Öffentlichkeitsarbeit Projekt KompKi
Tel. 0911 27253-782
martina.lenkowski@evhn.de

 

Dez.
13
Weihnachtsgottesdienst
13.12.2022 - 17:30
Beschreibung:

Der diesjährige Weihnachtsgottesdienst für alle Hochschulangehörgen findet statt am Dienstag, 13. Dezember 2022 um 17.30 Uhr.  Herzliche Einladung! Bitte beachten: Der Gottesdienst ist dieses Jahr an der Hochschule  im S 18 (nicht in der Dreieinigkeitskirche).

 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Hörsaal S 18, Eingang Roonstr. 27, 90429 Nürnberg
Kontakt:

 

 

Dez.
17
Lesung und Gesprächsabend mit dem Autor Arye Shalicar. Shalom Habibi - Zeitenwende für jüdisch-muslimische Freundschaft und Frieden
17.12.2022 - 19:00 bis 20:30
Beschreibung:

Das erste deutschsprachige Buch zu den neuen israelisch-arabischen Beziehungen im Nahen Osten: Der Autor Arye Shalicar ("Shalom Habibi - Zeitenwende für jüdisch-muslimische Freundschaft und Frieden") ist für eine (hybride) Lesung und Diskussion zu Gast an der Hochschule. Von der deutschen Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, vollzieht sich gerade eine fundamentale Zeitenwende in den Beziehungen zwischen Israel und einer Reihe arabischer und muslimischer Staaten, von den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Aserbaidschan über Marokko, dem Sudan und Kurdistan bis hin zum Oman und Saudi Arabien, und darüber hinaus. Arye Sharuz Shalicar beleuchtet aus persönlicher Perspektive und Erfahrung diesen historischen Neuanfang zwischen „Kaltem Krieg“ und echter Freundschaft. Und er blickt dabei auch „unter den Teppich“ dieser Beziehungen. Er vermittelt das Gefühl, wie schwierig es ist, sowohl individuell als auch staatlich, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und den Weg zu neuen jüdisch-muslimischen Freundschaften zu gehen, der abseits negativer Berichterstattung aber viele positive Entwicklungen aufweist, die jedoch kaum zur Geltung kommen, da der Fokus nach wie vor auf den sogenannten Nahostkonflikt gerichtet ist. „Schalom Habibi“ ist das erste deutschsprachige Buch, verfasst von einem Deutsch-Israeli, das aus erster Hand über die neuen jüdisch-muslimischen bzw. israelisch-arabischen Beziehungen berichtet.

Die (hybride) Veranstaltung findet im Rahmen des Wahlfaches „Denkfabrik“  (Studium Generale, Bildung für nachhaltige Entwicklung) von Prof. Dr. Jörg Lanckau statt statt und steht allen Interessierten offen. Wir laden herzlich ein.

Zoom-Link zur Veranstaltung unten stehend.

 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Hörsaal S 18 (EG) Eingang Roonstr. 27, 90429 Nürnberg
Kontakt:

Prof. Dr. Jörg Lanckau, Studiengangsleitung Bachelorstudiengang Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit
joerg.lanckau@evhn.de

Eine Anmeldung ist nicht notwendig; die Veranstaltung kostenfrei.

 

Jan.
26
16. Forum Forschung – Entwicklung – Transfer
26.01.2023 - 09:30 bis 15:30
Beschreibung:

Beiträge über Forschungs- und Entwicklungsprojekte an der EVHN.  Keine Anmeldung notwendig – weder für die Veranstaltung vor Ort an der Hochschule noch für den hochschuleigenen Zoom-Raum (Link siehe unten am Seitenende). Sie können auch zu ausgewählten Themen  einfach „vorbeischauen“.  Für das 16. Forum sind diese Beiträge geplant: Konzept für ein interdisziplinäres Kinderwunsch-Zentrum, eine Studie zur individuell zugeschnittenen Gesundheitsförderung in Nürnberger Stadtteilen und zur Reflexivität für Gender-Fragen in der Sozialen Arbeit.

Abstracts, und Zeitplan ab Dezember hier.

 

Die Themen vorangegangener Foren finden Sie hier.

www.evhn.de/forschung

 

 

Raum:
S 1.15 1. OG und zoom
Kontakt:

Prof. Dr. Joachim König, joachim.koenig@evhn.de

 

März
16
MUT Springschool 2023. Mission und Kontext
16.03.2023 - 17:00 bis 19.03.2023 - 12:00
Beschreibung:

Die Springschool ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN), dem Amt für Gemeindedienst und MUT – dem Förderprojekt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern ELKB) für missionale, unkonventionelle und im Tandem durchgeführte Initiativen. Die Referenten Prof. Dr. Michael Herbst und Dr. Patrick Todjeras gehören zum IEEG, dem theologischen Zentrum in Fragen missionarischer und kontextueller Gemeindeentwicklung. Die Springschool richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche, Engagierte und Studierende.

Mission und Kontext

Der Wandel der Gesellschaft fordert die Kirche heraus, denn er hat langfristige Folgen für das gesellschaftliche sowie für das kirchliche Leben. Nachhaltige Kirchen- und Gemeindeentwicklung sollte sich deshalb
um zwei Größen bemühen: Einerseits muss die Kirche ihre eigene Mission und ihren Auftrag kennen und die damit verbundene Verantwortung ernst nehmen und gestalten. Andererseits müssen Ursachen, Dynamiken und Prozesse des gesellschaftlichen Wandels reflektiert werden. Dazu muss die Kirche den sie umgebenden Kontext analysieren, verstehen und auf diesen reagieren. Diese beiden Aspekte bilden die Schwerpunkte der Spring- School. Sie bemüht sich darum, fundierte akademische Theologie und Soziologie mit den spezifischen Herausforderungen ehren- und hauptamtlichen Dienstes zu verbinden und dies mit Fragen nach der eigenen Spiritualität sowie der Persönlichkeit zu verknüpfen.

Referenten: Prof. Dr. Michael Herbst (IEEG), Dr. Patrick Todjeras (IEEG)

Mitwirkende MUT Projekt: Daniela Mailänder & Gunter Wissel

Kooperation mit der EVHN: Prof. Dr. Martina Plieth, Prof. Dr. Thomas Popp, Stephan Daniel Richter M.A., Doris Zenns

 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Am Plärrer 15, Nürnberg
Kontakt:

und Anmeldung

Amt für Gemeindedienst www.afg-elkb.de/fortbildung-veranstaltungen

Kosten

95 € (Teilnehmerbeitrag und Essen)
Unterkunft sollte in Nürnberg selbständig organisiert werden. Wir sind gerne bei der Suche nach geeigneten Übernachtungs- möglichkeiten behilflich.
 
Weitere Infos und Anmeldemöglichkeiten unter www.mut-elkb.de
Familienorientierung
Weltoffene Hochschulen
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern