Back to top

Evangelische Hochschule Nürnberg

Sozialwissenschaften, Sozial- und Gesundheitswirtschaft, Gesundheit und Pflege, Pädagogik & Theologie. Wir laden Studieninteressierte unterschiedlicher Konfessionen und Weltanschauungen herzlich ein. Bei Fragen rund um Studium, Studieren und Studiengangswahl hilft die >Allgemeine Studienberatung gerne weiter. Wir sind eine staatl. anerkannte Hochschule der Ev.-Luth. Kirche in Bayern.

 

Erstsemester-Handbuch

für unsere Erstis & Interessierte

Herzlich willkommen bei uns.

Grafik Sprechblase

Allgemeine Studienberatung

Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Mail - telefonisch - persönlich - zoom

Internationales

Internationales - Unsere Partnerhochschulen

International Office

Broschüre

Publikationsverzeichnis PDF

Hochschulbibliographie

Neu erschienen

2021

Aktuelles

Aktuelles

Ruth Lapide, langjährige Lehrbeauftragte und Vortragsreferentin an der EVHN, ist am 30. August 2022 im Alter von 93 Jahren in Frankfurt am Main gestorben, wie der epd meldete. Ruth Lapide kam bis vor wenigen Jahren regelmäßig zu Lehrveranstaltungen und (öffentlichen) Vorträgen an die Hochschule und referierte u.a. über "Jesus und das Judentum", "Vom Bilderverbot der Thora zum heutigen Kunstverständnis" oder "Sinn, Eros, Schuld und Vergebung."  Die Hochschule trauert um Ruth Lapide und wird ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.

Aktuelles

Um das zu erkunden, ist eine Gruppe von Studierenden in die Schweiz gefahren, genauer nach Bern, in die Hauptstadt der Eidgenossen. Die Studierenden im zweiten Semester Soziale Arbeit unternahmen die Studienfahrt Mitte Mai im Rahmen ihres „Praxisbegleitenden Seminars (PbS) Sucht.“ Die Studierenden interessierten sich in Bern weniger für die Träume der Gutverdiener, der Banken, Versicherungen oder der Pharmakonzerne.

Aktuelles
Die Absolventinnen 2022 des Bachelorstudiengangs Heilpädagogik, Gruppenbild

Heilpädagogik „live“ an der EVHN! So wie die heilpädagogische Unterstützung für Menschen mit Behinderung „Brücken“ zur gesellschaftlichen Teilhabe gestaltet, so tragen die Heilpädagogik-Studierenden nicht nur als zentrale „Brückenpfeiler“, sondern auch als Architektinnen und Architekten einer teilhabegerechten Zukunft zur Weiterentwicklung unserer Gesellschaft bei. Dabei bereitet das Studium der Heilpädagogik die Studierenden auf ein breites Arbeitsfeld vor.

Aktuelles

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt (Mahatma Gandhi). Cornelius Weiß war am Ende seines Studiums Gesundheits- und Pflegemanagement und arbeitete schon auf einer Teilzeitstelle als Projektmitarbeiter „Nachhaltigkeitsstrategien der EVHN“ im Rahmen des Arbeitskreises Nachhaltigkeit für die Hochschule. Sein Tod hatte gesundheitliche Ursachen und kam für alle außerordentlich plötzlich. Wir sind noch immer fassungslos und in tiefer Trauer.

Veranstaltungen der EVHN

Sep
30
Mündliche Abschlussprüfungen in der generalistischen Pflegeausbildung kompetenzorientiert gestalten. Seminar
30.09.2022 - 16:00 bis 01.10.2022 - 17:00
Beschreibung:

Die mündliche Abschlussprüfung berücksichtigt die Kompetenzbereiche III, IV und V und zielt ab auf Anforderungen pflegerischen Handelns auf der Meso- und Makroebene. Schwerpunkt der mündlichen Prüfung ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Berufsrolle, dem beruflichen Selbstverständnis, team- und einrichtungsbezogenen sowie gesellschaftlichen Kontextbedingungen und ihrem Einfluss auf das pflegerische Handeln. Ausgehend von den Rahmenlehrplänen der Länder stehen Fachprüferinnen und Fachprüfer vor der Herausforderung Prüfungsaufgaben zu erstellen, die tatsächlich die ‚richtigen‘ Ebenen und Kompetenzbereiche aufgreifen sowie die Pflegepraxis abbilden, allerdings ohne sich auf konkretes Pflegehandeln zu beziehen. Vorgestellt wird ein situations-, handlungs- und kompetenzorientiertes ‚Baukastensystem‘, das – einmal konzipiert – adressatengerechte sowie setting- und zielgruppenübergreifende Prüfungskombinationen ermöglicht.

Zielgruppe

  • Lehrende an Pflegeschulen
  • Schulleitungen

Inhalte

  • gesetzliche Vorgaben und deren Auswirkungen auf die Prüfungsgestaltung
  • Pflegepädagogische und -didaktische (Vor-)Überlegungen
  • Erstellung fallorientierter Prüfungsaufgaben mit einem ‚Baukastensystem‘
  • Umsetzungsbeispiele
  • praktische Übungen

Zeitstruktur

30.09./ 01.10.2022

  • Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr
  • Samstag.: 09.00 – 17.00 Uhr

Lehrgangsgebühr

290,- regulär, 270,- € ermäßigt für Alumni der EVHN und des IFIT

Leitung/Dozentin

Prof. Dr. Claudia Winter, Evangelische Hochschule Nürnberg, claudia.winter@evhn.de
 

Anmeldung

Institut für Fort- und Weiterbildung, Innovation und Transfer (IFIT), Evangelische Hochschule Nürnberg, Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg

Sekretariat IFIT
Tel.: 0911 27253-711
Fax: 0911 27253-712
Mail: ifit@evhn.de
Bitte nutzen Sie für die Anmeldung unser Anmeldeformular, abzurufen unter: www.evhn.de/ift

 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Bärenschanzstr. 9, 90429 Nürnberg
Kontakt:

Christa Stahl-Lang, M.A.
Evangelische Hochschule Nürnberg
Tel.: 0911 27253 815
Mail: christa.stahl-lang@evhn.de

 

Nov.
11
Zertifikatslehrgang: Traumazentrierte Fachberatung mit optionaler Erweiterung in Traumapägogik
11.11.2022 bis 18.11.2023
Beschreibung:



Fachkräfte, die im psychosozialen Bereich tätig sind, treffen nicht selten auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit traumatischen Erfahrungen, die unter den entsprechenden Traumafolgestörungen leiden. Um die Betroffenen besser verstehen und begleiten sowie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützen zu können, werden in der Weiterbildung die wesentlichen Erkenntnisse der Psychotraumatologie vermittelt.

Darüber hinaus wird ihre Anwendung in der praktischen Alltagsarbeit (Stabilisierung, Information, Alltagsbewältigung und soziale Integration) mit den Betroffenen und ihren Bezugspersonen in Beratung, Pädagogik und Pflege unter Begleitung erfahrener SupervisorInnen eingeübt.

Der Lehrgang wird mit dem Schwerpunkt "Traumazentrierte Fachberatung" angeboten. Gegebenenfalls ist eine Erweiterung mit der Schwerpunkt "Traumpädagogik" möglich.

Das Curriculum des Lehrgangs ist von der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologienach neuen Standards (gültig seit 2017) zertifiziert.  Der Lehrgang findet in Kooperation mit dem TraumaHilfe Zentrum Nürnberg e.V. statt.

Zielgruppen

PsychologInnen, ÄrtzInnen, Fachkräfte im Pflegebereich, HeilpädagogInnen, SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, seelsorgerische Berufe, TheologInnen

Umfang

Der Lehrgang Traumazentrierte Fachberatung umfasst insgesamt 150 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (inklusive Supervisionseinheiten und Abschlusskolloquium):

  • 7 Wochenendseminare à 16 UE (freitags 10:00 – 18:00, samstags 9:00 - 17:00 Uhr)
  • 1 Wochenendseminar à 14 UE (Freitag 10:00 - 18:00, Samstag 9:00 - 15:30)
  • 3 Gruppensupervisionen (freitags 13:00 - 18:30, samstags 10:00 - 15:30)
  • Abschlusskolloquium von 10:00 - 16:30

Bei der optionalen Erweiterung "Traumapädagogik" 2 weitere Wochenendseminare (insg. 30 UE)  

Die Weiterbildung entspricht 9 ECTS (mit der Erweiterung Traumapädagogik insg. 11 ECTS)

Zulassungsvoraussetzungen

  • Psychologischer, pädagogischer oder verwandter Hochschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung sozialadministrativer, erzieherischer oder pflegerischer Berufe
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem relevanten Praxisfeld
  • psychische Stabilität

Über Ausnahmen entscheidet die Lehrgangsleitung. Der Erwerb des Zertifikats der DeGPT/BAG-TP ist jedoch nur möglich, wenn die genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Inhalte und Termine (bitte anklicken)

 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Bärenschanzstr. 4, 90429 Nürnberg
Kontakt:

Christa Stahl-Lang, 
Referentin für Fort- und Weiterbildung an der EVHN 
Tel.: 0911-27253-815
E-Mail: christa.stahl-lang@evhn.de

Dr. med. Helmut Rießbeck
Traumahilfe Zentrum Nürnberg e.V.
E-Mail: info@praxis-riessbeck.de

 

Nov.
14
Virtueller Infonachmittag zum konsekutiven Masterstudiengang Advanced Nursing Practice (ANP)
14.11.2022 - 16:30 bis 17:30
Beschreibung:

Pflegeexpert*innen APN werden mehr denn je gebraucht - wir qualifizieren Sie hierfür! Am 14. November 2022 um 16.30 Uhr findet ein virtueller Infoabend zum konsekutiven Masterstudiengang Advanced Nursing Practice (ANP), Schwerpunkte Akutpflege und Psychiatrische Pflege, statt. Der konsekutive Masterstudiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen pflegebezogener Bachelorstudiengänge. Der Studiengang befähigt für höher qualifizierte und spezialisierte professionelle Anforderungen und erweiterte Berufsprofile in der Pflegepraxis. Die Inhalte beziehen sich hierbei auf das Rahmenmodell von Advanced Nursing Practice, wie es vom International Council of Nurses (ICN) vertreten wird.

Es ist keine Ammeldung notwendig; einfach virtuell vorbeischauen - link zum zoom-Raum siehe unten.

Weitere Informationen zum Studiengang www.evhn.de/anp

 

Kontakt:

Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN), Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Tel. +49(0)911 2725-881 oder -850
studienbuero.master@evhn.de

 

Jan.
26
16. Forum Forschung – Entwicklung – Transfer
26.01.2023 - 09:30 bis 15:30
Beschreibung:

Beiträge über Forschungs- und Entwicklungsprojekte an der EVHN.  Keine Anmeldung notwendig – weder für die Veranstaltung vor Ort an der Hochschule noch für den hochschuleigenen Zoom-Raum (Link siehe unten am Seitenende). Sie können auch zu ausgewählten Themen  einfach „vorbeischauen“.  Die Themen und Referentinnen und Referenten finden Sie ab Dezember hier.

 

Die Themen vorangegangener Foren finden Sie hier.

www.evhn.de/forschung

 

 

Raum:
S 1.15 1. OG und zoom
Kontakt:

Prof. Dr. Joachim König, joachim.koenig@evhn.de

 

Familienorientierung
Weltoffene Hochschulen
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern