Back to top
02.05.2019

Studieninteressierte können sich ab 1. Mai 2019 online um einen Studienplatz zum Wintersemester 2019/20 an der EVHN bewerben. 

24.04.2019

„Internationalisierungstrends im digitalen Zeitalter in Lehre, Forschung, Verwaltung und Praxis“ war das Thema der Internationalen Tage am 27. und 28.

15.04.2019

Die EVHN und die Adam Mickiewicz Universität (AMU) in Posen – einer der renommiertesten Universitäten Polens – haben gemeinsam erste Weichen für ein bilaterales Forschungsprojekt gestellt.

Evangelische Hochschule Nürnberg

Studiengänge in den Bereichen Sozialwissenschaften, Sozial- und Gesundheitswirtschaft, Gesundheit und Pflege sowie Pädagogik und Theologie

 

Career Service

Akadem. Berufemesse 16.05.19

Forum Kontakte - Karriere - Kompetenzen

Internationales

International Office

Weg(e) ins Ausland

Zertifikatslehrgang

Traumazentrierte Fachberatung

- Weiterbildung -

Stellenangebot

Professur Soziale Arbeit

Aktuelle Stellenangebote der EVHN

Aktuelles

Aktuelles
Verwaltungsmitarbeiterinnen der ungarischen Partnerhochschule zu Gast

Anfang Mai machten zwei Mitarbeiterinnen der Verwaltung der Evangelisch-Lutherischen Universität in Budapest eine zweitätige Hospitation an der EVHN. Beáta Tóth, Bibliothekarin, und Ildikó Sebestényné, Sekretariat Hochschulleitung, besuchten insbesondere die Bibliothek, das International Office, das Hochschulleitungssekretariat, das Studienbüro und das Prüfungsamts und tauschten sich mit vielen Mitarbeiterinenn und Mitarbeitern der EVHN-Verwaltung aus.

Aktuelles

Die neue Mitarbeitervertretung (MAV) der EVHN hat sich am 7. Mai 2019 zu ihrer konstituierenden Sitzung getroffen. Die fünf Mitglieder wurden am 29.01.2019 für drei Jahre gewählt. Die Mitarbeitervertretung setzt sich ein für die beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Belange aller Mitarbeitenden der Hochschule. Mitarbeitervertretung und Dienststellenleitung - die Mitglieder des Präsidiums - arbeiten vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammen.

Bibliothek

Die Bibliothek unterstützt Sie bei der Forschung für Ihre Bachlor- und Masterarbeiten. An der Infotheke können Sie die Programme MAXQDA, f4transkript - f4analyse sowie Notebooks mit SPSS ausleihen. Zudem erhalten Sie gegen Vorlage Ihres Bibliotheksausweises Diktiergeräte, Presenster und Tablets. Für den Literaturteil Ihrer Arbeit zeigen wir Ihnen, welche Datenbanken und Suchmaschinen für Sie relevant sind und wie Sie am schnellsten an Ihre Informationen gelangen.

Veranstaltungen der EVHN

Juni
07
"Von der Praxis für die Praxis" - Fachtag ANP
07.06.2019 - 09:00
Beschreibung:

 

Wie gelingt bereits eine pflegerische und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Pflegeexperten-APN und welche Aufgaben übernehmen diese? Diesen Fragestellungen geht der Fachtag ANP mit dem Motto "Von der Praxis für die Praxis" am 7. Juni 2019 am Universitätsklinikum Erlangen nach. Der Fachtag ist eine Kooperationsveranstaltung von DBfK, UK Erlangen und EVHN. Mit dem Ansatz einer erweiterten und vertieften Pflegepraxis (Advanced Nursing Practice - ANP) werden in den Kliniken und Pflege-Einrichtungen in Bayern nun bald auch die ersten Pflegenden mit einem Masterabschluss in die pflegerische Versorgung eingebunden werden.

Mit Anmeldung (siehe pdf)

 

Ort:
Rudolf-Wöhrl-Hörsaal des Universitätsklinikums Erlangen Östliche Stadtmauerstr. 11, 91054 Erlangen
Kontakt:

suedost @dbfk.de
Tel.: 089/17 99 70 0
Fax: 089/17 85 64 7
www.dbfk.de

 

Juni
28
Jeder Mensch ist anders - ich auch - Individualität und Differenz im Miteinander. KinderUni
28.06.2019 - 08:15
Beschreibung:

Unser Zusammenleben in der Gesellschaft, in Schulklassen und Gruppen wird dadurch bestimmt, dass jede Person ganz besondere Eigenschaften hat. Wir wollen Besonderheiten erspüren und überlegen, wie diese uns dabei helfen aber auch stören, miteinander zu spielen, zu lernen und zu leben. Vorlesung und Workshops mit Dr. Roswitha Sommer-Himmel, Prof. Dr. Andrea Zeus und Studierenden, für Schulklassen, max. 120 Kinder der 1. – 4. Klasse. Nur mit Anmeldung. Eine Veranstaltung im Rahmen der KinderUni der Stadt Nürnberg


 

Raum:
S18 - EG
Ort:
EVHN, Eingang Roonstr. 27
Kontakt:

Anmeldung von Schulklassen (über Lehrer/Lehrerin) bitte an regina.von.foerster ( at ) evhn.de

Nov.
13
Seminar: Wirkungsorientierung in der Sozialen Arbeit
13.11.2019 - 10:00
Beschreibung:

Grundlagen zur Wirkungsorientierung und Wirkungsanalyse in den Feldern der Sozialen Arbeit
In letzter Zeit hat die Thematik der Wirkung von Dienstleistungen und Maßnahmen in den Feldern der Sozialen Arbeit stark an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die Frage danach, wie die Wirkung von Maßnahmen in der Sozialen Arbeit gemessen werden kann, wird verstärkt diskutiert. Unser Seminar befasst sich mit dem sehr aktuellen Thema der Sozialen Arbeit und vermittelt Grundlagen sowie erstes Handwerkszeug hinsichtlich der Wirkungsorientierung und Wirkungsanalyse in Einrichtungen der Sozialen Arbeit. Insbesondere werden folgende Fragen aufgegriffen: Wird auch immer Wirkung gemessen, wenn dies behauptet wird? Und was bedeutet der Blick auf die Wirkung für die eigene Einrichtung? Wie kann man Wirkungsorientierung in einer Einrichtung implementieren?   

Zusätzlich zum Seminar sind im Teilnahmebeitrag für alle Teilnehmenden, die am Thema weiterarbeiten möchten, je zwei Stunden Telefoncoaching vorgesehen. 

Inhalte des Seminars
- Wirkung - eine Begriffsbestimmung 
- Wirkungsanalyse und Wirkungsmessung - methodische Grundlagen, Potentiale und Grenzen 
- Wirkungsorientierung in der eigenen Einrichtung implementieren 
- Wirkmodelle als zentrale konzeptionelle Basis sozialer Dienstleistungen 

Referenten
Sebastian Ottmann, M.A.: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Praxisforschung und Evaluation der Evangelischen Hochschule Nürnberg, Arbeitsschwerpunkt: Wirkungsanalyse und Wirkungsevaluation
Prof. Dr. Joachim König: Vizepräsident für Forschung und Entwicklung an der Evangelischen Hochschule Nürnberg. Leiter des Instituts für Praxisforschung und Evaluation.

Termin
Mittwoch, 13.11.2019 (10:00 - 16:00 Uhr) 
Anmeldeschluss: 31.10.2019

Zielgruppe
- Führungskräfte und leitende Angestellte aus Einrichtungen der Sozialen Arbeit (z.B. Geschäftsführer/-innen, Abteilungsleiter/-innen)

Teilnahmegebühr (inklusive zwei Stunden Telefoncoaching)
- 195€ für externe Teilnehmende
- 185€ für Alumni der EVHN

Teilnehmeranzahl
max. 15 Teilnehmende
 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Bärenschanzstr. 4, 90409 Nürnberg
Kontakt:

Christa Stahl-Lang, M.A., Referentin für Fort- und Weiterbildung an der EVHN
Tel.: 0911/272 53-815; E-Mail: christa.stahl-lang [at] evhn.de 

Anmeldung
Sekretariat IFIT der EVHN
Tel. 0911/272 53-711; E-Mail: ifit [at] evhn.de
 

Nov.
15
Zertifikatslehrgang: Traumazentrierte Fachberatung mit optionaler Erweiterung in Traumapägogik
15.11.2019 - 10:00 bis 20.11.2020 - 16:30
Beschreibung:



Fachkräfte, die im psychosozialen Bereich tätig sind, treffen nicht selten auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit traumatischen Erfahrungen, die unter den entsprechenden Traumafolgestörungen leiden. Um die Betroffenen besser verstehen und begleiten sowie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützen zu können, werden in der Weiterbildung die wesentlichen Erkenntnisse der Psychotraumatologie vermittelt.

Darüber hinaus wird ihre Anwendung in der praktischen Alltagsarbeit (Stabilisierung, Information, Alltagsbewältigung und soziale Integration) mit den Betroffenen und ihren Bezugspersonen in Beratung, Pädagogik und Pflege unter Begleitung erfahrener SupervisorInnen eingeübt.

Der Lehrgang wird mit dem Schwerpunkt "Traumazentrierte Fachberatung" angeboten. Gegebenenfalls ist eine Erweiterung mit der Schwerpunkt "Traumpädagogik" möglich.

Das Curriculum des Lehrgangs ist von der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologienach neuen Standards (gültig seit 2017) zertifiziert.  Der Lehrgang findet in Kooperation mit dem TraumaHilfe Zentrum Nürnberg e.V. statt.

Zielgruppen

PsychologInnen, ÄrtzInnen, Fachkräfte im Pflegebereich, HeilpädagogInnen, SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, seelsorgerische Berufe, TheologInnen

Umfang

Der Lehrgang Traumazentrierte Fachberatung umfasst insgesamt 150 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (inklusive Supervisionseinheiten und Abschlusskolloquium):

  • 7 Wochenendseminare à 16 UE (freitags 10:00 – 18:00, samstags 9:00 - 17:00 Uhr)
  • 1 Wochenendseminar à 14 UE (Freitag 10:00 - 18:00, Samstag 9:00 - 15:30)
  • 3 Gruppensupervisionen (freitags 13:00 - 18:30, samstags 10:00 - 15:30)
  • Abschlusskolloquium von 10:00 - 16:30

Bei der optionalen Erweiterung "Traumapädagogik" 2 weitere Wochenendseminare (insg. 30 UE)  

Die Weiterbildung entspricht 9 ECTS (mit der Erweiterung Traumapädagogik insg. 11 ECTS)

Zulassungsvoraussetzungen

  • Psychologischer, pädagogischer oder verwandter Hochschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung sozialadministrativer, erzieherischer oder pflegerischer Berufe
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem relevanten Praxisfeld
  • psychische Stabilität

Über Ausnahmen entscheidet die Lehrgangsleitung. Der Erwerb des Zertifikats der DeGPT/BAG-TP ist jedoch nur möglich, wenn die genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Inhalte und Termine - siehe bitte unten - pdf-Flyer für weitere Details

 

Ort:
Evangelische Hochschule Nürnberg, Bärenschanzstr. 4, 90429 Nürnberg
Kontakt:

Christa Stahl-Lang, 
Referentin für Fort- und Weiterbildung an der EVHN 
Tel.: 0911-27253-815
E-Mail: christa.stahl-lang [at] evhn.de

Dr. med. Helmut Rießbeck
Traumahilfe Zentrum Nürnberg e.V.
E-Mail: info [at] praxis-riessbeck.de