Back to top

Dr. Karl-Hermann Rechberg

Institut für Praxisforschung und Evaluation

Vertiefte Themengebiete:

  • Inklusion, Teilhabe, Partizipation
  • Lebenszufriedenheit, Arbeitszufriedenheit
  • Frühe Hilfen
  • Historisch-politische Bildung
  • Praxisforschung
  • Wirkungsanalyse in der Sozialen Arbeit
  • Qualitative Sozialforschung
  • Soziale Arbeit und Wissenschaftlichkeit

Leitung des Kompetenzzentrums für für qualitative Methoden in der Praxisforschung

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zimmer
FI 6 - EG
Vita

Seit 2009:    Als Sozialpädagoge für Beratungsarbeit und sexualpädagogische Präventionsarbeit in der Sexual- und Schwangerschaftsberatungsstelle der Stadtmission Nürnberg e.V.
Seit 2007:     Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Praxisforschung und Evaluation (IPE) an der Evangelischen Hochschule Nürnberg
2007-2009:    Leiter des Jugendcafés Treppenhaus Lounge im CVJM Nürnberg
2003-2008:    Studium an der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg mit Abschluss Diplom-Sozialpädagoge 
2000-2002:    Gastronomisch-Theologischer Referent im Stadtteilprojekt "Kashu" in Karlsruhe
1996-2000:     Ausbildung am evangelischen theologisch/pädagogischen Seminar Unterweissach 
 

Publikationen: 

Rechberg, K. (2022): Anhand von NS-Propaganda einen kritischen Umgang mit politischer Inszenierung einüben. In: Geschichte für heute, 2/2022 (15. Jahrgang), S. 65-80

Rechberg, K. (2022): Politische Inszenierungen analysieren – am Beispiel der NS-Propaganda. In: Journal für politische Bildung, 1/2022 (12. Jahrgang), S. 52-54

Fritsche, T. & Rechberg, K. (2021): Jugendkirchen – eine Hoffnung, die sich messen lässt? In: das baugerüst, 1/21, S. 18-21

Rechberg, K. (2020): Nähe und Distanz zu Täterschaft in der Auseinandersetzung mit Propaganda. In: Gloe, M. & Ballis, A.: Holocaust Education Revisited. Wiesbaden: Springer VS, S. 153-169.

Rechberg, K. (2020): Empirische Befunde zur Auseinandersetzung mit Täterschaft und Propaganda, Entwicklung, Transfer -Nürnberger Hochschulschriften, Nr. 40. Nürnberg: Evangelische Hochschule Nürnberg.

Rechberg, K. (2020). Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik. Wiesbaden: Springer VS.

Rechberg, K. & König, J. (2017) Nähe und Distanz zwischen Arbeitnehmenden und Kirche. In: Rehm, J. (Hg.): Kirche und Arbeitnehmerfrage. Stuttgart. Kohlhammer, S. 37-132.

Rechberg, K. (2016): Wissenschaftstheoretische Vorüberlegungen. In: König, J. (Hg.): Praxisforschung in der Sozialen Arbeit. Stuttgart: Kohlhammer, S. 20-28.

Rechberg, K. (2016): Narrative Interviews und Leitfadeninterviews. In: König, J. (Hg.): Praxisforschung in der Sozialen Arbeit. Stuttgart: Kohlhammer, S. 117-144.

Rechberg, K. (2016): Qualitative Datenauswertung: Anwendungswissen. In: König, J. (Hg.): Praxisforschung in der Sozialen Arbeit. Stuttgart: Kohlhammer, S. 257-274.

König, J. & Rechberg, K. (2016): Erklärende quantitative Verfahren. In: König, J. (Hg.): Praxisforschung in der Sozialen Arbeit. Stuttgart: Kohlhammer, S. 164-170. 

König, J. & Rechberg, K. (2012): Kirche prüft sich selbst. In: Nachrichten der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, 8/2012, S. 259-261.

Rechberg, K., Hinkl, P., König, J. & Maiwald, M. (2010): Subjektnahe Erfassung von Arbeits- und Lebenszufriedenheit bei Menschen mit Behinderung (S.A.L.Z.). In: Zeitschrift für Heilpädagogik, 11/2010 (61. Jahrgang), S. 413-423.

Hinkl, P., Maiwald, M. & Rechberg, K. (2010): Neues Instrument für Befragungen. In: BeB Informationen, 8/2010 (41), S. 8-9.

Rechberg, K. (2010). "Dann frag' mich doch!" - Methodologische Grundlegung und Entwicklung eines Instrumentariums zur subjektnahen Erhebung von Zufriedenheit von Menschen mit Behinderung. Regensburg: S. Roderer Verlag.


Email schreiben

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.