Back to top

News

Aktuelles

Bildungsreise zu Bildungseinrichtungen in Berlin

Wie kann es in einer Bildungseinrichtung gelingen, die Potentiale der Schülerinnen und Schüler zu entfalten und ihren Erkundungs- und Wissensdrang zu stärken? Wie kann sie Mut machen, etwas zu wagen? Wie die Gemeinschaft stärken, statt Konkurrenzdenken zu fördern? Wie kann eine Bildungseinrichtung motivieren, Dinge neu zu denken, um die Herausforderungen der Zeit zu meistern? Wie muss Bildung sein, damit Schülerinnen und Schüler das lernen, was sie im Leben brauchen?Diese und andere Fragen stellen sich in ihrer Arbeit fortlaufend Schulen, Bildungsinitiativen und Lehrende die sich interessieren und engagieren für alternative Lernformen, Konzepte und Lernorte.

Am 19. und 20. Juni 2022 besuchten 28 Studierende der Studiengänge Gesundheits- und Pflegepädagogik, Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit, Diakonik und Erziehung, Bildung und Gesundheit im Kindesalter Dual mit Prof. Dr. Roswitha Sommer-Himmel, Prof. Dr. Ulrike Oehmen und Prof. Dr. Markus Schaer eben solche Bildungseinrichtungen und Initiativen in Berlin. Ziel der Bildungsreise war es zu erfahren, wie ihre Arbeit aussieht und welche Ideen sie verfolgen. Natürlich interessierten sich die Studierenden besonders dafür, was davon sie in die eigene Arbeit mitnehmen können.

Besucht wurden die Evangelische Schule Berlin Zentrum (alle), die Forschungswerkstatt Helleum (alle), die Krankenpflegeschule Wannsee (Kleingruppe), die Umweltorganisation ClientEarth (Kleingruppe), das Futurium Museum Berlin (Kleingruppe) und das Schulzentrum am Stern Potsdam (Kleingruppe)

„Wir hatten zwei spannende und inspirierende Tage und bedanken uns bei allen Einrichtungen und Menschen für die große Gastfreundschaft die wir erfahren durften“, so Prof. Dr. Ulrike Oehmen.

 

Text: U. Oehmen, Fotos: privat