Back to top

Prof. Dr. Susanne Schuster

Studiengangsleiterin Master Advanced Nursing Practice

Studiengangsleiterin Master Advanced Nursing Practice

Professorin für Pflegewissenschaft

Telefon
0911 27253-814
Zimmer
V 3.9 - 3. OG
E-Mail
susanne.schuster [at] evhn.de
Lehrgebiet

Pflegewissenschaft

Vita

Beruflicher Werdegang

seit 07/2017 Professur für Pflegewissenschaft
Evangelische Hochschule Nürnberg

2013-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Zwecke der Promotion
Studienzentrale, Zentrale Notaufnahme, Klinikum Fürth

2013-2017 Lehrkraft für besondere Aufgaben für Pflegewissenschaft
Evangelische Hochschule Nürnberg

2011-2013 Gesundheits- und Krankenpflegerin und wissenschaftliche Assisstenz der Pflegedienstleitung
Klinik für Notfallmedizin, Klinikum Nürnberg

2009-2011 Pflegerische Bereichsleitung
Zentrale Notaufnahme, Klinikum Fürth

2005-2009 Gesundheits- und Krankenpflegerin
Klinikum Fürth

2005 Examen zur staatlich geprüften Gesundheits- und Krankenpflegerin
BFS, Klinikum Fürth

 

Wissenschaftlicher Werdegang

2013-2017 Promotion (Dr. rer. biol. hum.)
Medizinische Fakultät, FAU, Erlangen-Nürnberg

2010-2012 Studium Pflegewissenschaft (M.Sc. Nursing)
Department für Pflegewisenschaft, UMIT, Hall i. Tirol

2009 sieben-monatiges pflegewissenschaftliches Praktikum
Institut für Gerontologie und Demografische Entwicklung, Department für Pflegewissenschaft, UMIT, Hall i. Tirol

2008-2010 freie wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Gerontologie und Ethik, EVHN, Nürnberg

2006-2010 Studium Pflegemanagement (B.A. Pflegemanagement)
Fakultät für Gesundheit und Pflege, EVHN, Nürnberg

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Netzwerk Advanced Practice Nursing & Advanced Nursing Practice
  • Regionalen Akademischen Fachgesellschaft APN Süd (Gründungsmitglied)
  • Institut für Pflegeforschung, Gerontologie und Ethik
  • Aktionsbündnis Notfallpflege e.V.
  • Alumni-Netzwerk der Evangelischen Hochschule e.V. (Vorstandsmitglied)
  • DGINA Deutsche Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin e.V. (Sprecherin der interdisziplinären AG ÄlPaNo - Ältere Patienten in der Notfallmedizin)

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Forschung und Lehre im Bereich der Pflegewissenschaft
  • Praxisentwicklung in der Pflege
  • Konzept/ Modell Advanced Nursing Practice 
  • Forschungsexpertise in der geriatrischen Notfallpflege
  • Emergency Nursing Research
  • Rollendefinition Notfallpflege 
  • Qualitätssicherung im Bereich der Notfallversorgung
  • Arzneimitteltherapiesicherheit im Setting der Notaufnahme - der bundeseinheitliche Medikationsplan
  • Implementierung von Erstsichtungsinstrumenten am Bsp. des Emergency Severity Index (ESI)

 

Hochschuleinterne Gremienarbeit

  • Ansprechpartnerin der Evangelischen Hochschule Nürnberg im Beirat des BayWISS-Verbundkollegs Gesundheit
  • Mitglied im Forschungsausschuss der Evangelischen Hochschule Nürnberg
  • Mitglied der Ethikkomission der Evangelischen Hochschule Nürnberg

 

Publikationen: 

Publikationen                           

Dittrich, M.; Stockinger, A.; Schuster, S. (2019): Neue Rollen in der Pflege: Implementierung eines Pflegeexperten APN-CC am Universitätsklinikum Regensburg. In: das Krankenhaus, 111/16, Seite 482-486.

Schuster, S. (2019): Schnittstelle zwischen Primär- und Notfallversorgung. Wie gezielte Informationen die Patientensicherheit von geriatrischen Notfallpatienten verbessern. In: Geriatrie-Report. Forschung und Praxis in der Alltagsmedizin, 14/1, Seite 32-35.

Wedler, K; Mersmann, J.; Schuster, S.; Stadelmeyer, U.; Stork, G.; Schwarz, C.; Machner, M.; Krebs, A.; Petri, B.; Fuchs, A.; Scharf, J.; Friesdorf, M.; Swistun, H.; Glien, P.; Weiß, C.; Dietz-Wittstock, M.; Dormann, P.; Schilling, T.; Walcher, F. (2018): Positionspapier zur Stärkung und Weiterentwicklung der Notfallpflege in deutschen Notaufnahmen. In: Notfall Rettungsmedizin, 21/4, Seite 308-313.

Schuster, S. (2017). GeriQ-ED: quality indicators for geriatric emergency care: Entwicklung von Qualitätsindikatoren für die Versorgung von geriatrischen Notfallpatienten (Doctoral dissertation, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg).

Schuster, S.; Singler, K.; Dormann, H. (2017): GeriQ – Entwicklung von Qualitätsindikatoren für die Versorgung von geriatrischen Notfallpatienten. Online verfügbar unter: www.dgina.de Zusatzinfo: https://www.dgina.de/news/geriq-c-quality-indicators-for-geriatric-emergency-care-entwicklung-von-qualitatsindikatoren-fur-die-versorgung-von-geriatrischen-notfallpatienten_63

Dittrich, M.; Giersig, B.; Rothfuß, T.; Stadelmeyer, U.; Schuster, S. (2017): Notfallpflege - welche kern-/primärpflegerischen Aufgaben gibt es in der Notaufnahme? In: Pflegewissenschaft, 11/12-2017, 517-527.

Schuster, S.; Dormann, H. (2017): Der geriatrische Notfallpatient - Herausforderungen für die Notfallversorgung. In: Management und Krankenhaus. [Suppl 1] 2017. Seite 16-1
Zusatzinfo: http://www.management-krankenhaus.de/file/track/13959/1

Wedler, K.; Machner, M.; Mersmann, J.; Schuster, S.; Pozniak, A.; Walcher, F.; Jahn, P. (2017): Weiterbildung Notfallpflege. In. Heilberufe, 69/6-7, 32-35.

Wedler, K.; Machner, M.; Mersmann, J.; Schuster, S.; Pozniak, A.; Jahn, P.; Walcher, F. (2016): Entwicklungen und Perspektiven der Notfallpflege in Deutschland. In: Notfall Rettungsmed, 19/7, Seite 540-547.

Maas, R.; Schaechtele, S.; Schuster, S.; Friedland, K.; Kirchner-Culca, S.; Dörje, F.; Prokosch, HU.; Bangemann, M.; Steidl, R.; Spiegl, W.; Jobs, F.; Schlenk, M.; Röck, C.; Zerth, J.; Fromm, M.; Dormann, H. (2016): MetropolMediplan 2016 – eine AMTS-Lösung zum digitalen Medikations- und Therapiedatenaustausch für Patienten, Ärzte und Apotheker. In: e-Health-Journal. 2016/1. Seite 19-25

Schuster, S.; Singler, K.; Dormann, H. (2016): Geriatrische Notfallpatienten. In: Notfall Rettungsmed. 19/, Seite 657-665

Wedler, K.; Machner, M.;  Mersmann, J.; Schuster, S.; Pozniak, A.; Jahn, P.; Walcher, F. (2016): Notfallpflege – Wie ist der Status quo?. In Notfall- und Rettungsmedizin (in press) ….Schuster: Status

Heppner, H.; Hortmann, M.; Christ, M.; Bertsch T.; Schuster, S.; Singler, K.; Gosch, G. (2016): Managing the elderly patient with severe sepsis in the emergency department: strategies to improve patient outcomes. In: Open Access Emergency Medicine (in press)

Schuster, S.; Güse, C. (2016): Change Management − wie Veränderungen in der Praxis gelingen können. In: pflegen:palliativ. 29/16. Seite 12-31

Güse, C.; Schuster, S. (2016): Kundenorientierte Dienstleistungsprozesse für alte Menschen in der Notaufnahme. In: Pfannstiel, M.; Rasche, C.; Mehlich, H. (Hrsg.) (2016): Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus. Nachhaltige Wertgenerierung jenseits der operativen Exzellenz. Springer

Schuster, S.; Willam, C.; Dormann, H. (2015): GeriQ – Entwicklung von Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. In: Notfall Rettungsmed. [Suppl 1] 18. Seite S7

Langer, M.; Schuster, S.; Dormann, H.; Maas, R.; Jobst, F. (2014): eMediPlan - ein sektorenübergreifenden Ansatz zum elektronischen Medikationsplan. In: Duesberg, F.; Hellmann, G. (Hrsg.) (2014): e-Health 2015. Medical Future Verlag. Solingen. Seite 111-115

Heppner, H.J.; Wiesner, R.; Schuster, S.; Thiem, U.; Christ, M.; Singler, K. (2014): Bedeutung der demografischen Entwicklung für die Notfallmedizin. In: Notfall- und Rettungsmedizin. 06/14. Seite 494-499

Schuster, S.; Dormann, H.; Heppner, H.J.; Singler, K.; Christ, M. (2014): Pflegegestütze Triage - Ein Erfolgsmodell von modernen Notaufnahmen. In: Intensiv- und Notfallbehandlung. 02/14. Seite 48-56

Schuster, S.; Linß, M.; Dormann, H.; Hellmann, G. (2014): Ist-Analyse Medikationsplan zum Behandlungsbeginn. In: Duesberg, F.; Hellmann, G. (Hrsg.) (2014): e-Health 2014 - Sonderausgabe Medikationsplan / AMTS. Medical Future Verlag. Solingen. Seite 93-103

Schuster S. (2013): Generationensolidarität in multilokalen Mehrgenerationenfamilien. In: Zeitschrift für Gerontologie und Ethik. 03/13. Seite 42-58

Schuster, S. (2013): Ein Schritt vor - zwei Schritte zurück, Personalabbau gefährdet Sicherheit von Intensivpatienten. In: Intensiv-News. 01/13. Seite 26-28

Schüler, S.; Eisenbarth, H.; Fersterra, A.; Schob, M.; Dormann, H. (2013): Einführung des Emergency-Serverity-Index in der Zentralen Notaufnahme. Akzeptanzstudie aus drei Perspektiven. In: Notfall Rettungsmed. 16/13. Seite 95-102

Seeberger, B.; Billmann, M.; Schüler, S. (2009): Zur Lebenskunst im Alter - eine philosophisch-gerontologische Betrachtung. In: Zeitschrift für Gerontologie und Ethik. 04/09. Seite 291-307

Schüler, S. (2009): Zufriedenheit im Alter als Ausstrahlung der inneren Schönheit. In: Zeitschrift für Gerontologie und Ethik. 01/09. Seite 84-85

Schüler, S. (2009): Die Schönheit des Alters in all ihren Facetten. Rezension zu: Lieben, lachen, weitermachen - Gedanken und Bilder über die Schönheit des Alters. In: Zeitschrift für Gerontologie und Ethik. 01/09. Seiten 89-91

 

Wissenschaftliche Vorträge            

Die Rolle der Hochschulen bei der Implementierung von ANP in die Praxis. Auftaktveranstaltung AFG Süd Hochschule München. München (10/2018)

Welche „Pflege“ braucht es im Notfall? 13. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Intensivmedizin e.V. (DGINA). Leipzig (09/2018)

Der geriatrischer Notfallpatient. 3. Notfallpflege|Berlin Symposium und das 18. Berliner Rettungsdienstsymposium . Berlin (11/2017)

Was zeichnet die Qualität der pflegerischen Versorgung von älteren Notfallpatienten aus (GeriQ)? 6. Nürnberger Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin. Nürnberg (12/2016)

GeriQ – quality indicators to improve the care of geriatric patients in the emergency department. 10th European Congress on Emergency Medicine. Wien (10/2016)

Altern nur was für Mutige? GeriQ – Qualitätsindikatoren für die geriatrische Notfallversorgung. 13. Deutsches ZNA-Symposium - Heinzpeter-Moecke-Forum. Hamburg (06/16)

GeriQ - Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. Forum für Geriatrie und Gerontologie. Bad Hofgastein (03/16)

GeriQ - Ältere Patienten in der Notaufnahme – wie kann die Qualität der geriatrischen Notfallversorgung verbessert werden? Forum Forschung Entwicklung Transfer. Nürnberg (01/16)

GeriQ - Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Intensivmedizin e.V. (DGINA). Köln (09/2015)

Der Patient im Mittelpunkt - IST-Analyse Medikationsplan zum Behandlungsbeginn. Jahrestagung des Aktionsbündnisses Patientensicherheit. Berlin (04/2015)

Modell eMediplan. Ein Zwischenbericht aus dem Forschungsprojekt zum Sektor übergreifenden Austausch von Medikationsdaten. Arbeitsgruppentreffen „Mehrfachmedikation /Arzneimitteltherapiesicherheit“ im Medical Valley. Erlangen (11/2014)

Entwicklung von Qualitätsindikatoren in der Versorgung von älteren Notfallpatienten. 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Intensivmedizin e.V. (DGINA). Nürnberg (11/2014)

Pflegequalität bei älteren Notfallpatienten. 4. Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin. Nürnberg (12/2013)

Pflegepersonalbesetzung und die Auswirkung auf den Patienten am Beispiel der Intensivpflege. 3. Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin. Nürnberg (12/2012)

Pflegepersonalbesetzung und die Auswirkung auf die Intensivpflege. Jubiläumssymposium - Aktuelles aus den vier Säulen der Anästhesiologie. Nürnberg (11/2012)

Hygiene in der Notaufnahme. 2. Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin. Nürnberg (12/2011)

Isolierung in der ZNA: Wen, wann, wie und wie lange? Arbeitskreis Klinische Notfallmedizin Bayern. Regensburg (03/2011)

Change Management im Klinikalltag. Fachtag der Fakultät Gesundheit und Pflege - Praxis trifft Hochschule, EVHN. Nürnberg (05/2010)

Zufriedenheit im Alter als Ausstrahlung der inneren Schönheit. Kongress: Ganz schön alt. Vom zwiespältigen Verhältnis von Alter und Schönheit. Nürnberg (01/09)

 

Posterpräsentationen                                      

GeriQ - Entwicklung von Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. 3-Länder Konferenz Pflege und Pflegewissenschaft. Konstanz (09/2015)

GeriQ - Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Intensivmedizin e.V. (DGINA). Köln (09/2015)        

ÄlPaNo: Erste Ergebnisse der DGINA-Umfrage zur Versorgung älterer Notfallpatienten. 10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Intensivmedizin e.V. (DGINA). Köln (09/2015)

GeriQ – Qualität in der geriatrischen Notfallversorgung. Methodentriangulation zur Entwicklung von Qualitätsindikatoren. 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Intensivmedizin e.V. (DGINA). Nürnberg (11/2014)

Prozessoptimierung und klinische Akzeptanz: Drei Perspektiven zur ESI Triage. 6. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notaufnahme e.V. (DGINA). Göttingen (09/2011)