Back to top

Prof. Dr. Michael Appel

Studiengangsleiter Soziale Arbeit

Studiengangsleiter

Studienfachberater

Telefon
0911 27253-765
Zimmer
V 3.20 - 3.OG
Lehrgebiet

Theorien, Handlungskonzepte und Methoden der Sozialen Arbeit

rekonstruktive Ansätze in der Sozialen Arbeit - Ethnografie, Biografie- und Interaktionsanalyse sowie andere qualitative Forschungsmethoden

forschend-entdeckendes Lernen in Theorie-Praxis-Reflexionen

Interkulturelle Soziale Arbeit

Praxisforschung zu "Integrationsprozessen" von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten im Kontext von Jugendhilfe

Vita
  • Studium der Sozialpädagogik und Sozialarbeit an der Universität Kassel
  • Berufstätigkeit als Sozialpädagoge in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Stadtjugendpflege Kassel – v.a. Arbeit mit Jugendlichen mit Migrationsgeschichte
  • Auslandsaufenthalt und Feldforschung in Mexiko
  • und soziologische Promotion zum Thema des Kulturwandels einer indigenen Gruppe in Mexiko auf der Grundlage ethnografischer Gemeindefeldforschung und autobiografisch-narrativen Interviews mit Kulturmittlern
  • Praxisforschung auf der Grundlage interaktionistischer Arbeitsfeldstudien im Feld der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, Entwicklung und Implementierung von kommunalen Qualitätsmanagementsystemen und Instrumenten der Selbstevaluation – Projekt „WANJA“ an der Universität Siegen
  • Freiberufliche Tätigkeiten als Referent in der beruflichen Weiterbildung von Sozialpädagoginnen und –pädagogen und als Sozialwissenschaftler in der Planung und Durchführung von Evaluationsprojekten in der Sozialen Arbeit; v.a. in den Arbeitsfeldern der Jugendarbeit und der Schuldnerberatung
  • Weiterbildung zum Schuldnerberater und ehrenamtliche Tätigkeit in einer Schuldnerberatungsstelle in Mainz
  • Bis Ende September 2009: wissenschaftlicher Koordinator der Lehr-Lern-Forschung an der Universität Siegen – Geschäftsführung und Beratung sowie Begleitung von fachdidaktischen, erziehungswissenschaftlichen und interdisziplinären Forschungsprojekten
  • Seit 1.10.2009 Professur an der EH Nürnberg für das Lehrgebiet Theorien, Handlungskonzepte und Methoden der Sozialen Arbeit
Publikationen: 
  • 2021

    Michael Appel/ Maria Kakoschke
    Biographische Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten
    in: EREV (Hrsg.):Evangelische Jugendhilfe 3/ 2021, Hannover, S. 168-178

    • 2019

      Michael Appel
      "Care Leaving" volljährig gewordener Geflüchteter
      – Stolpersteine, Gefahren und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen.
      Forschung, Entwicklung, Transfer
      - Nürnberger Hochschulschriften, Nr. 36.
      Nürnberg: Evangelische Hochschule Nürnberg. doi: 10.17883/fet-schriften036

      Michael Appel
      Rekonstruktive Wissensbildung
      Positionen zu einem zentralen Paradigma in der Sozialen Arbeit
      Herausgeber: Walburga Hoff u.a.
      Verlag Julius Klinkhardt
      Ethnografische Zugänge im Kontext fallorientierten Lernens auf Seite 245-258

       
      • 2018 

        Michael Appel, Maximilian Strehl, Olaf Forkel
        "Ankommen in der Fremde"
        - Zentrale Begriffe einer biografieanalytischen Studie zu Ankommens- und Integrationsprozessen ehemaliger unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge.
        Forschung, Entwicklung, Transfer
        - Nürnberger Hochschulschriften, Nr. 27.
        Nürnberg: Evangelische Hochschule Nürnberg. doi: 10.17883/fetschriften027

         

      • 2015 

        Michael Appel
        Wörterbuch Rekonstruktive Soziale Arbeit
        Herausgeber: Regina Rätz, Bettina Völter
        Barbara Budrich
        Ethnografie auf Seite 61-63

         

      • 2014 

        Michael Appel
        Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
        für EinsteigerInnen aus den Arbeitsfeldern Beratung, Psychotherapie und Supervision
        Herausgeber: Silke B. Gahleitner u.a
        zks-Verlag
        Analyse narrativer Interviews auf Seite 71-77

         

      • 2014 

        Michael Appel
        Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
        für EinsteigerInnen aus den Arbeitsfeldern Beratung, Psychotherapie und Supervision
        Herausgeber: Silke B. Gahleitner u.a.
        zks-Verlag
        Narratives Interview auf Seite 36-42

         

      • 2010 

        Michael Appel/ Hans Werner Heymann
        Lehr-Lern-Forschung in und für Schule
        Herausgeber: Michael Appel/ Hans Werner Heymann
        Gesellschaft zur Förderung der Lehrerbildung
        Einleitung: "Lehr-Lern-Forschung in und für Schule" auf Seite 5-11

         

      • 2010 

        Michael Appel/ Hans Brügelmann/ Klaas Macha
        Lehr-Lern-Forschung in und für Schule
        Herausgeber: Michael Appel/ Hans Werner Heymann
        Gesellschaft zur Förderung der Lehrerbildung
        Befragung der Siegener Lehramtsstudierenden des Erstsemesters 2007/08 auf Seite 133-171

         

      • 9/ 2010 

        Michael Appel
        Rezension - Manfred Lueger: Interpretative Sozialforschung. Die Methoden.
        Zusatzinfo: http://www.socialnet.de/rezensionen/9397.php

         

      • 4/ 2009 

        Michael Appel
        neue praxis 4/ 2009
        neue praxis
        „Forschendes Lernen im Rahmen curricular verankerter Lehrveranstaltungen in der Sozialen Arbeit: Theorie-Praxis-Reflexionen auf der Grundlage der ethnografischen Untersuchung studentischer Praktikumssituationen “ auf Seite 386-402

         

      • 2/ 2008 

        Michael Appel, Imbke Behnken, Hans Brügelmann
        Theorien der Sozialen Arbeit
        Herausgeber: Zeitschrift „Siegen:Sozial – Analysen-Berichte-Kontroversen“
        Universität Siegen
        „Lernchancen und Teilhabe im Bildungssystem. Regionale Bildungsberichterstattung zu Barrieren und Ressourcen in Lebenswelten und Institutionen“ auf Seite 45-49

         

      • Juni 2005 

        Michael Appel
        FQS 6 (3)
        Herausgeber: Forum Qualitative Sozialforschung
        Rezension: „Birgit Griese, Hedwig Rose Griesehop, Martina Schiebel (Hg.): Perspektiven qualitativer Sozialforschung. Beiträge des 1. und 2. Bremer Workshops, Werkstattberichte des INBL 14, Bremen 2004“ auf Seite
        Zusatzinfo: http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/3-05/05-3-1-d.htm

         

      • April 2005 

        Michael Appel
        FQS 6 (2)
        Herausgeber: Forum Qualitative Sozialforschung
        “La entrevista autobiográfica narrativa: Fundamentos teóricos y la praxis del análisis mostrada a partir del estudio de caso sobre el cambio cultural de los Otomíes en México” auf Seite
        Zusatzinfo: http://www.qualitative-research.net/fqs-texte/2-05/05-2-16-s.htm

         

      • 2002 

        Michael Appel
        Mit der Jugendforschung zur besseren Praxis? Oder: Welche Forschung braucht die Jugendarbeit?
        Herausgeber: Andrea Grimm
        Rehburg, Loccum
        „Ethnographisch orientierte Methoden im Prozess von Qualitätssicherung in der Jugendarbeit“ auf Seite 117-129

         

      • 2002 

        Michael Appel, Michael Schumann, Angelika Stötzel
        Offene Kinder- und Jugendarbeit
        Der Wirksamkeitsdialog
        Herausgeber: Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen
        Düsseldorf
        „Verschiedene Wege zum Wirksamkeitsdialog – Dialogmodelle, Gestaltungsvarianten und Probleme bei der Einführung“ auf Seite 35-54

         

      • 2/2001 

        Michael Appel
        Qualitative Internetforschung
        Herausgeber: Zeitschrift für Qualitative Bildungs-,Beratungs- und Sozialforschung
        Leske und Budrich, Opladen
        „Fremdheit als Problem und Chance in der Biographieanalyse: Die Reflexion eigener Feldfor­schungserfahrungen mit Hilfe des autobiographisch-narrativen Interviews im Kontext von Stu­diensituationen“ auf Seite 265-287

         

      • 2001 

        Michael Appel
        deutsche jugend
        Zeitschrift für für die Jugendarbeit
        Herausgeber: Juventa Verlag
        Juventa, Weinheim und München
        „Pädagogische Arbeit im Offenen Jugendbereich. Grundbegriffe, Handlungsmuster und Kern­probleme“ auf Seite 469-475

         

      • 11/2001 

        Michael Appel, Angelika Stötzel
        deutsche jugend
        Zeitschrift für die Jugendarbeit
        Herausgeber: Juventa Verlag
        Juventa, Weinheim und München
        „Qualitätskriterien für die Offene Arbeit in Kinder- und Jugendhäusern.“ auf Seite 481-492

         

      • 2001 

        Michael Appel, Michael Schumann, Angelika Stötzel
        Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinder- und Jugendhilfe „QS 35“
        Herausgeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
        Berlin
        „Das WANJA-Instrumentarium für die Offene Kinder- und Jugendarbeit“ auf Seite 89-93

         

      • 2001 

        Michael Appel, Michael Schumann, Angelika Stötzel
        Der Stand der Kunst
        Qualitätsmanagement Sozialer Dienste
        Herausgeber: Schädler, Schwarte, Trube
        Votum, Münster
        „Von der Selbstevaluation zum Wirksamkeitsdialog in der kommunalen Jugendhilfe/Jugendarbeit“ auf Seite 160-192

         

      • 2001 

        Michael Appel
        Indianische Lokalkultur und gesellschaftlicher Wandel in Mexiko
        Autobiographisch-narrative Interviews mit Kulturmittlern der Otomi
        Leske und Budrich, Opladen

         

      • 2000 

        Michael Appel
        Ethnographische Methoden der Jugendarbeit
        Herausgeber: Werner Lindner
        Leske und Budrich, Opladen
        "Der Einsatz ethnographischer Methoden im Kontext des Wirksamkeitsdialoges" auf Seite 91-104

         

      • 2000 

        Michael Appel, Angelika Stötzel
        Qualität von Humandienstleistungen
        Evaluation und Qualitätsmanagement in Sozialer Arbeit und Gesundheitswesen
        Herausgeber: Hildegard Müller-Kohlenberg, Klaus Münstermann
        Leske und Budrich, Opladen
        "Professionelle Handlungsmuster und Wirksamkeitsanalysen in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit – Ergebnisse des Forschungsprojektes WANJA" auf Seite 249-257

         

      • 2000 

        Michael Appel, Michael Schumann, Angelika Stötzel (Projektgruppe WANJA)
        Handbuch zum Wirksamkeitsdialog in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
        Qualität sichern, entwickeln und verhandeln
        Votum, Münster

         

      • 1999 

        Michael Appel/ Angelika Stötzel
        Kein Platz zum Spielen – Gesellschaftliche Beteiligung von Kindern
        Herausgeber: Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Heime der Offenen Tür in NRW
        "Gesellschaftliche Beteiligung – eine Aufgabe für die Offene Kinder- und Jugendarbeit" auf Seite

         

      • 1999 

        Michael Appel, Angelika Stötzel
        Die jungen Krieger und die Tugend der Orientierungslosigkeit
        Herausgeber: Bezirksregierung Hannover/ Niedersächsisches Landesjugendamt
        Hannover
        "Ethnographische Methoden in der Jugendarbeit" auf Seite


Email schreiben

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.