Back to top

Krisztina Desits M. A.

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Angewandte  Bildungswissenschaften M. A.

Diplom Konduktorin

Staatlich anerkannte Heilpädagogin

 

Telefon
0911 27253-719
Zimmer
V 4.5 - 4.OG
E-Mail
krisztina.desits [at] evhn.de
Lehrgebiet

Studiengang Heilpädagogik und Studiengang Erziehung, Bildung und Gesundheit im Kindesalter Dual.

Themeschwerpunkte: Konduktive Pädagogik und Förderung, Inklusion, Transitionsprozesse und Persönlichkeitsentwicklung, Kompetenzentwicklung im Alltagskontext, Menschen mit motorischen und komplexen Beeinträchtigungen, Einführung in Bedarfsermittlung mit ICF

Vita

Seit 2020 Mitglied im Berufs- und Fachverband Heilpädagogik e.V. (BHP)

Seit 2019 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der EVHN

Seit 2018 Lehrbeauftragte an der EVHN

2017-2020 Masterstudiengang Angewandte Bildungswissenschaften an der EVHN

Thema der Abschlussarbeit: Selbstbestimmt leben trotz hohem Unterstützungsbedarf

2017 Anerkennung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin (Bayern)

Seit 2012 Vorstandsmitglied im Bundesverband für Konduktive Förderung nach Petö e.V.

Seit 2010 Bereichsleitung Konduktive Förderung im Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V.

2007-2010 Mitglied im Fachausschuss Konduktive Förderung im Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (BVKM)

Seit 2004 Vizepräsidentin des Europäischen Verbandes für Konduktive Pädagogik (European Conductive Association - ECA)

1998-2018 Vorstandsmitglied im Berufsverband der Konduktor*innen (Bundesverband der in Deutschland tätigen KonduktorInnen e.V.)

Seit 1997 Konduktorin im Verein für Menschen mit Körperbehinderung Nürnberg e.V.

Schwerpunkte: Eltern-Kind-Gruppen, Kinder und Jugendliche mit motorischen und komplexen Beeinträchtigungen, Selbstständigkeitswochenenden und Förderfreizeiten für Jugendliche und junge Erwachsene mit motorischen und komplexen Beeinträchtigungen, Fachdienst Einzelintegration in Kindergärten, Begleitung und Unterstützung einer selbstbestimmten Lebensgestaltung nach der Schulzeit

1992 -1996 Konduktorin in Nordirland (UK), Griechenland und Österreich

Schwerpunkte: Frühe Förderung von Kindern mit motorischen und komplexen Beeinträchtigungen, Eltern-Kind Beziehung, Umgang mit Behinderung, Gruppen- und Einzelförderung

1991-1992 Konduktorin in der Regionalen Beratungs- und Förderstelle für frühe Förderung in Szombathely / Ungarn

Schwerpunkte: Gruppenförderung für Kinder mit motorischen und komplexen Beeinträchtigungen, Elternberatung

1987-1991 Studium der Konduktiven Pädagogik an der Petö András Institut für Erziehung und Bildung für Körperbehinderten und für die Ausbildung für Konduktor*innen (MPANNI) und Grundschulpädagogik an der Hochschule für Lehramt in Grundschulen, Budapest / Ungarn

Abschluss: Diplom Konduktorin und Grundschullehrerin

Thema der Diplomarbeit: Schulische Integration mit Körperbehinderung

1983-1987 Abitur und Berufsabschluss als Krankenschwester und Arzthelferin