Back to top

News

Aktuelles

Sichtbar gesegnet

Die Glocken des altehrwürdigen Heilsbronner Münsters läuten. Die Schutzmasken angelegt, jetzt kommen die Absolventinnen und Absolventen des Vorbereitungsdienstes. Sie haben einen Bachelor an der EVHN im Studiengang Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit in der Tasche und die Anstellungsprüfung gerade gemeistert. Studiengangsleiter Prof. Dr. Jörg Lanckau schildert seine Eindrücke von der Einsegungsfeier am 17.07.2020 in Heilsbronn.

„Sie sind nun die Fachleute für Evangelische Bildung, in Schulen und Kirchengemeinden. Zehn sind es. Nur zehn oder noch zehn? Ich kenne sie alle persönlich. Oberkirchenrat Stefan Blumtritt predigt: „Werdet konkret!“ Ich denke mir dazu: Versteckt Euch nicht hinter Floskeln. Wir brauchen Halt in unsicheren Zeiten, in denen die Angst manchmal gefährlicher scheint als das Virus selbst. Ich sage es in meinem Grußwort, sie mögen festen Boden unter den Füßen haben und weitergeben. Und ja, wir von der Hochschule sind stolz auf sie. Bildung und Ausbildung scheinen für einmal keine Gegensätze zu sein. Nun treten die jungen Leute in ganz Bayern ihren Dienst an, sichtbar gesegnet. Mit Handauflegung. Nein, diesmal nicht von den Amtsvertretern, sondern von Familienangehörigen. Kantor Markus Kumpf und der Gitarrist Chris Halmen harmonieren professionell. Der Ausbildungsleiter Armin Hamann bescheinigt den jungen Kolleginnen und Kollegen „Herz, Hirn und Hand“. Dann treffen wir uns zum Stehempfang des Religionspädagogischen Zentrums auf dem Münstervorplatz. Mit Abstand, aber umso aufmerksamer. Ich bin beeindruckt und auf einmal voller Hoffnung."

 

Text: Jörg Lanckau
Foto: Armin Hamann

Interessierte am Studiengang Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit können sich noch bis 20. August 2020 für das Wintersemester 2020/21 (Start: 2.11.2020) bewerben: www.evhn.de/religionspaedagogik