Back to top

News

Aktuelles

Prof. Dr. Jürgen Kruse verstorben

Portrait Prof. Dr. Jürgen Kruse

Die Evangelische Hochschule Nürnberg trauert um Herrn Prof. Dr. Jürgen Kruse. Er ist am Samstag, 19. Februar 2022, im Alter von 62 Jahren in München verstorben. Prof. Dr. Kruse war seit 1998 Professor für das Fach Recht und lehrte in den sozialwissenschaftlichen und sozialwirtschaftlichen Studiengängen. Darüber hinaus war er Mitglied der Mitarbeitervertretung, des Senats, Studiengangsleiter im Studiengang Master Sozialmanagement und bis zuletzt Mitglied im Kuratorium der Hochschule. Besonders zu benennen ist sein Engagement in digitalen, sehr beliebten Lehrangeboten im Fach Recht bei der Virtuellen Hochschule Bayern.

Jürgen Kruse wurde am 16.04.1959 in Mühlheim a. d. Ruhr geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bonn, wo er 1991 mit einer Arbeit zum Thema "Mitbestimmung bei Bestehen rechtlich selbständiger Einrichtungen der zusätzlichen Altersversorgung für die Arbeitnehmer der gewerblichen Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes“ promovierte. Von 1990 bis 1997 war er wissenschaftlicher Referent am Max-Plank-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht, ab 1997 bis zu seiner Berufung wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholischen Universität Eichstätt am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht. Zusätzlich war er seit 1999 als Rechtsanwalt tätig (seit 2006 als Fachanwalt für Sozialrecht). Er war stellvertretender Vorsitzender der MVG-Schlichtungsstelle bei der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (Schlichtungen in mitarbeitervertretungsrechtlichen Streitigkeiten) und seit 2012 Vertrauensdozent der Konrad-Adenauer-Stiftung am Hochschulstandort Nürnberg/Erlangen. Außerdem war er Autor und Mitherausgeber von bekannten Lehr- und Praxiskommentaren zu den verschiedenen Sozialgesetzen.

Die Evangelische Hochschule Nürnberg verdankt Prof. Dr. Jürgen Kruse eine langjährige Mitwirkung in der Lehre der Hochschule. Sein leidenschaftliches Engagement für die Qualifizierung der Studierenden im Recht wird vielen in Erinnerung bleiben.

Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach, Präsidentin, Kurt Füglein, Kanzler