Back to top

News

Aktuelles

Aussetzen der Kooperationen mit der Russischen Föderation und Belarus

Einstimmiger Beschluss des Präsidiums

Die Evangelische Hochschule Nürnberg setzt ab sofort sämtliche bestehenden und derzeit angebahnten Kooperationen mit Hochschulen in der Russischen Föderation und Belarus aus. Der Offensivkrieg Russlands in der Ukraine, an dem auch belarussische Truppen beteiligt sind, und die atomare Drohung sind politische und menschenrechtliche Überschreitungen, die Kooperationen mit Organisationen dieser Länder – auch wenn sie vorrangig dem wissenschaftlichen Austausch dienen – ausschließen.

Einstimmiger Beschluss des Präsidiums, 1. März 2022. Für das Präsidium: Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach, Präsidentin