Back to top

News

Aktuelles

Arbeiten bis zum Umfallen - Ein Podcast über prekäre Beschäftigung in Deutschland

Neuer Podcast - studentisches Projekt im Studienschwerpunkt
Die Studierenden im Studienschwerpunkt "Soziale Arbeit und Armut" im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit produzieren einen Podcast über prekäre Beschäftigungsbedingungen. Die erste Folge ist frisch veröffentlicht, ein Gespräch mit Prof. Dr. Brigitte Schels, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Juniorprofessur für Arbeitsmarktsoziologie, zur Frage  „Was ist prekäre Beschäftigung?“
 
 
Mit der Podcast-Reihe wollen die Studierenden die Lage der prekär Beschäftigten sowie deren systematischen Ursachen in Deutschland verständlich und kurzweilig darstellen und erläutern. Um das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, laden die Studierenden Betroffene und Expertinnen und Experten ein. Fragen, wie „Wie kann es sein, dass ein 40-Stunden Job nicht zum Leben reicht?“ sollen dabei im Mittelpunkt stehen.  Vorerst sind vier Folgen geplant, die monatlich erscheinen werden.
 
Im Studienschwerpunkt wird die Projektgruppe betreut von Prof. Dr. Andrea Nickel-Schwäbisch und Georg Hopfengärtner, Lehrbeauftragter, ehemaliger stellvertretender Leiter des Sozialamtes der Stadt Nürnberg und ehem. Leiter des Stabs Armutsprävention.
 
Hier geht’s zum Spotify-Podcast