Back to top

Prof. Dr. phil. Helene Ignatzi

Vizepräsidentin

Vizepräsidentin für Internationales

Dipl. Sozialgerontologin

Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Telefon
0911 27253-824
Zimmer
V3.18 - 3.OG
E-Mail
helene.ignatzi [at] evhn.de
Lehrgebiet

Soziale Gerontologie

Soziale Arbeit

Vita

Seit 01.10.2018

Vizepräsidentin der Evangelischen Hochschule Nürnberg

Seit 01.10.2015

Professorin für Handlungslehre und Methoden der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Hochschule Nürnberg

01.03. – 31.08.2015

Professorenvertreterin für das Fachgebiet Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit an der Evangelischen Fachhochschule R-W-L

2008 - 2015

Lehrkraft für besondere Aufgaben mit dem Schwerpunkt Altenarbeit an der Evangelischen Fachhochschule R-W-L in Bochum

2010 - 2014

Promotion in Soziologie am Lehrstuhl für Soziale Gerontologie der Technischen Universität Dortmund zum Thema „Häusliche Altenpflege zwischen Legalität und Illegalität – dargestellt am Beispiel polnischer Arbeitskräfte in deutschen Privathaushalten“ ( Prof. Dr. Gerhard Naegele), Abschluss: Dr. (phil.)

2008 - dito

Lehrbeauftragte an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum

2009 - dito

Lehrbeauftragte an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Heidenheim

2007 - 2008

Lehrbeauftragte an der Evangelischen Fachhochschule R-W-L in Bochum

2006 - 2009

Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang "Soziale Gerontologie" an der Technischen Universität Dortmund, Abschluss: Diplom Sozialgerontologin

1996 - 1999

Studium der Sozialarbeit an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum Abschluss: staatlich anerkannte Diplom Sozialarbeiterin

1990 - 2012

Psychosoziale Fachkraft in der Alten- und Migrationsarbeit beim Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Bochum e. V.

1986 - 1990

Buchhalterin bei Dynamic Video Vertriebs GmbH in Bochum

1984 - 1986

Ausbildung zur Datenverarbeitungskauffrau am Lehrinstitut Marose GmbH in Bochum

1979 - 1981

Kaufmännische Angestellte bei der Woiwodschaftlichen Lebensmittelgenossenschaft „Społem“ in Heydebreck-Cosel / Polen

1975 - 1979

Fach-Lyzeum „Schlesische Aufständische“ in Heydebreck – Cosel / Polen, Abschluss: Fachhochschulreife

Publikationen: 

Kühnert, S.; Ignatzi, H. (2019): Soziale Gerontologie. Grundlagen und Anwendungsfelder. Bieker, R. (Hrsg.): Soziale Arbeit. Grundwissen. Stuttgart. W. Kohlhammer.

Ignatzi, H. (2019): Diakonische Angebotsentwicklung - Gemeinsame Konzepte und Methoden im Umgang mit Demenz in der Alten- und Behindertenhilfe. Forschung, Entwicklung, Transfer - Nürnberger Hochschulschriften, Nr. 34 Nürnberg: Evangelische Hochschule Nürnberg. doi: 10.17883/fet-Schriften034.

Gerling, S.; Ignatzi, H. (2016): Wohnen und Leben im Alter - mit und ohne Behinderung. In: Degener, Th.;  Eberl, K.; Graumann, S.; Maas, O.; Schäfer, G. K. (Hrsg.): Menschenrecht Inklusion. 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention. Bestandsaufnahme und Perspektiven zur Umsetzung in sozialen Diensten und diakonischen Handlungsfeldern. Neukirchener Theologie. Vandenhoeck & RuprechtGmbH & Co.KG. Göttingen/Vandenhoeck & Ruprecht LLC. U.S.A. S. 260-286. 

Ignatzi, H. (2014): Häusliche Altenpflege zwischen Legalität und Illegalität. Dargestellt am Beispiel polnischer Arbeitskräfte in deutschen Privathaushalten. Soziologie Bd. 85. Berlin: LIT VERLAG. Dr. W. Hopf.

Ignatzi, H. (2013): Polnische Pflegekräfte in deutschen Privathaushalten – Motive, Kompetenzen, Aufgabenspektrum. In Kalitzkus, V.; Wilm, S. (Hrsg.): Familienmedizin in der hausärztlichen Versorgung der Zukunft. Düsseldorf: dup düsseldorf university press. S. 215-236.

Ignatzi, H. (2010): Institutionelle Veränderungen / Organisationsentwicklung. In: Deutsches Rotes Kreuz, Landesverband Westfalen-Lippe e.V. (Hrsg.): Interkulturelle Öffnung des Ehrenamtes. Eine Handlungshilfe für DRK-Leitungskräfte in der Wohlfahrtsarbeit. Münster: Medienpark Ankum. S. 8-13.