Back to top

Webinar Effekteevaluierung: Partizipative Wirkungsforschung am Beispiel der Effekteevaluierung der LAG Jugendsozialarbeit Bayern e. V.

Donnerstag, 9. Juli 2020 - 10:00
Referent/in: 
Sebastian Ottmann M.A.
Art: 
Webinar
Ort: 
virtuell

Die Frage nach der Wirksamkeit von Maßnahmen und Dienstleistungen ist innerhalb der Sozialen Arbeit aktueller denn je. Es zeigt sich allerdings auch, dass die Fachkräfte in den Einrichtungen solchen Fragen oft mit einer gewissen Skepsis begegnen. Vielmals wird diese als Kontrolle wahrgenommen, als ein Prozess, vorgegeben von oben herab oder von außen, seitens der Kostenträger und der Politik. Allerdings ist ein partizipatives Vorgehen hin zu einer wirkungsorientierten Praxis vielversprechend. Die aktive Einbindung von Fachkräften erhöht die Akzeptanz des Themas. Wie ein solches partizipatives Vorgehen aussehen kann, wird im Webinar am Beispiel der Effekteevaluierung der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern e.V. gezeigt, die in der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit durchgeführt wird. Referent Sebastian Ottmann M.A., wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Praxisforschung und Evaluation der EVHN und Forschungsreferent, wird kurz auf das Forschungsdesign eingegangen und dann tiefergehend dargestellt, welche partizipativen Elemente verankert wurden. Am Schluss werden Ergebnisse aus den bisherigen Erhebungen präsentiert und Erfolgsfaktoren für eine partizipative Wirkungsforschung formuliert.

Der Vortrag wird ca. 30 Minuten dauern; im Anschluss ist Zeit für Fragen; es moderiert Prof. Dr. Joachim König.

Es ist keine Anmeldung notwendig -  schauen Sie einfach vorbei.

1.) Direktlink: https://zoom.us/j/96731130016?pwd=MUVOT2VKdzJ6WWk0c2ZGOVM4eGdhdz09 ; Kennwort: 20200709   oder:

2.) zoom-App: "an Meeting teilnehmen"; Webinar-ID: 967 3113 0016, Kennwort: 20200709   oder

3.) Telefoneinwahl: +493056795800; Webinar-ID: 967 3113 0016, Kennwort: 20200709

Die Hochschule besitzt eigene Zoom-Lizenzen, die DGSVO-konform (Datenschutz) sind.