Back to top

Lesung mit Autor Michael Zeller "Die Kastanien von Charkiw. Mosaik einer Stadt"

Donnerstag, 12. Mai 2022 - 19:00 bis 21:00
Ort: 
Evangelische Hochschule Nürnberg, Hörsaal S 18, Eingang Roonstr. 27, 90429 Nürnberg

Mit dem Kriegsbeginn am 24. Februar 2022 beschäftigen sich viel mehr Menschen mit der Ukraine als vor dieser schrecklichen Zeit. Für viele ist deshalb die Ukraine ein Land des Krieges, der Zerstörung und des Sterbens. Die Ukraine und ihre Menschen sind es jedoch wert, auch unter anderem Blickwinkel gesehen zu werden. Der Autor Michael Zeller erkundet in seinem 2021 veröffentlichten Buch „Die Kastanien von Charkiw. Mosaik einer Stadt“ die ukrainische Stadt, Partnerstadt Nürnbergs, auf literarische Weise. Das Buch erschien in die Landessprache übersetzt auch in der Ukraine.

Michael Zeller, geboren 1944 in Breslau, studierte Literatur, Philosophie und Klassische Archäologie und promovierte über Thomas Mann. Von 1975 bis 1982 war er Dozent an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Gedichte, Essays und lebt heute als freier Schriftsteller in Wuppertal. 2019 wurde er als erster ausländischer Schriftsteller vom ukrainischen PEN in die Ukraine eingeladen.

Am Donnerstag, 12. Mai 2022, ist Michael Zeller zu Gast an der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) und liest aus seinem Buch „Die Kastanien von Charkiw. Mosaik einer Stadt“. Im Anschluss ist Zeit für Austausch und Diskussion mit dem Autor.

Beginn ist 19 Uhr; eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Lesung ist im Hörsaal S 18, Erdgeschoss, Eingang Roonstraße 27, 90429 Nürnberg. Es wird einen Büchertisch der Hochschulbibliothek geben.

Die Veranstaltung findet statt mit freundlicher Unterstützung des Partnerschaftsverein Charkiw-Nürnberg e.V. und des Amts für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg.

Wir freuen uns auf viele interessierte Gäste.

Herzliche Grüße, auch im Namen des gesamten Präsidiums

 

Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach
Präsidentin