Back to top

Prof. Dr. jur. Hildegund Sünderhauf-Kravets

Professorin für Familienrecht und Kinder- und Jugendhilferecht
Telefon
0911 27253-849
Zimmer
3.41 - 3. OG
E-Mail
hildegund.suenderhauf [at] evhn.de
Vita

Studium und Ausbildung:
Studium der Politikwissenschaft und Philosophie an der Universität Konstanz;
Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz, erstes jur. Staatsexamen (1992). Referendariat in Konstanz und Berlin, zweites jur. Staatsexamen (1995). Wissenschaftliche Assistenz bei Prof. Dr. Ekkehart Stein, Rechtswissenschaftliche Dissertation in Konstanz (1997).

Berufliche Tätigkeit:
Rechtsanwältin im Bereich Familienrecht (1997-2000). Seit 10/2000 Professorin für Recht an der Evangelischen Hochschule Nürnberg.

07/2015-10/2017 Mediation in sozialen Beziehungen und Arbeitswelt
Leitung Prof. Dr. Roland Proksch
Abschluss: Zertifizierte Mediatorin (FH)

02/2019 - 12/2020 Systemisches Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen
Zertifikatslehrgang für systemische Organisation- und Wirtschaftsmediation
Leitung: Prof. Dr. Dr. hc Friedrich Glasl

Mitgliedschaften
International Council on Shared Parenting (ISCP) - Internationaler Rat für die paritätische Doppelresidenz
Mitglied des Vorstands, Vorsitzende des wissenschaftlichen Kommittees der Konferenzen 2014 und 2015

Deutscher Familiengerichtstag (DFGT)

Bundesarbeitsgemeinschaft der Hochschullehrer des Rechts an Fachhochschulen/Fachbereichen des Sozialwesens in der Bundesrepublik Deutschland (BAGHR)

Publikationen: 

Sünderhauf, H. (2020 – in Druck): Praxisratgeber Wechselmodell – Wie Getrennterziehen im Alltag funktioniert. Wiesbaden: Springer VS

Sünderhauf, H. (2019): Sommers haben sich getrennt. In: Salzkörner.

Sünderhauf, H. (2019): Aufwachsen mit Mutter und Vater trotz Trennung/ Scheidung - Kann das Wechselmodell Kindern beide Eltern erhalten? In: Die Mediation 10/2019.

Serafin, M. & Sünderhauf, H. (2019) (Hrsg.): Elterliche Trennungen – Ananlysen und Handlungskonzepte. Sozialmagazin (in Vorbereitung)

Sünderhauf, H. (2018): Obligatorische Mediation und gesetzliches Leitbild „Wechselmodell“ Der Zusammenhang zwischen gerichtlichen Erfolgsaussichten im kindschaftsrechtlichen Verfahren, Erfolgswahrscheinlichkeit von Mediationsverfahren sowie dem Deeskalationspotential eines gesetzlichen Leitbilds „Wechselmodell". In: Göttinger Juristische Schriften: Coester-Waltjen, D.; Lipp, V; Schumann, E.; Veit, B. (Hrsg.): Das Wechselmodell – Reformbedarf im Kindschaftsrecht? 15. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2017. S. 159- 178.

Sünderhauf, H. (2018): Die Pflicht, sich zu einigen. Der Zusammenhang zwischen Shared Residence als Leitbild und obligatorischer Mediation in Kindschaftssachen. Erfahrungen aus Australien. In: Zeitschrift für Konfliktmanagement (ZkM), Heft (1/18), S. 71 - 21.

Sünderhauf, H. (2017): Wechselmodell für alle? Die Bedeutung der BGH-Rechtsprechung zur gerichtlichen Anordnungsmöglichkeit einer Wechselmodellbetreuung in der Praxis der Mediation. In: Zeitschrift für Konfliktmanagement (ZkM) Heft (4/17), S.129 - 134.

Sünderhauf, H.; König, J.; Chilla, M., Ottmann, S.; Detering, P. (2017): Auswertung der Sondererhebung zu § 1626a BGB in Verbindung mit § 155a FamFG zur Evaluation des Gesetzes zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern. Evaluierung im Auftrag des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (08/2017). BT-Drs. 19/1450 vom 29.03.2018. Online: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/014/1901450.pdf

Sünderhauf, H. (2016): Alternierende Obhut in der Schweiz. In: 8. Schweizer Familienrecht§tage, Büchler, A. & Schwenzer I. (Hrsg.), S. 33-76, Schriftenreihe zum Familienrecht, Bd. 23, Stämpfli Verlag, Bern.

Sünderhauf, H. (2016): Getrennt erziehen im Wechselmodell. In: Frühe Kindheit, Hrsg. Deutsche Liga für das Kind, (02/16), S. 16 – 25.

Sünderhauf, H. (2015): Familienmodell nach der Scheidung: Wechselmodell, Residenzmodell, Nestmodell… In: Wirtschaftsmediation Spezial: Familie heute (04/15), S. 57 – 61.

Sünderhauf, H. & Widrig, M. (2014):  Gemeinsame elterliche Sorge und alternierende Obhut. Eine entwicklungspsychologische und grundrechtliche Würdigung. Aktuelle Juristische Praxis/ Pratique Juridique Actuelle, Vol. 7, S. 885 - 904.

Sünderhauf, H. (2014): Rolle rückwärts im Kindesunterhalt - Anmerkung zur Entscheidung des BGH v. 12.3.2014 – XII ZB 234/13, Neue Zeitschrift für Familienrecht (NZFam), Vol. 13, S. 585-588.

Sünderhauf, H. (2014): Entwicklung der elterlichen Verantwortung im europäischen Kontext unter besonderer Berücksichtigung von Trennung / Scheidung und Genderaspekten. Zeitschrift des deutschen Juristinnenbundes (djbz) – Seite 164-175.

Sünderhauf, H. (2014): Kommentierung der §§ 16 – 21 SGB VIII. juris online-Kommentar zum Kinder- und Jugendhilferecht im SGB VIII (Hrsg. E.-W. Luthe & G. Nellissen).

Sünderhauf, H. (2013): Vorurteile gegen das Wechselmodell: Was stimmt, was nicht? - Argumente in der Rechtsprechung und Erkenntnisse aus der psychologischen Forschung (Teil II.), Der Familienrechtsberater (FamRB) 2013, Heft 10, S. 327-335.

Sünderhauf, H. (2013): Vorurteile gegen das Wechselmodell: Was stimmt, was nicht? - Argumente in der Rechtsprechung und Erkenntnisse aus der psychologischen Forschung (Teil I.), Der Familienrechtsberater FamRB 2013, Heft 9, S. 290-297.

Sünderhauf, H. (2013): Wechselmodell -  Psychologie – Recht - Praxis. Abwechselnde Kinderbetreuung durch Eltern nach Trennung und Scheidung. Wiesbaden: VS Springer Fachmedien (Monografie, ca. 920 Seiten).

Sünderhauf, H. (2011): Elterliche Sorge in Patchworkfamilien. Evangelische Hochschulschriften, Band 7, S. 51-63.

Sünderhauf, H. (2011):  Fallzahlbingo: 30, 40 oder 50? Für wie viele Mündel kann eine Amtsvormundin in persönlicher Verantwortung die Pflege und Erziehung fördern und gewährleisten? Rechnerische Anmerkung zur Fallzahlobergrenze für Amtsvormundschaften in § 55 Abs. 2 Satz 4 SGB VIII (n. F.) In: Das Jugendamt (JAmt), Heft 7, S. 293–299.

Sünderhauf-Kravets, H. (2011): Änderungen im Recht der Amtsvormundschaft und des Betreuungsrechts. In: Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes (djbz), Jhrg. 14, Heft 3, S. 113-114.

Sünderhauf-Kravets, H. (2011): Hilfen in besonderen Lebenslagen §§ 19-21 SGB VIII. In: Joh. Münder/Reinhard Wiesner/Thomas Meysen (Hrsg.) Kinder- und Jugendhilferecht, 2. Aufl., Baden-Baden:  Nomos, S. 223-231.

Sünderhauf-Kravets, H. (2011): Adoptionsvermittlungsgesetz (AdVermG). In: Joh. Münder/Reinhard Wiesner/Thomas Meysen (Hrsg.) Kinder- und Jugendhilferecht, 2. Aufl., Baden-Baden:  Nomos. S. 575-582.

Sünderhauf-Kravets, H. (2011): Recht der religiösen Kindererziehung (RKEG). In: Joh. Münder/Reinhard Wiesner/Thomas Meysen (Hrsg.) Kinder- und Jugendhilferecht, 2. Aufl., Baden-Baden:  Nomos. S. 603-605.

Sünderhauf, H. (2010): Aus dem Fall Kevin lernen: Aktuelle Änderungen im Recht der Amtsvormundschaft. Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung vom 25.8.2010 zur Änderung des Vormundschaftsrechts. In: Das Jugendamt, Heft 10, S. 405-414.

Sünderhauf-Kravets, H. (2010): Reform in der Amtsvormundschaft - Stellungnahme der Familienrechtskommission zum Referentenentwurf zu einem Gesetz zur Änderung des Rechts der Amtsvormundschaft. In: Zeitschrift des Deutschen Juristinnenbundes, Jhrg. 13, Heft 3, S. 114-117.

Sünderhauf, H. (1997): Mediation bei der aussergerichtlichen Lösung von Umweltkonflikten in Deutschland. (Diss.). Institut für Umweltrecht, Bremen (Hrsg.), Rhombos-Verlag.