Back to top

Prof. Dr. Gertraud Müller

Lehrgebiet

medizinische Aspekte der Armut
Sozialmedizin
Paraktikum begleitendes Seminar "Soziale Arbeit mit psychisch kranken und behinderten Menschen"
Krisenintervention
Zivilisationskrankheiten
Psychoanalyse
Normalentwicklung- und Entwicklungsstörungen
Klinische Psychologie und Psychiatrie

Arbeitsschwerpunkte
Kriegskinder im höheren Lebensalter
Psychotraumatologie
Medizinethik
Chronische Krankheiten und ihre Bewältigung

Vita

Geboren am 16.02.1955 in Fürth/Bay. Verheiratet, zwei Kinder
Nach dem Abitur am Hildegardisgymnasium in Kempten Studium der Humanmedizin und Promotion in Würzburg.
Ausbildung zur Ärztin für Innere Medizin an der Neurologischen Abteilung des Krankenhauses Rummelsberg, der Klinik Herzoghöhe und der Klinik Hohe Warte in Bayreuth.
Seit Oktober 1989 Professorin für Medizin an der Evangelischen Fachhochschule, Fachbereich Sozialwesen.
Weiterbildung zur Psychotherapeutin.
Weiterbildung in Katathym-imaginativer Psychotraumatherapie.
Seit 2004 Leiterin des DAAD-Projektes im Rahmen des Stabilitätspaktes für Südosteuropa "Qualifiaktion (zukünftiger) SozialpädagogInnen für die Soziale Arbeit mit psychisch kranken und behinderten Menschen" mit PartnerInnen in Albanien, Kosovo, Kroatien, Mazedonien und Serbien.

Publikationen: 

2009 Müller G.
Auch Kriegskinder werden älter
in Sozialmagazin 34, S. 54-57

2007 u. 2008 Müller G.
Rezensionen für das Sozialnetz: Morgan, S., Wenn das Unfassbare geschieht - Umgang mit seelischen Traumatsierungen, Stuttgart und Bering, R., Reddemann L.,(Hrsg.) Jahrbuch Psychotraumatologie 2007

2007 Müller, G., Richter, K.,
Soziale Arbeit und Sozialpsychiatrische Reformen in Makedonien und Albanien
In Sozialmagazin,32, 51-55

2006 (makedon.) 2008 (albanische Ausgabe) Müller, G.; und Scharrer, S. u. Müller G.
Mentalno zdrabje vo zaednicata; Shendeti Menatla ne bashkesi(Psychiatrie in der Gemeinde)
Herausgeber: Richter-Skolovska, K., Ortakov, V., Belevska D.
Skopje
Projekt und Projektentwicklung; Auswirkungen von Menschenbildern und Haltungen in der pratkischen Alltagsarbeit von Professionellen in der Sozialpsychiatrie; Außerdem zs. mit Hauptautor S. Scharrer ein Beitrag zur Medizinethik auf Seite 205-214;233-242;247-253
Seiten / ISBN: / 978-9989-175-18-3
Zusatzinfo: Bei den genannten Beiträgen handelt es sich um die dt. Übersetzung; Original in makedonisch und albanisch