Nachrichten Veranstaltungen Studierenden-Infoscreen


Aktuelles
SMS - Sozialwirtschaftliche Themen erläutert in 7 Minuten
 
„Sieben Minuten Sozialwirtschaft“ - SMS - sind die neuen, prägnante Open-Education-Beiträge aus der Sozialwirtschaft. Viele kurze Beiträge erläutern Themen rund um die Sozialwirtschaft, angefangen von der Frage, was ist das überhaupt über die Wirtschaftlichkeit in Sozialunternehmen bis hin zu beispielsweise Erläuterungen, was ein Social Impact Bond ist.
.
Aktuelles
Fortschritt durch Technik?
 
Technische Entwicklungen im Gesundheitswesen: Zwischen Begeisterung und moralischen Bedenken – an zwei Tagen (5. und 6.10.2017) haben über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung „Fortschritt durch Technik“ in Nürnberg aktuelle Entwicklungen erörtert. Für viele Menschen mit Hilfebedarf ist der technische Fortschritt ein Segen. Einschränkungen in Kommunikation und Mobilität sind heute technisch wiederherstellbar oder teilweise kompensierbar, wenn Fähigkeiten aufgrund von Unfall, Krankheit oder Alter verloren gegangen sind. Bei aller Euphorie müssen technische Entwicklungen, die im Zuge der Digitalisierung mit großen – oft personenbezogenen – Datenmengen einhergehen, auch ethisch befragt werden.
Aktuelles
Forschungsnetzwerk Osteuropäische Betreuungskräfte gegründet
 
Acht Hochschulen, Universitäten und Praxiseinrichtungen aus Deutschland und Polen schlossen sich am 29. September 2017 in Nürnberg zu einem „Forschungsnetzwerk Osteuropäische Betreuungskräfte“ zusammen. Das Thema wird mittlerweile an verschiedenen Hochschulen bearbeitet, eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und einen wissenschaftlichen Austausch gab es bisher kaum und ist die Grundidee des Netzwerkes. Es wurde im Rahmen des Symposiums „Osteuropäische Betreuungskräfte in der häuslichen Pflege: Verantwortung übernehmen – Transparenz schaffen – Qualität gewährleisten“ gegründet. 
Aktuelles
Ab 20.9. erhältlich: Semesterticket - Basis- und Zusatzkarte für's Wintersemester
 
 


09.10.2017 - 29.01.2018  Kalender Eintrag
„Kunst ohne Grenzen. Probier‘ dich aus – Entdecke was in dir steckt!“ - Ausstellung
Drei Studentinnen zeigen in dieser Ausstellung Fotos und Leinwandgemälde, die beim Geschwister-Outdoor-Treff in Kooperation mit dem Verein Klabautermann e.V. in Gunzenhausen am Altmühlsee Anfang August 2017 entstanden sind. Der Verein kümmert sich unter anderem um Geschwister von entwicklungsverzögerten, behinderten oder chronisch kranken Kindern. Mit den Geschwisterkindern wurde der Projekttag gestaltet. Die Ausstellung dokumentiert den Projekttag und präsentiert die Ergebnisse dieses studentischen Projekts im Studienschwerpunkt „Soziale Arbeit mit Familien",  Studiengang Soziale Arbeit.

20.10.2017 - 02.03.2018  Kalender Eintrag
Zertifikatslehrgang - Interkulturalität und Interreligiosität in der Bildung
Für viele Absolventinnen und Absolventen des Gymnasial- und Realschullehramts bestehen zurzeit deutlich verschlechterte Einstellungs- und Übernahmechancen im öffentlichen Schuldienst. Unser Zertifikatslehrgang vermittelt Lehramtsabsolventinnen und -absolventen nach dem Ersten Staatsexamen, Referendarinnen und Referendaren sowie Lehrkräften interreligiöse und interkulturelle Kompetenzen sowie Wissen aus dem Themenfeld "Migration und Flucht" mit dem Ziel, sie für Arbeitsfelder außerhalb des Schulsystems zu qualifizieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung von Handlungskompetenzen für Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung und außerschulischer Jugendbildung.Für die Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatslehrgangs eröffnet sich die Möglichkeit, in Arbeitsfeldern der außerschulischen Bildungsarbeit, Beratung und Vermittlung von Menschen mit Migrationshintergrund, in der Arbeit mit Geflüchteten sowie in anderen Bereichen der Erwachsenen- und Jugendbildung tätig zu werden.


Zugangsvoraussetzungen 
Erfolgreich bestandene Erste Staatsprüfung für das Lehramt in einem Lehramtsstudiengang:
- Priorität 1: LA Realschule/Gymnasium mit Fächerkombination Deutsch, Englisch, Geschichte
- Priorität 2: LA Realschule/Gymnasium mit anderen Fächerkombinationen
- Priorität 3: andere Lehramtsformen (Grundschule/Mittelschule)
- zeitliche Verfügbarkeit für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen 

Anmeldeschluss: 13.10.2017
gefördert vom

25.10.2017  Kalender Eintrag
Vom Konzept zur Praxis. 1. Wichern-Dialog zur diakonischen Praxisforschung und Konzeptentwicklung
Welche konzeptionellen Fragen wirft der Alltag der diakonischen Praxis auf? Welchen Beitrag kann Forschung zur sachgerechten Beantwortung dieser Fragen leisten? Wie kommen diakonische Praxis und Forschung dabei in einen förderlichen wechselseitigen Dialog? Wie werden die Ergebnisse nachhaltig in einer weiterentwickelten Praxis umgesetzt? Im Wichern-Institut kooperieren die Rummelsberger Diakonie und die Evangelische Hochschule Nürnberg seit 2015, um Antworten auf diese Fragestellungen zu finden. Im 1. Wichern-Dialog werden Ergebnisse rund um diese Forschungsfragen präsentiert. 10 bis 15 Uhr, Wichernhaus Altdorf.

26.10.2017 - 27.10.2017  Kalender Eintrag
Authentisch besser reden - ein Rhetoriktraining in Kooperation mit dem Diakonie.Kolleg
Reden gehört zu Ihrem Beruf. Freuen Sie sich darauf, reden zu dürfen? Kennen Sie das gute Gefühl, das sich einstellt, wenn Sie Andere mit der Kraft einer überzeu-genden Rede in den Bann ziehen? Oder ist Ihnen bange, wenn Sie reden müssen? Haben Sie womöglich verunsichernde Erfahrungen mit Ihren rhetorischen Fähigkeiten gemacht?
Wenn Sie sich persönlichkeitsorientiert und authentisch rhetorisch weiterentwickeln möchten, dann ist dieses zweitägige Rhetoriktraining die richtige Wahl für Sie. Sie werden herausfinden, was für eine Rednerpersönlichkeit Sie sind.
26.10.2017  Kalender Eintrag
Kompetenzforum Akademische Berufemesse für Studierende und Alumni
Am 26. Oktober 2017 findet fünften Mal das Kompetenzforum Akademische Berufemesse der EVHN statt. Die Hochschule möchte damit Studierenden und Arbeitsgebern die Möglichkeit geben, sich kennenzulernen und Karrieremöglichkeiten auszuloten. Unternehmen und Einrichtungen präsentieren sich mit Infoständen auf der Berufemesse, stellen ihre Berufsbilder vor und können gezielt offene Stellen vorstellen und nach qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Praktikantinnen und Praktikanten suchen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch ein umfangreiches Vortragsprogramm. Studierende und Alumni können so viele verschiedene Unternehmen und Einrichtungen kennen lernen und sich über konkrete Berufs- und Praktikumsangebote der Unternehmen informieren. Wir empfehlen Studierenden bereits ab dem 1. Semester die Teilnahme an der Berufemesse.
30.10.2017  Kalender Eintrag
„Das ganze Leben“ – Herausforderung 95 Thesen
Dies academicus der EVHN in Kooperation mit dem Dekanat Nürnberg und der Evangelischen Stadtakadamie Nürnberg. Das Reformationsjubiläum 2017 strahlt weit aus. Für dessen eigentlichen Anlass – die Veröffentlichung der 95 Thesen vor 500 Jahren – gilt das weniger. Am Vorabend des Reformationstages am 30. Oktober 2017 greifen wir Luthers Thesen auf und kommen mit dem Reformator ins Gespräch. Was besagen sie heute: für den Glauben, für das gesellschaftliche Zusammenleben, für den Umgang mit den Dingen des Lebens? 16.00 - 22.00 Uhr, eckstein und St. Egidien
08.11.2017 - 09.11.2017  Kalender Eintrag
EVHN auf der ConSozial 2016 - Studiengänge & Fort- und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte
Vom 8.bis 9. November 2017  findet die 19. KongressMesse für den Sozialmarkt im Messezentrum Nürnberg statt. Neun bayerische Hochschulen, darunter auch die Evangelische Hochschule Nürnberg, stellen sich vor. Lehrende, Mitarbeiter und Studierende informieren über Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte in der Sozialen Arbeit und weiterer spezialisierter oder verwandter Fachrichtungen. Auf der ConSozial in Nürnberg versammelt sich mit ca. 300 Ausstellern das ganze Spektrum des Sozialen. Hier finden Sie alles, was interessant, hilfreich und wissenswert für Ihren Berufsalltag ist. Halle des Standes: 4A, Stand 122

08.11.2017  Kalender Eintrag
Was ist evangelische Persönlichkeitsbildung? - EVHN-Vortragsreihe im WiSe 2017/18 "Evangelisch Profil zeigen!?"
Im Rahmen der Vortragsreihe hält Prof. Dr. Michael Kuch einen Vortrag zum Thema "Was ist evangelische Persönlichkeitsbildung", 19.30 Uhr, EVHN. Im Mai 1934 zeigte die Bekennende Kirche in Deutschland Profil. Einstimmig verfasste sie bei ihrer Synode in Wuppertal-Barmen die seither so genannte Barmer Theologische Erklärung. Sie ließ keinen Zweifel daran, dass die evangelische Kirche Kind Gottes ist und kein Kind des totalitären Geistes irgendeiner Zeit sein kann. Seit 1. Mai 2017 findet sich ein Hinweis auf die Barmer Erklärung im Grundartikel der Kirchenverfassung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Er lautet: „In der Barmer Theologischen Erklärung von 1934 weiß sie (die ELKB) die befreiende und verbindliche Kraft des Evangeliums Jesu Christi aufs Neue bekannt.“ m Jubiläumsjahr von Martin Luthers Reformation der Kirche macht die evangelische Kirche verstärkt von sich reden. Sie ist sichtbarer denn je. Aber wofür steht sie? Was heißt es, 500 Jahre nach Luthers Reformation und mehr als 80 Jahre nach dem Bekenntnis von Barmen evangelisch Profil zu zeigen? Was heißt es heute, evangelisch zu sein?
10.11.2017 - 11.11.2017  Kalender Eintrag
Traumatisierte Flüchtlinge begleiten - Traumapädagogik in der Arbeit mit Geflüchteten. In Kooperation mit dem Trauma Hilfe Zentrum Nürnberg e.V.
In den letzten Jahren sind besonders viele Menschen aus Krisengebieten wie Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea und etlichen anderen Ländern nach Deutschland eingereist. Hinter sich haben sie meist eine lange und gefährliche Flucht. Daneben bringen sie unterschiedliche Probleme und Traumata mit, die eine sehr individuelle, traumasensible Begleitung erfordern. Um bestimmte Verhaltensweisen einzuordnen und stabilisierend wirken zu können, ist spezifisches psychotraumatologisches Wissen und traumapädagogisches Handwerkszeug sowie ständige Selbstreflexion und Selbstfürsorge hilfreich.
24.11.2017  Kalender Eintrag
Beratung bei Pflegebedürftigkeit: der Beitrag betrieblicher Pflegelotsen. Symposium
Obwohl mit den Pflegereformen der letzten Jahre professionelle Pflegeleistungen und Pflegeberatung gestärkt wurden, wird es mit Blick auf demografische und gesellschaftliche Veränderungen unumgänglich sein, das professionelle Pflegesystem weiter auszubauen. Daneben stellen zusätzliche Hilfs- und Beratungsangebote durch Ehrenamtliche und auch durch betriebliche Pflegelotsen wichtige weitere Bausteine im Gesamtsystem des pflegerischen Unterstützungsangebots dar. Beim Symposium des Instituts für Pflegeforschung, Gerontologie und Ethik der EVHN werden unter anderem die Evaluationsergebnisse des vom Bayerischen Ministeriums für Gesundheit und Pflege geförderten Projekts „Familienpakt Bayern – Betriebliche Pflegelotsen“ präsentiert. 8.30 - 16.30 Uhr, EVHN.

Die Anmeldung finden Sie hier.
06.12.2017  Kalender Eintrag
Was fehlt der evangelischen Kirche? Reformatorische Denkanstöße" Vortragsreihe "Evangelisch Profil zeigen!?"
Im Rahmen der Vortragsreihe spricht Prof. Dr. Ralf Frisch zum Thema "Was fehlt der evangelischen Kirche? Reformatorische Denkanstöße": Die evangelische Kirche in Deutschland hat Substanz. Dennoch kehren ihr immer mehr Menschen den Rücken. Sagt ihnen die Kirche nichts mehr? Oder gehört es zum Schicksal der Reformation, dass Kirche und Glaube auseinanderdriften? Prof. Dr. Ralf Frisch ist davon überzeugt, dass die evangelische Kirche viele Menschen nicht mehr anspricht, weil sie in spiritueller und metaphysischer Hinsicht sprachlos geworden ist. Sie ist kein Ort mehr, an dem man die Erfahrung des Heiligen machen kann. Die evangelische Kirche droht sich selbst zu banalisieren und im Unwesentlichen zu erschöpfen. Dennoch gibt es Hoffnung. 19:30 Uhr, EVHN
10.01.2018  Kalender Eintrag
Wie viel Kirche braucht der Staat? - Vortragsreihe "Evangelisch Profil zeigen!?"
Im Rahmen der Vortragsreihe spricht Prof. Dr. Andrea Nickel-Schwäbisch zum Thema "Wie viel Kirche braucht der Staat?" Die Frage provoziert. Braucht denn der Staat die Kirche überhaupt? Ist es nicht gerade ein Kennzeichen der Moderne, dass der Staat die Kirche nicht braucht? Auf der anderen Seite hat gerade die deutsche Geschichte gezeigt, dass Kirche ihre Stimme zu spät und nicht deutlich genug erhoben hat, als Menschenrechte verachtet wurden. Müsste Kirche nicht heute noch stärker zu medienethischen, wirtschaftsethischen und medizinethischen Themen Stellung nehmen?19:30 Uhr, EVHN
12.01.2018  Kalender Eintrag
Warum kann ich bei einem Kopfstand eine Banane essen? - KinderUni Stadt Nürnberg
Wusstest du schon, dass der Schluckvorgang vom Gehirn gesteuert wird und so verhindert, dass die Nahrung in die Luftröhre statt in die Speiseröhre gelangt? Warum fängt der Magen an zu knurren, wenn wir Hunger haben? Was passiert in der Speiseröhre und wie funktioniert die Verdauung? All diese Fragen werden beantwortet – zuerst in einem Vortrag und dann schauen wir uns gemeinsam ein Modell an, um das Geheimnis der Verdauung zu lüften. Vorlesung von Prof. Dr.Ulrike Oehmen mit Studierenden, 12.01.2017, 15 bis 16.30 Uhr. - mit Anmeldung
09.02.2018 - 29.09.2018  Kalender Eintrag
Zertifikatslehrgang "Mediation in sozialen Beziehungen (insbesondere Familie und Arbeitswelt)"
Mediation ist eine moderne und zugleich sehr traditionelle Art der Konfliktvermittlung in Familien, Personengesellschaften, Organisationen und Einrichtungen im öffentlichen Bereich. Der interdisziplinäre Ansatz der Mediation betont die Eigenverantwortlichkeit der am Konflikt Beteiligten. Ziel der Mediation ist die konstruktive, einvernehmliche und eigenverantwortliche Beilegung von Konflikten durch die Beteiligten selbst, unter Beachtung ihrer unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse.


Hochschulleitung    
Präsidiumssitzung // Dienstag, 24.10.2017
Die Tagesordnung für die Präsidiumssitzung am Di., 24.10.2017 finden Sie auf dem jeweiligen Laufwerk und in den Schaukästen im EG und 3. Stock.
EDV    
Microsoft Office-Programme kostenlos für Studierende
Ab sofort können Studierende der EVHN Microsoft Office 365 inkl. Word, Excel, PowerPoint usw. kostenlos beziehen. Nähere Infos siehe www.evhn.de/edv Menüpunkt "Software"
EDV    
eduroam - Änderung
Der eduroam-Benutzername für Studierende lautet neu: matrikelnummer@evhn.de (z.B. 23456789@evhn.de). Die Änderung ist nötig, um eduroam WLAN unter Windows auch an anderen Hochschulen nutzen zu können.
Sozialwissenschaften    
Nachbereitung Südafrika entfällt am 25.10.17, neuer Termin 08.11.17 um 13:15 Uhr S2

Sozialwissenschaften    
Die Lehrveranstaltung von Frau Zeus entfallen bis einschließlich 25.10.2017.

Sozialwissenschaften    
M 1.2.3 Gesprächsführung Frau Söhlmann findet am 24.10.17 am Plärrer in SP2.01 statt

Alle Studiengänge    
Ersti Party Vorverkauf
Ersti Party Kartenvorverkauf Mo.-Do. von 11:45 - 12:45 Uhr Eingang Bärenschanzstraße für 4 €
Alle Studiengänge    
Vorläufige Prüfungstermine im Moodle-Forum
Die vorläufigen Prüfungstermine (Bachelor) für das WiSe 2017/18 finden Sie nun im Moodle Prüfungsforum Bachlorstudiengänge.
Alle Studiengänge    
Die Nürnberger Sigmund-Schuckert Stiftung vergibt Stipendien an evangelische Studierende
Für weitere Informationen siehe: https://www.evhn.de/srv_bs.html
Career Service    
Fotoshooting auf dem Kompetenzforum
Professionelle Bewerbungsfotos zu sehr günstigen Konditionen auf dem Kompetenzforum.
Infos und Anmeldung über den Career Service.
Career Service    
Beratung der Agentur für Arbeit auf dem Kompetenzforum
Die Agentur für Arbeit bietet Ihnen einen Check Ihrer Bewerbungsunterlagen und individuelle Kurzberatung.
Anmeldung per Mail an den Career Service

Soziale Arbeit    
LV 3.3.1 SGB bei Herrn Eichrich / Praxisstellenbörse Berufemesse am 26.10.
Damit  auch die Studierenden des dritten Semesters SA und ST die Berufemesse (Praxisstellenbörse) am 26.10. besuchen können, ändert sich die Vorlesungszeit von Herrn Eirich für Modul 3.3.1 SGB: Beginn 9.45 Uhr, Ende 12.45 Uhr.
Bibliothek    
Citavi-Kurse ab 19.10.
Die Bibliothek bietet ab 19.10. wieder Citavi-Kurs an.
Mit dem Literaturverwaltungsprogramm Citavi behalten Sie den Überblick bei der Literaturrecherche. Citavi hilft Ihnen bei der Verwaltung Ihre Zitate und erstellt automatisch Ihr Literaturverzeichnis. Die Schulung richtet sich an Interessierte, die Citavi für ihre Studien- oder Abschlussarbeit einsetzen möchten. Nicht für MAC OS-Geräte verfügbar. Dauer: 90 Minuten, Anmeldung und Termine über Primuss


Career Service    
Semester Programm des Carrer Service ist online
Sie finden die aktuellen Veranstaltungstermine auf der homepege unter http://www.evhn.de/career_service.html
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum