Nachrichten Veranstaltungen Studierenden-Infoscreen


Aktuelles
Sozialmanagement in Brasilien? - EVHN-Vortrag an der Partnerhochschule Univille in Joinville, Brasilien
 
Zum Thema Management von sozialen Organisationen: Über Effizienz, Wirkungen und Ideale hielt Prof. Dr. Klaus Schellberg, EVHN, am 24. Februar 2015 einen öffentlichen Vortrag an der Partnerhochschule Univille in Joinville, Brasilien. Vor rund 50 Zuhörern aus sozialen Organisationen, Politik und Studierenden der Uni schilderte er die Entwicklung des Sozialmanagements in Deutschland sowie die Entwicklung Social Return on Investment. Unter den Teilnehmern war auch der deutsche Honorarkonsul in Joinville.


Aktuelles
Jung und Alt begegnen sich
 
Zwei Studentinnen im Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Pflegemanagement der EVHN rufen ein Projekt ins Leben und es entsteht eine langfristige Kooperation zwischen einem Altenheim und einem Kindergarten. Und das mit Erfolg! Es wird eine Brücke zwischen den Generationen geschaffen, die es möglich macht sich zu begegnen, sich kennen zu lernen und sich zu bereichern. Mit diesem Projekt wird eine Tür geöffnet: Weg von der starren Trennung in Institutionen für Jung und Alt. Zusammen kann man viel erreichen und das auch noch leichter und mit viel Spaß!

Aktuelles
Neue Weiterbildung: Traumazentrierte Fachberatung und Traumapädagogik
 
Am 18. Februar 2015 unterzeichneten EVHN-Präsidentin Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach und die Vorsitzende des TraumaHilfe Zentrum Nürnberg (THZN) e.V., Marion Nagengast-Schneider, einen Vertrag über eine Weiterbildungskooperation. Das THZN berät und unterstützt Personen, die an den Folgen einer Traumatisierung leiden und fördert die Vernetzung von Fachleuten in der Region. Ein weiteres Anliegen des THZN ist die Schulung von Berufsgruppen, die mit Traumatisierten in Kontakt kommen können, um diese für akute und auch zurückliegende Traumatisierungen zu sensibilisieren. Für dieses Ziel konzipierte das THZN e.V. gemeinsam mit der EVHN eine Weiterbildung, die wesentliche Kenntnisse der Psychotraumatologie und deren Anwendung in Beratung und Pädagogik vermittelt.

Aktuelles
Ideenwerkstatt Social Service Design
 
Qualitätsmanagement und soziale Innovationen sind in aller Munde. Doch wie können soziale Dienstleistungen unter Klienten- und Kundengesichtspunkten entwickelt werden? Zu diesem Thema traf sich eine Arbeitsgruppe der Internationalen Arbeitsgemeinschaft Sozialmanagement/Sozialwirtschaft an der EVHN zu einem Informations- und Gedankenaustausch. In einem ersten Schritt wurden vorhandene Instrumente gesichtet und die Erfahrungen der Beteiligten hierzu zusammengetragen.

Stellenangebote
Professur für Recht mit Schwerpunkt Sozialrecht (50% Teilzeit)
 
Aktuelles
„African rising, Tansania“. Themenabend von Studierenden für Studierende
 
Die AStA der Evangelischen Hochschule Nürnberg veranstaltete in Kooperation mit der Fachschaft Gesundheit und Pflege und dem International Office am 21. Januar 2015 einen Themenabend über Tansania. Erick Morro, B.A. Politikwissenschaftler und Soziologe aus Tansania und Student an der EVHN, hielt ein Symposium: „Africa rising“. Er berichtete von der sozialen und wirtschaftlichen Situation der Menschen in Tansania und stellte den Verein Talent Search and Empowerment (TSE) vor. Der Verein unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche durch Ausbildung zu Theater, Musik, Computer und Nähen, die in der tansanischen Großstadt Dar es Salaam leben. Die meisten Kinder haben nur einen Elternteil, sind Waisenkinder und Straßenkinder oder werden diskriminiert aufgrund von Krankheiten und Behinderungen, wie z.B. Albinismus oder Aids.
Aktuelles
Band 10/2014 der Evangelischen Hochschulperspektiven "Übergänge und Umbruch" erschienen
 
Die in diesem Band veröffentlichten Texte zeigen die Möglichkeiten des deduktiven und induktiven Wahrnehmens und Verstehens und der professionellen Gestaltung und Nutzung solcher Übergangssituationen auf, wie sie an unseren Hochschulen aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen von der Pädagogik über die Soziologie, die Volkswirtschaftslehre, die Politologie, die Theologie, die Sozialarbeitswissenschaft und der Rechtswissenschaft thematisiert und bearbeitet werden. Dabei wurden häufig Fragen der Praxis, auch der Lehrpraxis Anlass für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den jeweiligen Themen. Die Beiträge lassen sich drei Schwerpunkten zuordnen: Im ersten Schwerpunkt steht das Individuum im Mittelpunkt, im zweiten gesellschaftliche Übergangs- und Umbruchssituationen und im dritten Oranisationen. Die EVHN ist mit sechs Beiträgen in dem Band vertreten.


06.02.2015 - 07.03.2015  Kalender Eintrag
Basiswissen Betriebswirtschaftslehre - ein Seminar in Kooperation mit dem Diakonie.Kolleg
Zu wissen wie Wirtschaft funktioniert, ist nicht nur Domäne der Ökonomen. Jeder, der auch nur in kleinem Rahmen wirtschaftliche Verantwortung trägt, braucht ein Grundwissen in Betriebswirtschaftlehre. Der Verbreitung und qualitätsgesicherten Prüfung dieses Wissens hat sich das Kuratorium Europäischer Wirtschaftsführerschein verschrieben. Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, die über keine ökonomische Ausbildung verfügen und sich in betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Verfahren eindenken möchten.
04.03.2015  Kalender Eintrag
ENTFÄLLT: „Raum für Sinn – Sinn für Raum: SINN-volle Gestaltung diakonischer Räume“
Kooperationsveranstaltung des Diakonie.Kolleg. und der EVHN.  Der Fachtag  „Raum für Sinn – Sinn für Raum: SINN-volle Gestaltung diakonischer Räume“ richtet sich an Menschen, denen im kirchlich – diakonischen Bereich eine sinnvolle Gestaltung von Räumen ein Anliegen ist. Räume sprechen – nicht nur unser Handeln. Sie sind die Visitenkarte des Hauses! Wenn Sie mit fremden Augen und zum ersten Mal durch die Räume Ihrer diakonischen Einrichtung gehen würden, was würde Ihnen auffallen? Woran könnten Sie merken, dass Sie in einem Haus der Diakonie sind? Woran zeigt sich ein kirchliches Profil? Wodurch zeigen Sie, dass Menschen willkommen sind? Dieser Fachtag am 4. März  2015 will Ihnen Sinne und Sinn (er-)öffnen, mit einem anderen Blick diakonische Räume mit Ihrer Aussagekraft bewusst wahrzunehmen. Gerade spirituelle Räume verdienen besondere Aufmerksamkeit.    ENTFÄLLT.
10.03.2015  Kalender Eintrag
Infoveranstaltung für Studieninteressierte: Berufsbegleitender Bachelor-Studiengang Health: Angewandte Pflegewissenschaften
Die EVHN bietet den Studiengang Health: Angewandte Pflegewissenschaften an. Der Studiengang richtet sich an bereits ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger(innen), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger(innen) und Altenpfleger(innen) und qualifiziert diese berufsbegleitend innerhalb von sieben Semestern für Positionen mit herausgehobener Fachverantwortung innerhalb der Pflege. 10. März 2015, 18 Uhr, EVHN, Raum S 2.3
24.03.2015  Kalender Eintrag
Semesteranfangsgottesdienst
Am Dienstag, 24. März 2015, 17.30 Uhr,  ist in der Dreieinigkeitskirche in Nürnberg-Gostenhof der Semesteranfangsgottesdienst der Evangelischen Hochschule Nürnberg, in dem auch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeführt werden. Alle Mitglieder der Hochschule sind herzlich eingeladen.


15.04.2015  Kalender Eintrag
Die Schriftrollen von Qumran - Gastvortrag von Prof. Dr. h.c. Ruth Lapide
Der sensationelle Fund antiker Schriftrollen vor rund. 70 Jahren enthält die bislang ältesten Bibelhandschriften des Tanach. Über 800 Schriftrollen in über 15.000 Fragmenten aus den Jahren 250 v. Chr. bis ca. 40 n.Chr. wurden in Höhlen einer Ruinenstätte im Westjordanland gefunden. Die jüdische Theologin und Historikerin Ruth Lapide, die zusammen mit ihrem Mann Prof. Pinkas Lapide an der Entzifferung und Zuordnung der Texte beteiligt war, wird uns über die aktuelle Qumran-Forschung informieren. Beginn: 18 Uhr, EVHN.
17.04.2015 - 13.11.2015  Kalender Eintrag
Zertifikatslehrgang Lernberaterinnen und Lernberater (FH) - ein zukunftsweisendes Aufgabenfeld
April bis November 2015. Lernberaterinnen und Lernberater unterstützen Kinder, Jugendliche, Studierende und Berufstätige in ihrer individuellen Lernentwicklung und helfen beim richtigen Umgang mit Lernschwierigkeiten oder -auffälligkeiten. Sie berücksichtigen dabei immer die jeweiligen Lernerfahrungen der Hilfesuchenden. Der Lehrgang stellt Teilnehmenden die wichtigsten Grundlagen für eine qualifizierte Lernberatung zur Verfügung. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die Beratung nach erfolgter pädagogischer Diagnose (z. B. nach einem Intelligenztest oder der Diagnose ADHS) oder bei Prüfungsangst gelegt. Als Lernberaterin oder Lernberater können Sie in unterschiedlichen Bereichen tätig werden. Beispielhaft zu nennen sind hier Schulen, Beratungsstellen für Schülerinnen, Schüler und deren Eltern in allen Schularten, Fachakademien und Fachschulen, Nachhilfeinstitute, Bildungsträger, Ausbildungsbetriebe oder Hochschulen. Die Qualifizierung umfasst vier 1,5-tägige Präsenzseminare sowie im Kurs integrierte Lern- und Übungsphasen. Die  Qualifizierung wurde von der EVHN in Kooperation mit dem Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg (BZ / BCN) entwickelt und wird mit diesem gemeinsam durchgeführt.

23.04.2015 - 24.04.2015  Kalender Eintrag
"What shall we do with the drunken sailor?" Suchtprobleme von Mitarbeiter/innen: Prävention und Intervention durch Vorgesetzte. Ein Seminar in Kooperation mit dem Diakonie.Kolleg
Bei über 10% der Mitarbeitenden einer Einrichtung ist von einem problematischen Suchtmittelkonsum auszugehen. Die Vorbeugung und der sachkundige Umgang damit stellen eine wichtige (oftmals nicht oder zu spät wahrgenommene) Führungsaufgabe dar – zum Wohle der Mitarbeitenden wie auch der Einrichtung. Bewährte Konzepte zum Umgang mit der Thematik sind Gegenstand des Seminars.
23.04.2015  Kalender Eintrag
Bundesweiter Boys' Day: Beruf eines Gesundheits-, Kranken- und Altenpflegers / Gesundheitsversorgung und -berufe in anderen Kulturen.
Die EVHN beteiligt sich am bundesweiten Boys' Day am 23. März 2015 wieder mit zwei Veranstaltungen für Schüler: Dass der Beruf eines Gesundheits-, Kranken- und Altenpflegers auch spannend sein kann, erleben die Teilnehmer in diesem Workshop. Praktiker werden Verschiedenes vorführen und manches werden die Schüler ausprobieren können. Thema des zweiten Workshop-Angebots: "Arme Gesundheit – reicher Fußball. Gesundheitsversorgung und -berufe in anderen Kulturen."  Gemeinsam mit Studenten werden u. a. Collagen erstellt und die Teilnehmer werden einen Einblick in das Arbeitsfeld der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe in fremden Ländern bekommen und was der Pflegeberuf international bietet.  Weitere Infos und Anmeldung (mehr)

24.04.2015 - 25.04.2015  Kalender Eintrag
Psychologische Grundlagen in der Erwachsenenbildung
Wer Veranstaltungen in der Erwachsenenbildung organsiert oder selbst anbietet kommt ohne eine effiziente Übertragung lern- und entwicklungspsychologischer Konzeptionen und Befunde in die erwachsenenpädagogische Praxis nicht aus. Die Grundlage hierfür sind Erkenntnisse aus dem Gebiet der Motivations- und Entwicklungspsychologie.
30.04.2015 - 19.02.2016  Kalender Eintrag
Zertifikatslehrgang: Pflege Dual-Studierende kompetent anleiten
Hinweis: Modul A startet erst am 30.04.!
Praxisanleiter/-innen und professionell Pflegende stehen durch die Betreuung und Anleitung von Pflege Dual-Studierenden vor neuen Herausforderungen. Ziel des Zertifikatslehrganges ist es, auf diese neue Herausforderung vorzubereiten und gezielt Unterstützung bei der Entwicklung von praktischen Lernangeboten in den Einsatzorten der Studierenden zu geben.   Hinweis: Die Module sind einzeln als Fortbildung buchbar oder gesamt als Zertifikatslehrgang.
06.05.2015  Kalender Eintrag
Jesus von Nazareth und Paulus von Tarsus – zwei jüdische Gelehrte im Gegenlicht. Gastvortrag von Prof. Dr. h.c. Ruth Lapide
Jesus von Nazareth und Paulus von Tarsus – zwei jüdische Gelehrte im Gegenlicht
Von keinem ist die Religion Jesu Christi mehr geprägt worden als vom Apostel Paulus. Jesus und Paulus sind beide treue Juden und Rabbiner, aber sie wollten doch etwas ganz Neues. Wie konnte so eine neue Religion, das Christentum, entstehen? Die jüdische Theologin und Historikerin Ruth Lapide stellt die beiden Gelehrten vor und führt in einen spannenden Dialog an der Zeitenwende ein. 18 Uhr, EVHN
08.05.2015  Kalender Eintrag
Fachtag Gesundheit und Pflege 2015 "Interprofessionelle Zusammenarbeit im Gesundheitswesen"
Die Diskussion um die Zusammenarbeit und die Verteilung der Aufgaben zwischen den Gesundheitsberufen ist nicht neu und erfährt, auch angestoßen durch das Gutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen mit dem Kapitel »Die Entwicklung der Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe als Beitrag zu einer effizienten und effektiven Gesundheitsversorgung«, eine Intensivierung. Am diesjährigen Fachtag Gesundheit und Pflege präsentieren zwei Referenten/-innen Grundlagen und Beispiele und stellen diese zur Diskussion. Ergänzt wird die Veranstaltung durch parallel stattfindende Workshops, die diese Thematik unter verschiedenen Gesichtspunkten aufgreift und vertieft. Am Nachmittag stellen Studierende der EVHN ihre  für verschiedene Praxisfelder relevanten Studienarbeiten vor.  8.30 bis 16 Uhr, EVHN
15.05.2015  Kalender Eintrag
Fachtagung mit Maria Aarts: "Marte Meo – Wie Entwicklung gelingt"
Ein international bewährter Ansatz für die Heilpädagogik, soziale und therapeutische Kontexte und fürs alltägliche Familienleben. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - bewegte Bilder sagen ein Vielfaches davon. Marte Meo basiert auf dieser starken Kraft der Bilder. Maria Aarts entwickelte diesen Ansatz aus der Zusammenarbeit mit Familien mit autistischen Kindern. In vier Jahrzehnten wurde daraus ein international anerkanntes Programm zur Unterstützung von Entwicklungs- und Lernprozessen in den unterschiedlichsten professionellen Bereichen, Maria Aarts hat in über 40 Ländern weltweit ihre Methode gelehrt und ihre Zuhörer begeistert. An der Fachtagung an der EVHN am 15. Mai 2015 wird Maria Aarts am Vormittag die Entwicklung und die Grundzüge der Marte Meo Entwicklungsunterstützung vorstellen und zeigen, wie Familien im Umgang mit ihren Jüngsten unterstützt werden können. Am Nachmittag wird sie anhand von Projekten aus verschiedenen Kontexten folgenden Fragen nachgehen: Wie können Kinder mit besonderem Entwicklungsbedarf in heilpädagogischen Kontexten gefördert werden, wie kann die soziale Interaktion unter Kindern oder Erwachsenen verbessert werden (linking up), in Kitas, Jugendeinrichtungen, bei Menschen mit Behinderung. Sie wird dabei viele Videobeispiele vorstellen, die ihre Methode anschaulich demonstrieren undAnregungen für die konkrete Arbeit liefern.
26.06.2015  Kalender Eintrag
KinderUni: "Inklusive Anders - Was heißt eigentlich Inklusion?"
Jeder Mensch ist einmalig und unterscheidet sich von Anderen. Was aber ist, wenn "Andersein", z. B. durch körperliche oder geistige Einschränkungen, das miteinander Spielen, Lernen, Bewegen oder Pläne schmieden behindert? Für das gemeinsame Miteinander von Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten in Kindergärten, Schulen, Freizeitgruppen oder Familien verwendet man heute das Wort "Inklusion". Was es genau bedeutet und wie der Kontakt zwischen Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten gelingen kann, dazu will diese KinderUni am 26. Juni 2015  Anregungen geben. Zum gemeinsamen Lernen in Vorlesung und Workshops sind v.a. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 5. Klasse eingeladen. 9.30 bis 12.00 Uhr, nur mit Anmeldung.

03.07.2015 - 04.07.2015  Kalender Eintrag
TextWerkstatt
Für den Erfolg eines Seminarangebots ist es wichtig, dass der Text die Zielgruppe anspricht, neugierig macht, den Nutzen rüberbringt und zur Buchung oder Anmeldung ermutigt. Wenn Sie Angebote für Trainings, Kurse oder Seminare formulieren und überarbeiten, dann können Sie sich diese Aufgabe erleichtern. Wie?
Indem Sie immer wieder die Perspektive wechseln und kundenorientiert formulieren.
17.09.2015 - 19.09.2015  Kalender Eintrag
Workshop: "Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit" des Netzwerks „Rekonstruktive Soziale Arbeit – zur Entwicklung von Forschung, Lehre und beruflicher Praxis"
Der jährlich stattfindende bundesweite Workshop „Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit“ des Netzwerks „Rekonstruktive Soziale Arbeit – zur Entwicklung von Forschung, Lehre und beruflicher Praxis“ wird zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit e.V. (DGSA) und deren Sektion „Forschung“ sowie der Fachgruppe „Promotionsförderung“ in 2015 zum 9. Mal realisiert und von der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) ausgerichtet. 17. bis 19.September 2015 an der EVHN.
18.09.2015 - 18.06.2016  Kalender Eintrag
NEU: Zertifikatslehrgang Traumafachberatung/Traumapädagogik startet im Semptember 2015
Fachkräfte, die im psychosozialen Bereich tätig sind, treffen nicht selten auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit traumatischen Erfahrungen, die unter den entsprechenden Traumafolgestörungen leiden.
Um die Betroffenen besser verstehen und begleiten sowie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützen zu können, werden in der Weiterbildung die wesentlichen Erkenntnisse der Psychotraumatologie vermittelt.


Soziale Arbeit    
An die TeilnehmerInnen des Seminars Zur Rationalität der LIebe in Tübingen:
Bitte überweisen sie den Tagungsbetrag im Laufe dieser Woche.
Gesundheit und Pflege    
Einsichtnahme in die Modulprüfungen des WiSe 14-15 - APW, PD, PP und PT
Die Einsichtnahme findet für o.g. Studiengänge vom 16.03. - 24.03.2015 statt. Bei Bedarf tragen Sie sich bitte in die aushängenden Listen (Bürotüren der Prüfenden) ein.
Sozialwissenschaften    
Die Noten für Modul 15 "Glaubenswege, Kirchen- und Gemeindebilder" (Diakonik)
finden die betreffenden Studierenden der Sozialen Arbeit und der Sozialwirtschaft auf der Homepage unter "Bachelor-Studiengänge" "Sozialwissenschaften" "Prüfungen" "Zusätzliche Ergebnislisten: Passwortgeschützte Seite einzelner Listen etc."
Bibliothek    
Citavi-Kurse im Sommersemester
Das Literaturverwaltungsprogramm Citavi bietet Unterstützung bei der Recherche nach Literatur, beim Verwalten von Zitaten und beim Erstellen des Literaturverzeichnisses. Die Schulung richtet sich an Interessierte, die Citavi für ihre (Haus-, Bachelor-) Arbeit einsetzen möchten.
Mi 25.03., 14 - 16 Uhr, Di 14.04., 14 - 16 Uhr, Do 23.04., 10 - 12 Uhr, Di 05.05., 14 - 16 Uhr, Di 02.06., 14 - 16 Uhr, S 2.4 (EDV-Raum)
Anmeldung in der Bibliothek oder per Mail (bibliothek@evhn.de)

Soziale Arbeit    
LV 1.6.1 Geschichte der Soz. Arbeit und 1.6.3 Übung zu Theorie d. soz. Arbeit beginnen am 24.03.15
Alle StudentInnen sind am 17.03.15 zu den Probevorlesungen herzlichst eingeladen
Sozialwirtschaft    
WF Unternehmenskultur in soz. Einrichtungen
Das o.a. WF findet nicht statt
Alle Studiengänge    
Online-Stundenplan
Der online-Stundenplan ist wieder einsehbar
Alle Studiengänge    
Schließfächer - das Losen findet vom 16.03. bis 23.03.15 statt

Soziale Arbeit    
Pbl Treffen Frau Moritzen am 06.03.15 S1.23 9:00 Uhr

International Office    
Sprachkurse in Kroatien Juli/August
Sprachkurs mit Stipendium in Belgrad vom 13.07. bis 01.08.2015
Sprachkurs mit Stipendium in Dubrovnik vom 17. bis 28.08.2015
Bewerbungen sind bis zum 8. April 2015 (Kroatien) bzw. 20. April 2015 (Serbien) an BAYHOST zu richten.
International Office    
ERASMUS Stipendium für 2 Monate
Freiwilliges- oder Pflichtpraktikum mindestdauer 2 Monate z.B. in Juli/August innerhalb Europa. Bewerbungen werden von Akad. Aslandsamt laufend angenommen.
Suche nach ein Praktikumsplatz: http://erasmusintern.org/

Alle Studiengänge    
Schließfächer für das SoSe 15 können vom 23.03. bis 29.03.15
über Primuss im Windhundverfahren gelost werden.
International Office    
Praktikumsplatz - Israel
Neue Kibbuz“, fördert Studierende bayerischer Hochschulen, die als Praktikanten in israelischen Unternehmen tätig werden wollen; das Praktikum wird durch Mittel des israelischen Generalkonsulats und des Bayerischen Jugendrings unterstützt.
International Office    
ERASMUS Studium mit Stipendium im Ausland Wintersemester
Budapest - Sibiu/Rumänien Wien – Linz/Wels - Salzburg – Warschau siehe bitte "mehr" für Details
International Office    
Languge Center Sprachkurse 2015
Die Lehrveranstaltungen vom Languge Center sind für das kommende SoSe 2015 online. Alle Veranstaltungen beginnen in der 1. Semesterwoche. Einschreibung ab sofort möglich; Kursprogramm siehe "mehr"
Bibliothek    
Die Bibliothek sucht Studentische Hilfskräfte für das Sommersemester
für den Mittags- und Abenddienst.
Es werden 2 - 3 Dienste pro Woche vereinbart.
Bitte melden Sie sich bei Interesse persönlich in der Bibliothek (von 9.00 - 16.00 Uhr).


Soziale Arbeit    
Die Wahl der Wahlpflichtfächer findet vom 02.03. - 08.03.15 statt. Veröffentlichung ab 12.03.15
ACHTUNG - am Donnerstag von 16:00 - 23.00 Uhr finden Wartungsarbeiten in Primuss statt
International Office    
Semester- und Jahresstipendien für einen Studienaufenthalt in Tschechien
Semester- und Jahresstipendien für einen Studienaufenthalt an staatlichen Hochschulen in Tschechien im akademischen Jahr 2015/16
Bewerbungen sind bis zum 30. April 2015 an BAYHOST zu richten.  (siehe "mehr")
Soziale Arbeit    
Wahl M 4.4 Theorien der Sozialen Arbeit Gruppe 1 - 3 und
4.4.3 Soziologische Theorien Gruppe 1 2  6. Sem. sind vom 16.03.15 8.00 Uhr bis 18.03.15 24.00 Uhr im Windhundverfahren.
International Office    
Stipendium des Bayerischen Staatsministeriums
Bewerbungen sind laufend möglich. Die Bewerbung muss jedoch vor Antritt des Auslandsaufenthalts eingereicht werden. Alle notwendigen Unterlagen finden Sie unter Laufwerk "S"/Akademisches Auslandsamt/Bayerischer Staat..
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum