Auslandspraktikum
Aufenthalt - Visum

Innerhalb der Europäischen Union (EU) benötigt man kein Visum, wenn man die Staatsbürgerschaft eines EU-Landes besitzt und einen für die Dauer des Aufenthaltes gültigen Personalausweis oder Reisepass.
Das Schengener Abkommen ermöglicht es EU-Bürgern sehr unkompliziert innerhalb der EU zu reisen. Außer an den Grenzen zur Schweiz, nach Irland, Groß-Britannien und den neuen EU-Ländern in Osteuropa werden in der Regel keine Grenzkontrollen mehr durchgeführt. In einigen EU-Ländern muss man sich bei einem längeren Aufenthalt amtlich melden. Die jeweiligen Länderbestimmungen erfährt man beim Auswärtigen Amt oder den Länderkonsulaten.
Informationen zum Wohnrecht im EU-Ausland für Outgoings
Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e. V. kostenloses Informationsmaterial herausgebracht, das Verbraucher über ihre Rechte und Pflichten in Europa aufklärt. Die Broschüre „Umzug ins EU Ausland: Verträge kündigen oder behalten?“ ist auch für Studierende interessant, die einen längeren Auslandsaufenthalt planen. Die Broschüre und weitere Informationen erhalten Sie hier: www.evhn.de/bin/Umzug_ins_EU_Ausland.pdf

Für einen Aufenthalt außerhalb der EU, der länger als drei Monate dauert, benötigt man einen gültigen Reisepass und ein (kostenpflichtiges) Visum, welches beim jeweiligen Länderkonsulat zu beantragen ist. Es kann unter Umständen sehr lange dauern, bis ein Visum genehmigt wird, also muss der Antrag frühzeitig gestellt werden. Vor allem bei der Ausreise in die USA und Kanada sind besondere Bestimmungen (USA: J1-Intern, J1-Trainee; Kanada: International Co-op Intership Visa) zu beachten. 

Wohnung - WG Zimmer im Ausland

Rooming.eu heißt nun Wunderflats.de
Das Wohnungsportal Rooming.eu heißt nun Wunderflats und vermittelt möblierte Zimmer an Studierende. Weitere Informationen zu diesem privaten Anbieter erhalten Sie hier: www.evhn.de/bin/uni-info.pdf
Manche Soziale Netzwerke haben Gruppen für Zimmerangebote auf Zeit im Ausland (z.B. in Wien) gebildet, dies ist auch eine gute möglichkeit ein Zimmer in ein WG zu bekommen. 

International Studentent Identity Card


Vor der Reise ins Ausland lohnt sich die internationale Studentenausweis bei ISIC zu besorgen.


Praktikum im Ausland

1. Wie finde ich ein Praktikumsplatz? 
Um ein Praktikum im Ausland ableisten zu können, muss man eine fachbezogene Praktikumsstelle finden, die von der Evangelischen Hochschule Nürnberg anerkannt wird. Mögliche Praktikumsstellen bzw. die Anerkennung einer selbstgewählten Stelle bekommt man beim Praktikumsamt, über die Erfahrungsberichte (runter scrollen) oder beim zuständigen Dozenten.

Leicht finden Sie auch eine geigenete Praxistelle in eine Sozialeeinrichtung, wenn Sie eine Einrichtung als Klient suchen würden. Erstmal Land, Ort auswählen dann die Arbeitsfeld z.B. Arbeit mit Jugendlichen, Suchtkranke usw. und die übersetzte Begriffe in der Suchmaschiene eingeben. So bekommen Sie die Adressen und können Ihre Blindbewerbung zuschicken.
Das ERASMUS Programm hat auch eine eigene Seite für Praxisangeboten mit Adressen erstellt: http://erasmusintern.org/
http://www.study-work-international.de/  Praktikumsbörse, weitere Börsen in den verschiedenen Ländern.
Lesen Sie auch die Erfahrungsberichte von ehemalige EVHN Praktikanten, dort finden Sie auch die Adressen.
Weiterführende Infos: DAAD Praktikum/Studium Weltweit

AIESEC ist die größte von Studenten geführte Organisation der Welt. Wir sind vertreten in ca. 120 Ländern und vermitteln jährlich 25.000 Praktika weltweit. Praktikanten aus Deutschland verbrachten ihre Praktika in der Vergangenheit zum Beispiel in Indonesien, Südafrika oder Brasilien.
GLOBAL CITIZEN - soziale Projekte im Ausland
für 6 - 8 Wochen & perfekt für die Semesterferien!
Zum Beispiel: Kinder, Jugendliche oder Erwachsene unterrichten, Marketing für einen NGO, Flüchtlingsprojekte, Projekte zum Thema Environment, Health oder Culture & vieles, vieles mehr!
Wo? Südamerika, Asien, Afrika, Europa

Praktikum/Traineeship in den USA oder Kanada: die wichtigsten Informationen im Überblick, Muster Bewerbung

Gut ist es, wenn möglich die Praktikumsstelle vorher anzuschauen bzw. Kontakt mit Ansprechpartnern vor Ort aufzunehmen. Zu regeln sind die Länge des Praktikums, die Arbeitszeiten, Unterkunft, Bezahlung und ob es die Möglichkeit eines Sprachkurses gibt. Vieles wird sich auch schon im Vorfeld durch den Abschluss deines Ausbildungsvertrages regeln. Wie auch beim Studium, bleibt man an der Hochschule immatrikuliert.

Arbeitserlaubnis, Visum, was brauche ich? 
Bitte erkundigen Sie sich selbst über die Vorschriften bei der jeweiligen Länderkonsulate in Deutschland. 

2. Wie funktioniert die Anrechnung an der EVHN?
Merkblatt für dieAnrechnung und Zertifizierung von Studienleistungen im Rahmen von Auslandsaufenthalten.

3. Wie finanziere ich das Prakikum? 
Stipendien:


ERASMUS Plus 
- Stipendium


Praktikum ab 2 Monate Möglich für BA und MA Studierende und Graduierte.
Großbritannien verbleibt 2018 im ERASMUS Programm. Merkblatt für 2017/18.
Zusätzliche Unterstützung mit Behinderung.

Formulare für das Studienjahr/Förderjahr 2017/18,  Deutsch und Englisch
Merkblatt, Checkliste
Formulare für das Studienjahr/Förderjahr 2016/17Merkblatt, Checkliste,   Deutsch und Englisch 

Ausfühlhilfe: Kompetenzen. und Guidelines on how to use the Learning Agreement for Traineeships
Plattform um ein Praktikumsplatz zu suchen und finden: http://erasmusintern.org/
Erasmus Charta für Studierende

Erfahrungsberichte
der EVHN Studierende: Schweden - 2015, Malta 2016, Wien 2016, Rumänien2016 UK 2016, Wien_Obdachlosenhilfe 2016, Zimbabwe2016, 
Kanada 2017
  Philippinen 2017   Ghana 2017 Schweden 2017
Studienreise - Pflege USA 2017
Weitere Berichte von Studierende finden Sie hier.

PROMOS - Stipendium
Praktikum ab 6 Wochen außerhalb EU/EWR
Merkblatt und Formular.

Bayerisches Wissenschaftsministerium - Beihilfe/Stipendium
Praktikum im Ausland, Merkblatt und  Formular

DAAD - Stipendien finden

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten:
AuslandsBAföG Achtung Antragsfrist mindestens 6 Monate vor Praktikumsbeginn!

Die Förderung umfasst – zusätzlich zu den für Deutschland üblichen Monatsraten – Zuschläge für:

  • Reisekosten:
    • innerhalb Europas: für eine Hin- und eine Rückfahrt je 250 Euro
    • außerhalb Europas: für eine Hin- und eine Rückfahrt je 500 Euro
  • eventuell anfallende Zusatzkosten bei der Krankenversicherung
  • höhere Lebenshaltungskosten außerhalb der EU und der Schweiz (je nach Land ist das unterschiedlich hoch)

Deutsche Bildung - Studienfonds
Der Studienkredittest 2016 des Centrums für Hochschulentwicklung hat Studienfonds erneut mit einer Spitzenbewertung ausgezeichnet. Studienfonds unterscheiden sich von Krediten durch ihre einkommensabhängige Rückzahlung, durch die eine Überschuldung vermieden wird. Studenten werden außerdem mit einem Förderprogramm durch das Studium begleitet und auf einen erfolgreichen Berufseinstieg vorbereitet.





Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum