Evangelische Hochschule Nürnberg | www.evhn.de

Aktuelle Veranstaltungen


23.09.2016 - 20.05.2017  Kalender Eintrag
mehr dazu
Achtung neuer Beginn! Neu überarbeitet ab 23. September 2016: Zertifikatslehrgang "Mediation in sozialen Beziehungen"
Mediation in sozialen Beziehungen (insbesondere Familie und Arbeitswelt) 
Mediation ist eine moderne und zugleich sehr traditionelle Art der Konfliktvermittlung in Familien, Personengesellschaften, Organisationen und Einrichtungen im öffentlichen Bereich. Der interdisziplinäre Ansatz der Mediation betont die Eigenverantwortlichkeit der am Konflikt Beteiligten. Ziel der Mediation ist die konstruktive, einvernehmliche und eigenverantwortliche Beilegung von Konflikten durch die Beteiligten selbst, unter Beachtung ihrer unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse.
28.09.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Informationstag für Schülerinnen und Schüler und Studieninteressierte
Abi und dann? Ausbildung und Studium? Schon im Berufsleben und studieren? Alles möglich. Am Mittwoch, 28. September 2016,  bringen wir Licht in den Studiengang-Dschungel und erleichtern Ihnen die Entscheidung für den richtigen Studiengang. Über diese Studiengänge informieren Lehrende und Studierende: Soziale Arbeit, Sozialwirtschaft, Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit, Diakonik, Pflege Dual, Erziehung, Bildung und Gesundheit im Kindesalter Dual und Heilpädagogik sowie über akademische Entwicklungswege in der Pflege. 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

PDF-Datei zum Download
Programm und Uhrzeiten Schülerinfotag 2016
06.10.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
„Lernorte Hochschule & Fachpraxis – Kindheitspädagogik als Mehrwert“ - Fachtag
Am 6. Oktober 2016 findet der Fachtag des Studiengangs Erziehung, Bildung und Gesundheit im Kindesalter Dual statt. Das Motto ist „Lernorte Hochschule & Fachpraxis – Kindheitspädagogik als Mehrwert“. Er richtet sich an Fachkräfte in der Kita-Praxis sowie an Trägervertretungen, Anleiterinnen und Anleiter und sonstige Interessierte. Ebenfalls sind alle Studierenden und alle interessierten Ehemaligen aus den Bereichen frühkindliche Bildung, Frühe Hilfen, Kinderschutz und Jugendhilfe herzlich eingeladen zum wichtigen fachlichen Austausch. Inhaltlich wird neben der Studienstruktur und den Möglichkeiten und der Notwendigkeit einer Praxis-Theorie-Vernetzung das Thema fokussiert: Wie Kinder ihren Kindergarten sehen, Entwicklung und Implementierung von Kinderbefragung in der Kita. Weitere Informationen und die Tagesordnung für den Fachtag folgen Anfang September.
16.30- 20.00 Uhr an der EVHN
14.10.2016 - 30.06.2017  Kalender Eintrag
mehr dazu
Zertifikatslehrgang Traumafachberatung/Traumapädagogik
Fachkräfte, die im psychosozialen Bereich tätig sind, treffen nicht selten auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit traumatischen Erfahrungen, die unter den entsprechenden Traumafolgestörungen leiden.
Um die Betroffenen besser verstehen und begleiten sowie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützen zu können, werden in der Weiterbildung die wesentlichen Erkenntnisse der Psychotraumatologie vermittelt.

PDF-Datei zum Download
Flyer Traumafachberatung_Oktober 2016
19.10.2016 - 11.01.2017  Kalender Eintrag
mehr dazu
Vortragsreihe: Nationalismus und Demokratie. Von der weltweiten Sehnsucht nach einfachen Lösungen

Nicht nur der Brexit zeigt: Nationalistische Strömungen werden stärker – in Regierungen und beim Volk: England tritt aus der EU aus. In den USA bringen Donald Trump, in Polen Jaroslaw Kaczynski und in Ungarn Viktor Orbán ihre Demokratien in Bedrängnis. Auch in westeuropäischen Ländern wie Deutschland gewinnt die Rechte an Zustimmung. Alle eint das populistische Versprechen, einfache Lösungen für weltweite Probleme zu haben. Was bedeutet dies für die Zukunft von Demokratien und freien Gesellschaften? Spiegelt sich im Konflikt zwischen Re-Nationalisierung und Weltoffenheit auch ein Konflikt zwischen Älteren und der jungen Generation?

19.10.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Rechtsruck in Europa? Nationalisten auf dem Vormarsch

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: Nationalismus und Demokratie. Von der weltweiten Sehnsucht nach einfachen Lösungen
Nicht nur in osteuropäischen Ländern wie Ungarn und Polen glaubt eine wachsende Zahl der Bevölkerung, Probleme könnten auf nationaler Ebene besser gelöst werden. Auch im Westen finden rechte, nationalistisch orientierte Parteien zunehmend Zustimmung – gerade auch in traditionell liberalen Staaten wie Frankreich, den Niederlanden oder Dänemark. Was ist los in Europa? Warum wählen viele wieder nationalistisch, obwohl dadurch die Freiheit von Presse, Justiz und Religion infrage gestellt wird? Ist das europäische Projekt am Ende? Was steckt hinter Austrittswünschen aus der EU? Ist es wirklich besser, Deutscher, Pole oder Engländer zu sein als Europäer? 
Referent: Martin Kastler, Repräsentant der Hanns-Seidel-Stiftung für die Tschechische Republik, Slowakei und Ungarn, Prag, 19.30 Uhr

20.10.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Semesteranfangsgottesdienst
Am Donnerstag, 20. Oktober 2016, 17.30 Uhr, ist in der Dreieinigkeitskirche in Nürnberg-Gostenhof der Semesteranfangsgottesdienst der Evangelischen Hochschule Nürnberg, in dem auch die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeführt werden. Alle Mitglieder der Hochschule, insbesondere natürlich die Studienanfänger, sind herzlich eingeladen.

28.10.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Pflegeoase Lindenhof - Zeitgemäße Betreuung von Menschen mit Demenz
Symposium
8.30 - 16.00 Uhr, EVHN
02.11.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Flucht ohne Ende? Zwischen weitem Herzen und endlichen Möglichkeiten
Dies Academicus
Am 2. November unterbricht die Hochschule den regulären Lehrbetrieb. Studierende aus dem Bachelor-Studiengang Diakonik bereiten in Kooperation mit der EVHN-Fachgruppe Theologie einen öffentlichen "Dies Academicus" zum Thema Flucht vor. An diesem Tag soll das weite Themenfeld aufgespannt und aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven diskutiert werden.
03.11.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Innovationen, Gründer, neue Ideen - vor welchen Herausforderungen steht das Sozial- und Gesundheitswesen?
Vortrag von Michael Bammessel, Präsident des Diakonischen Werkes Bayern e.V.
anschließend Diskussion
im Rahmen des Master-Studiengangs Wirtschaftswissenschaften im Sozial- und Gesundheitswesen
18.00 Uhr, EVHN, Eingang Roonstraße 27
10.11.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Verleihung der Förderpreise für herausragende EVHN-Abschlussarbeiten
17.00 Uhr, EVHN, Eingang Roonstraße 27
23.11.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Eine „Alternative“ für Deutschland? Das Programm der AfD auf dem Prüfstand
Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: Nationalismus und Demokratie. Von der weltweiten Sehnsucht nach einfachen Lösungen
2013 wurde die Partei gegründet. Heute sitzt sie bereits in vier ost- und vier westdeutschen Länderparlamenten sowie dem Europaparlament. Gegründet als wirtschaftsliberale Partei gegen immer neue Rettungsaktionen des Euro, bedient sie sehr unterschiedliche Strömungen im rechten Spektrum. Insgesamt bleibt ihr Kurs aber unklar: Während die einen offen mit der rechtspopulistischen FPÖ und anderen Parteien am rechten Rand Europas sympathisieren, versuchen andere allein ein konservatives Profil zu entwickeln. Will die AfD ein anderes Deutschland? Was bedeutet ihre Politik für Frauen, Migranten und Journalisten? Will sie ein anderes Europa oder gar keines? Referent: Prof. Dr. Uwe Kranenpohl, Evangelischen Hochschule Nürnberg, 19.30 Uhr
14.12.2016  Kalender Eintrag
mehr dazu
Amerika nach der Wahl. Kann die Spaltung der Nation überwunden werden?

Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: Nationalismus und Demokratie. Von der weltweiten Sehnsucht nach einfachen Lösungen
Bei keiner Präsidentenwahl waren die USA so gespalten wie diesmal. Mit Hillary Clinton und Donald Trump standen sich zwei Kandidaten gegenüber, die eine Richtungsentscheidung erzwangen: Während sie in demokratischer Tradition für Weltoffenheit kämpfte und außenpolitisch den Ausgleich suchte, propagierte er rechtspopulistisch „America first“, forderte Einreiseverbote für Muslime, Schutzzölle gegen Waren aus China und versprach, die Vereinigten Staaten zu alter Stärke zurückzuführen. Wird es gelingen, Gräben zwischen beiden Lagern wieder zu schließen? Was bedeutet es politisch für die einzige Weltmacht, wenn sie in Grundpositionen nicht (mehr?) zusammensteht? 
Referent: Prof. Dr. Andreas Falke, Direktor des Deutsch-Amerikanischen Instituts Nürnberg, International Studies der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 19.30 Uhr

11.01.2017  Kalender Eintrag
mehr dazu
Ent(?)-Politisierte Jugend? Engagement für eine weltoffene Welt
Diskussion im Rahmen der Vortragsreihe: Nationalismus und Demokratie. Von der weltweiten Sehnsucht nach einfachen Lösungen
Untersuchungen zeigen: Der jungen Generation ist es wichtig, das eigene Leben in Beruf, Liebe und Freizeit zu optimieren. Dafür werden Zeit und Geld investiert. Zugleich entsteht der Eindruck: Politik hat für junge Erwachsene keine Priorität. Doch ist es wirklich so? Was zeigen die neuesten Studien zu politischen Einstellungen und Wahlverhalten der Jugend? Wie verändern Internet und neue soziale Medien die Partizipation junger Erwachsener am politischen Prozess? Welche kreativen Formen politischen Engagements entstehen in der aktuellen Situation neu? Referentinnen: Diakonin Ilona Schuhmacher, Referentin für Jugendpolitik bei der Evangelischen Jugend in Bayern und Regina Renner M.A.
Politikwissenschaftlerin, Pädagogin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre der Universität Würzburg, 19.30 Uhr
Druckversion