Traumatisierte Flüchtlinge begleiten - Traumapädagogik in der Arbeit mit Geflüchteten. In Kooperation mit dem Trauma Hilfe Zentrum Nürnberg e.V.
10.11.2017  - 11.11.2017

In den letzten Jahren sind besonders viele Menschen aus Krisengebieten wie Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea und etlichen anderen Ländern nach Deutschland eingereist. Hinter sich haben sie meist eine lange und gefährliche Flucht. Daneben bringen sie unterschiedliche Probleme und Traumata mit, die eine sehr individuelle, traumasensible Begleitung erfordern. Um bestimmte Verhaltensweisen einzuordnen und stabilisierend wirken zu können, ist spezifisches psychotraumatologisches Wissen und traumapädagogisches Handwerkszeug sowie ständige Selbstreflexion und Selbstfürsorge hilfreich.


Die Bandbreite der benötigten Hilfe ist groß:
Ein vom Vater schwer misshandelter Jugendlicher aus Albanien, der demnächst volljährig wird und mit hoher Wahrscheinlichkeit dann abgeschoben wird, braucht ebenso Unterstützung wie ein Familienvater aus Syrien, dessen Haus zerstört wurde und der täglich fürchten muss, dass seiner in Syrien zurückgebliebenen Familie etwas zustoßen könnte.
Traumapädagogische Konzepte bieten hierfür viele Möglichkeiten. Das Seminar soll Einblick in und Ideen für die Arbeit mit dieser Zielgruppe geben.

Inhalte:
  • Einsatz psychoedukativer Erklärungsmodelle
  • Beziehungsgestaltung und sicherer Rahmen trotz unsicherer Strukturen
  • Kultursensible Ressourcenaktivierung
  • Umgang mit bestimmten Symptomen wie z.B. Schlafstörungen, Alpträumen, Flashbacks, Depression, selbstverletzendem und aggressivem Verhalten
  • Grenzen der Traumapädagogik
Termin:
Freitag, 10.11.2017, 16:00—20:00 Uhr
Samstag, 11.11.2017, 9:00—17:00 Uhr

Referentin:

Anne-Margret Wild, Dipl.-Päd. (Univ.), Personzentrierte Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche (GwG).
Erfahrungen als Psychologischer Fachdienst und Pädagogin in einer Clearingstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (umF) und in der Gruppenleitung von Wohngruppen für umF.

Zielgruppe:

Fachkräfte in der Flüchtlingsarbeit

Kursgebühr:

250 € regulär
230 € für Alumni der EVHN und Mitglieder des THZN

Gruppengröße:
12 bis 18 Teilnehmende

Anmeldung:

Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung unser Anmeldeformular Seminare.


Veranstaltungsort:
Evangelische Hochschule Nürnberg
Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg

Zurück zur Veranstaltungsliste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum