Kooperation mit der Belarussischen Pädagogischen Universität Minsk vertraglich besiegelt
19.10.2018

Am 22. Oktober 2018 wurde der Kooperationsvertrag zwischen der EVHN und der Pädagogischen Maxim Tank Universität in Minsk/Belarus unterschrieben. Damit sind die Weichen für die wissenschaftliche Zusammenarbeit und einen Dialog in Lehre und Forschung zwischen den beiden Hochschulen gesetzt. Die Präsidentin, Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach, und die Vizepräsidentin für Internationales, Prof. Dr. Helene Ignatzi, freuen sich auf den künftigen wissenschaftlichen Austausch unter Lehrenden und Studierenden. Bereits im November 2018 startet ein bilaterales studentisches
Forschungsprojektes mit einem sozialgerontologischen Schwerpunkt, dessen Ergebnisse im Rahmen eines Symposiums  präsentiert werden.


 
(v.l.n.r.) : Präsidentin der Evangelischen Hochschule Nürnberg, Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach, Prorektorin der Belarussischen Pädagogischen Universität Minsk, Prof. Dr. Svetlana Koptseva


Ein Besuch von Lehrenden aus Minsk ist für die „Internationalen Tage“ in März 2019 vorgesehen. Geplant sind außerdem gegenseitige Praktika, Hospitationen und wissenschaftliche Foren.





Vertreterinnen und Vertreter der Fakultät für soziale und pädagogische Technologien der Belarussischen Staatlichen Pädagogischen Universität Minsk und Vertreterinnen der Hochschulleitung der Evangelischen Hochschule Nürnberg




Fotos: Belar. Päd. Universtität Minsk mit freundlicher Genehmigung




< Zurück zur Nachrichten Liste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum