Was heißt eigentlich behindert?
18.06.2018

Das war das Motto der diesjährigen KinderUni für Schulklassen, einer Veranstaltung der EVHN im Rahmen des KinderUni-Programms der Stadt Nürnberg. Grundschülerinnen und Grundschüler aus sechs Klassen aus Nürnberg und dem Umland kamen am 15. Juni 2018 an die Hochschule, um in Workshops und Vorträgen Einblick in das Thema „Was heißt eigentlich behindert“ zu erhalten. Rund 120 Kinder waren dieses Jahr an der Hochschule und bekamen in einem Vortrag von Prof. Dr. Dieter Lotz unter anderem einen Einblick in das Leben von bekannten, prominenten Menschen mit Behinderung. Anschließend konnten die neugierigen Kinder Prof. Dieter Lotz Fragen stellen, die im Laufe des Vortrags entstanden sind. Danach wurden die Kinder, welche bereits in Gruppen eingeteilt wurden, in Workshops geleitet. Diese Workshops wurden von Studierenden der Hochschule organisiert und waren thematisch an verschiedene Behinderungsformen angelehnt.

In einem Workshop konnten Kinder zum Beispiel die Gebärdensprache kennenlernen, in einem anderen konnten die Kinder mit verbundenen Augen Bilder malen. Wieder andere konnten einen Hindernis Parcours absolvieren oder verschiedene Hilfsmittel wie einen Rollstuhl ausprobieren. Abschließend sind alle Kinder noch einmal im Hörsaal zusammengekommen und haben von ihren verschiedenen Workshops berichtet und reflektiert, was sie gelernt haben.

Die Kinder-Uni wurde im Rahmen eines Seminars organisiert von Prof. Dr. Roswitha Sommer-Himmel, Prof. Dr. Dieter Lotz und Studierenden der EVHN.


Text: Jonas Hörnschemeyer
Foto: Theresa Hauf



KinderUni der Stadt Nürnberg – Gesamtprogramm
https://kuf-kultur.nuernberg.de/kuf-angebote-projekte/kinderuni/wie-funktionierts/




< Zurück zur Nachrichten Liste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum