Neues Präsidium zum Wintersemester 2018/19 – Präsidentin und Vizepräsident bestätigt – neue Vizepräsidentin
22.05.2018

Das Kuratorium der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) hat die Mitglieder des neuen Präsidiums gewählt und folgt damit dem Vorschlag der Versammlung der EVHN: Am 17. Mai 2018 wurde Präsidentin Prof. PD Dr. Barbara Städtler-Mach für weitere vier Jahre im Amt bestätigt, ebenso Vizepräsident Prof. Dr. Joachim König. Neu gewählt wurde Prof. Dr. Helene Ignatzi zur Vizepräsidentin. Sie folgt auf Vizepräsident Prof. Dr. Michael Kuch, der nicht mehr zur Wahl angetreten ist. Kanzler ist wie bisher Kurt Füglein. Die Amtszeit des vierköpfigen neuen Präsidiums beginnt mit dem Wintersemester 2018/19 am 1. Oktober 2018 und dauert vier Jahre.

(v.l.n.r.) Das neues Präsidium der Evangelischen Hochschule Nürnberg ab 1. Oktober 2018: Prof. Dr. Helene Ignatzi, Vizepräsidentin, Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach, Präsidentin, Kurt Füglein, Kanzler, Prof. Dr. Joachim König, Vizepräsident


Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach (62) ist seit dem Wintersemester 2014 Präsidentin der EVHN und verantwortet in der laufenden Wahlperiode den Bereich Internationales und Weiterbildung/Wissenstransfer. Vor ihrer Wahl zur Präsidentin war sie fünf Jahre Vizepräsidentin und zuvor für drei Wahlperioden Dekanin der damaligen Fakultät für Gesundheit und Pflege. Die Professorin ist Gründerin des Instituts für Pflegeforschung, Gerontologie und Ethik der EVHN, das sich mit ethischen Herausforderungen im Gesundheitswesen befasst. 1996 wurde die Theologin und Diakoniewissenschaftlerin Professorin für Anthropologie und Ethik und Gründungsdekanin des neuen Studiengangs Pflegemanagement in Neuendettelsau. Der Studiengang wurde 1998 in die Evangelische (Fach-)Hochschule Nürnberg integriert. 2002 habilitierte die gebürtige Feuchtwangenerin an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau über die pastoralpsychologische Bedeutung der Seelsorge mit Kindern.

Prof. Dr. Helene Ignatzi (57) wurde zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Sie ist seit 2015 Professorin für Handlungslehre und Methoden der Sozialen Arbeit an der EVHN. Zuvor arbeitete sie als Professorenvertreterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum. Die gebürtige Schlesierin (Polen) studierte in Bochum Soziale Arbeit und im Anschluss daran an der Technischen Universität Dortmund Soziale Gerontologie, wo sie über häusliche Altenpflege zwischen Legalität und Illegalität am Beispiel polnischer Arbeitskräfte in deutschen Privathaushalten promovierte. Über 20 Jahre arbeitete Prof. Dr. Helene Ignatzi als Psychosoziale Fachkraft in der Alten- und Migrationsarbeit beim Deutschen Roten Kreuz in Bochum.

Prof. Dr. Joachim König (60) wurde in seinem Amt als Vizepräsident bestätigt. Er ist seit 1995 Professor für Allgemeine Pädagogik und Empirische Sozialforschung und leitet das Institut für Praxisforschung und Evaluation der EVHN. Er ist für den Bereich Ausbildung in die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) berufen, der er zuvor als gewähltes Mitglied seit 2007 angehörte. Seit fast 20 Jahren ist Prof. Dr. Joachim König Mitglied der Programmkommission der ConSozial – Kongress und Messe für den Sozialmarkt in Deutschland. Er verantwortet aktuell an der EVHN den Bereich Forschung, Entwicklung und Transfer.

Die zukünftigen Arbeitsfelder der Präsidentin, der Vizepräsidentin und des Vizepräsidenten werden bei der ersten Präsidiumssitzung des neuen Präsidiums für die Wahlperiode ab 1. Oktober 2018 festgelegt.



Dem Kuratorium der EVHN gehören 12 stimmberechtigte Mitglieder an, sechs Mitglieder der Hochschule, sechs Nicht-Hochschulangehörige. Die Versammlung, die über die Vorschläge für die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Präsidenten oder der Präsidentin sowie zur Wahl der Vizepräsidentinnen oder –präsidenten beschließt, setzt sich aus allen hauptberuflichen Professoren und Professorinnen sowie hauptberuflichen Lehrkräften, Vertreterinnen und Vertretern des nichtwissenschaftlichen Personals und Studierendenvertretern der EVHN zusammen.

Die Wahl wird rechtswirksam mit der Bestätigung durch den Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern.







Foto: EVHN, Pressemitteilung 22.05.2018





< Zurück zur Nachrichten Liste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum