Partnerschaft mit Kursk und Minsk intensiviert
11.01.2018

Bei einem Besuch von Vertreterinnen und Vertretern der EVHN-Partnerhochschulen in der Russischen Föderation und Weißrussland erhielten Studierende, Lehrende mit Mitarbeitende einen anschaulichen Einblick in Land, Leute, Lehre und Praxis, insbesondere über Heilpädagogik und Soziale Arbeit. Vom 10. bis 15. Dezember 2017 waren zu Gast Prof. Dr. Vladimir Lukyanov (Dekan), Prof. Elena Reprinzeva und Mikhail Gribov (Bachelorstudierender/Dolmetscher) von der Fakultät Heilpädagogik, Staatliche Universität Kursk/Russische Föderation. Und von der Belarussischen Staatlichen Pädagogischen Universität Minsk/Weißrussland waren es Prof. Vera Martynova (Dekanin) und Frau Aksana Kunitskaya (Dozentin), beide von der Fakultät für soziale und pädagogische Technologien.

 Die Gäste hielten unter anderem Vorträge zu den Themen „Soziale Arbeit in Russland und Weißrussland – aktuelle Themen, Ansätze, Konzepte“ und „ Aspekte zur Geschichte der Heilpädagogik in Russland und Aspekte zur Heilpädagogischen Diagnostik in Lehre und Praxis“ und besuchten das Wichern-Haus in Altdorf und die RDB Rummelsberger Dienste für Menschen mit Behinderung und gGmbH.




Foto: EVHN



< Zurück zur Nachrichten Liste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum