Kleines Schild – große Wirkung
24.02.2017

Die Fehlermeldungen über kaputtes Inventar haben sich im Nürnberger Seniorenheim „St. Lorenz“ zunehmend gehäuft. Zu viel und zu oft – und Grund genug, dass die Einrichtung dazu einen studentischen Projektauftrag an die EVHN, Studiengang Gesundheits- und Pflegemanagement, vergeben hat: Was sind die Ursachen von defektem Inventar aus Sicht der Pflegekräfte, und welche Strategien zur Vermeidung bzw. Reduzierung von Beschädigungen am Inventar können entwickelt werden? Dies untersuchten die Studentinnen Carolin Owesle und Laura Braun (3. Semester).


Mit einer quantitativen Befragung (Fragebögen), in qualitativen Interviews und in der Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung konnten diese Fragestellungen beantwortet und Maßnahmen ergriffen werden: Durch die Entwicklung eines Prozessablaufplans haben die Mitarbeitenden des Seniorenheims „St. Lorenz“ nun mehr Sicherheit im Umgang mit defektem Inventar. Eine Überarbeitung der Schilder für defekte Geräte und Hilfsmittel hilft, die Defekte leichter zu kennzeichnen. Die Entwicklung der Strategien hilft dem Seniorenheim in Zukunft, Defekte am Inventar zu reduzieren und verbessert den sorgsamen Umgang mit Geräten und Hilfsmitteln.

Aus Sicht der Pflegedienstleitung wurde schon allein durch die Fragebögen und Interviews eine Verbesserung des Umganges der Mitarbeitenden mit dem Inventar und eine Sensibilisierung für das Thema erreicht.

Die Ergebnisse der Befragung wurden allen Mitarbeitenden der Einrichtung in einem Vortrag präsentiert: Es wurden unter anderem die Auswertung der Fragebögen und die daraus resultierenden Strategien vorgestellt und diskutiert.




Text und Bild: Carolin Owesle und Laura Braun





< Zurück zur Nachrichten Liste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum