Zusatzausbildung Gitarre & Bandleitung
Wir bieten für Studierende aller Fakultäten eine kirchenmusikalische Zusatzausbildung in den Fächern Gitarre oder  Bandleitung an. Die Ausbildung ist auch für interessierte externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer offen.

Eine solche Zusatzqualifikation kann sowohl in religions- und gemeindepädagogischen als auch in sozialpädagogischen Arbeitsbereichen nützlich sein (z. B. in der musikalischen Jugendarbeit).
Zugrunde liegt dem Kurs eine theoretische Grundausbildung. Die Fachausbildung "Gitarre" oder "Bandleitung" setzt dann inhaltlich eigene Akzente. Insbesondere werden hier die Stilistiken der heutigen Popularmusik erarbeitet. Wer eine dieser zwei neuen Ausbildungsvarianten belegt, erhält somit eine erste solide Ausbildung im popularmusikalischen Bereich.

Der Kurs wird mit der kirchenmusikalischen D-Prüfung abgeschlossen, die in der bayerischen Landeskirche musikalischen Laien für den ehrenamtlichen und nebenamtlichen musikalischen Dienst in Gemeinden qualifiziert. Das Prüfungszertifikat gilt als kirchlich anerkannter Befähigungsnachweis ersten Grades und bedeutet eine bessere Honorierung der kirchenmusikalischen Tätigkeit.

Merkmale der Zusatzausbildung
  • Dauer: 2 Jahre, studienbegleitend in den Semestern 1-4
  • Kursgruppe: max. 12 Personen (6 "Gitarre", 6 "Bandleitung")
  • Ziel der Ausbildung im Fach "Gitarre" ist es, mit diesem Instrument in Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen Gruppen begleiten, Solostücke vortragen und die Gemeinde zum Singen anleiten zu können.
  •  Ziel der Ausbildung im Fach "Bandleitung" ist, ausgehend entweder von der Gitarre oder vom Keyboard eine Band aufbauen und leiten zu können und mit einer solchen Band Gottesdienste und sonstige gemeindliche Veranstaltungen musikalisch zu gestalten und Gruppen zum Singen anzuleiten.
  • Die D-Prüfung am Ende des Kurses wird vom Landeskirchenmusikdirektor bzw. durch von ihm beauftragte Personen ausgerichtet.
Ausbildungsinhalte

1. Grundausbildung
  • Musiktheorie
  • Hymnologie und Kirchenmusikgeschichte
  • Liturgik
  • Singen im Chor und Singeleitung
  • Stimm- und Gehörbildung
2a. Fachausbildung Gitarre
Vorausgesetzt wird ein Spielvermögen und Kenntnisstand, der dem "Kursbuch Gitarre - ein Lernprogramm zum Gitarre spielen lernen mit Gospels und neuen geistlichen Liedern" hg. von der AGG, Reutlingen 1996 entspricht. Es wird erwartet, dass zusätzlich zum hier angebotenen Gitarrenunterricht (Schwerpunkte: Gottesdienst, Literaturspiel, Literaturkunde) privater Gitarrenunterricht genommen wird.

2b. Fachausbildung Bandleitung
Im Gitarren- und Keyboardspiel wird das flüssige Begleiten eines Neuen geistlichen Liedes (etwa nach einem Satz der Band-Hefte aus dem Strube-Verlag) vorausgesetzt. Es wird erwartet, dass zusätzlich zum hier angebotenen Unterricht privater Gitarren- bzw. Klavierunterricht genommen wird.

Die genaue Ausbildungsordnung für die D-Prüfung hier als Download.

Eigenbeitrag
Zu den Instrumentalunterrichten wird ein pauschaler Eigenbeitrag von den Studierenden erhoben, der pro Semester 100,- € beträgt, die zu Beginn des Semesters überwiesen werden müssen, spätestens bis 31. des jeweiligen ersten Semestermonats (31.10. bzw. 31.03.): Bankverbindung
mit dem Verwendungszweck "D-Prüfung RP"

Fachlehrkräfte
Leitung D-Prüfung, Gitarre: Christoph Halmen, Diakon
Keyboard: Musiker Jonny Pechstein
Stimmbildung: Anna-Barbara Lackner-Widjaja, Gesangspädagogin
Musiktheorie (allgemeine Musiklehre): Johannes Brinkmann
Singen im Chor und Singleitung: Joachim Roller

Interessenten melden sich bitte persönlich bei
Christoph Halmen 0911 / 2029148
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum