Zertifikatslehrgang Lernberaterinnen und Lernberater (FH) - ein zukunftsweisendes Aufgabenfeld
17.04.2015  - 13.11.2015

April bis November 2015. Lernberaterinnen und Lernberater unterstützen Kinder, Jugendliche, Studierende und Berufstätige in ihrer individuellen Lernentwicklung und helfen beim richtigen Umgang mit Lernschwierigkeiten oder -auffälligkeiten. Sie berücksichtigen dabei immer die jeweiligen Lernerfahrungen der Hilfesuchenden. Der Lehrgang stellt Teilnehmenden die wichtigsten Grundlagen für eine qualifizierte Lernberatung zur Verfügung. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die Beratung nach erfolgter pädagogischer Diagnose (z. B. nach einem Intelligenztest oder der Diagnose ADHS) oder bei Prüfungsangst gelegt. Als Lernberaterin oder Lernberater können Sie in unterschiedlichen Bereichen tätig werden. Beispielhaft zu nennen sind hier Schulen, Beratungsstellen für Schülerinnen, Schüler und deren Eltern in allen Schularten, Fachakademien und Fachschulen, Nachhilfeinstitute, Bildungsträger, Ausbildungsbetriebe oder Hochschulen. Die Qualifizierung umfasst vier 1,5-tägige Präsenzseminare sowie im Kurs integrierte Lern- und Übungsphasen. Die  Qualifizierung wurde von der EVHN in Kooperation mit dem Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg (BZ / BCN) entwickelt und wird mit diesem gemeinsam durchgeführt.



Zertifikatslehrgang Lernberatung 2015
Ein modulares Angebot der Evangelischen Hochschule Nürnberg und des Bildungszentrums im Bildungscampus Nürnberg

Zertifikatslehrgang Lernberatung Lernen – die Zukunftskompetenz

In unserer Gesellschaft ist Lernen eine wichtige Bedingung, um eigene Zukunftschancen zu sichern und zu gestalten. Lernen ist jedoch nicht immer für jeden Menschen in gleichem Maße zugänglich. Negative Vorerfahrungen, Prüfungsangst oder Lernschwierigkeiten bedeuten für Betroffene oft erhebliche Nachteile, die durch eine fachkompetente Beratung verbessert oder beseitigt werden können.


Aufbau und Inhalte

Die Qualifizierung umfasst vier 1,5-tägige Präsenzseminare sowie im Kurs integrierte Lern- und Übungsphasen. Die jeweiligen Inhalte sind in selbst durchgeführten Beratungsgesprächen (mindestens 20 Stunden) möglichst im beruflichen Umfeld anzuwenden. Begleitend hierzu sind Intervisionsgruppen zu bilden, in denen die Inhalte des Lehrgangs und eigene Beratungsfälle besprochen werden sollen (zeitlicher Umfang mindestens 15 Stunden). Die Qualifizierung schließt mit einer Facharbeit und einem Kolloquium ab. Teilnehmende, die die Beratungsgespräche nicht bis zum Termin des Kolloquiums durchgeführt haben, erhalten nach erfolgreicher Prüfung eine Teilnahmebestätigung. Das Zertifikat wird dann bei Nachweis der fehlenden Beratungseinheiten nachträglich ausgestellt. Die Studieninhalte werden von erfahrenen und wissenschaftlich qualifizierten Dozentinnen und Dozenten aus den unterschiedlichen Bereichen der Bildungs- und Lernforschung vermittelt. Diese Qualifizierung wurde von der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) in Kooperation mit dem Bildungszentrum im
Bildungscampus Nürnberg (BZ / BCN) entwickelt und wird mit diesem gemeinsam durchgeführt.


Die Studieninhalte

Modul 1: Lerngeschichte, Auftragsklärung, Einführung: Theorie der Gesprächsführung
• Die individuelle Lernbiografie und ihre Bedeutung für die Lernberatung
• Grundlagen der Beratung
• Ablauf eines Beratungsgesprächs
• Auftragsklärung als wichtige Grundlage von Beratungsgesprächen

Modul 2: Reflexion und Evaluation
• Gegenstand der Pädagogischen Diagnostik, Überblick über diagnostische Methoden
• Grundbegriffe der Testtheorie und Testkonstruktion, Aussagekraft statistischer Kennwerte
• Lern- und Leistungsdiagnostik, Diagnostik sozialer und kognitiv-emotionaler Merkmale
• Beispielhafte Übungen anhand von Diagnoseinstrumenten (Fragebogen, Tests)

Modul 3: Beratung in der pädagogischen Diagnostik
• Diagnostische Prozesse und diagnostische Kompetenz
• Von der pädagogischen Diagnostik zur Lern- und Leistungsberatung
• Klientengerechte Präsentation diagnostischer Daten
• Beratungsstrategie und –methode, Technik des Beratungsgesprächs

Modul 4: Beratungsgespräche, Konfliktmanagement, Lernwiderstand
• Lernschwierigkeiten (z. B. Gefühle und Lernen, Entwicklungsaufgaben in der Pubertät)
• Lernrelevante Erlebens- und Verhaltensauffälligkeiten (z. B. Prüfungsangst, Teilleistungsstörungen wie Legastheni und Dyskalkulie sowie ADHS)
• Beratung bei Lernschwierigkeiten (z. B. Ressourcen und Copingstrategien in der individuellen Lernbiografie, Entspannungsverfahren und weitere praktische Tipps)


Zugangsvoraussetzungen

Zugelassen werden können Absolventinnen und Absolventen der Qualifizierung Lernbegleitung vom Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg (BZ / BCN), die in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg angeboten wird. Wer vergleichbare Kompetenzen z. B. durch ein Hochschulstudium der Psychologie, der Bildungs- und Erziehungswissenschaften oder eine einschlägige Weiterbildung nachweisen kann, kann ebenso zugelassen werden. Es erfolgt hier eine Einzelfallprüfung. Informationen zur Qualifizierung Lernbegleitung vom BZ / BCN erhalten Sie hier: www.suedpunkt-nuernberg.de / Lernpunkt.73.0.html


Studienplan

Der Besuch der vier Präsenzmodule, die durchgeführten Beratungsgespräche sowie die Anfertigung einer Facharbeit und ein Abschlusskolloquium sind Voraussetzungen für das Zertifikat: Lernberater/-in (FH).


Termine

Freitag 14:00 - 19:00 Uhr, Samstag 09:00 - 16:30 Uhr

Modul 1
17. / 18.4.2015
Christa Stahl-Lang M.A., Nürnberg

Modul 2
8. / 9.5.2015
Prof. Dr. Gerd E. Stolz, Nürnberg

Modul 3
19. / 20.6.2015
Prof. Dr. Gerd E. Stolz, Nürnberg

Modul 4
17. / 18.7.2015
Dipl.-Psych., Dr. Sandra Gabler, Erlangen
Abgabe der Facharbeit 12.10.2015


Abschlusskolloquium, Zertifikat Freitag, 13.11.2015


Anmeldeschluss: 20. März 2015

Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt. Maximal 18 Teilnehmer/-innen.

Kosten 690 Euro

Ansprechpartnerin
Zertifikatslehrgang Lernberatung,
Evangelische Hochschule Nürnberg
Christa Stahl-Lang
Bärenschanzstraße 4
90429 Nürnberg
Tel. 0911 27253-815 oder -711 (Sekretariat)
christa.stahl-lang@evhn.de
Veranstaltungsort:
Evangelische Hochschule Nürnberg
Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg

Zurück zur Veranstaltungsliste
Druckversion
Evangelische Hochschule Nürnberg  |  Bärenschanzstraße 4, 90429 Nürnberg
Datenschutz Impressum